Frage von Tobi4567890, 29

Sollte man bei einem ausführlichenm Lebenslauf in Aufsatzform für die Bundespolizei begründen bzw. seine Motivation für diesen Beruf erläutern?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von goali356, 23

Als ich einen ausführlichen Lebnslauf fürs Studium geschrieben habe, war sogar verlnagt dass darauf auch die Studienmotivation hervorgeht.

Ich würde es aufjedenfall reinschreiben. Meist kann man es anhand seiner Lebensbiographie und seinen Erfahrungen gut begründen.

Antwort
von lovelygirly2805, 26

Wäre bestimmt gut, wir haben in Englisch für so ein amerikanischen Lebenslauf gelernt, dass man ein persönliches Statement am Anfang schreiben sollte, seitdem mache ich das für meine Praktikabewerbungen immer und es kommt eigentlich immer gut an:)

Antwort
von Michaeloe, 25

Ich würds machen je Ausführlicher desto besser.

Antwort
von yoda987, 25

Schon wieder deine Frage zum Lebenslauf. Also Egal was für eine Form die von dir verlangen, an deiner Stelle würde ich mir erst einmal im Internet Musterbeispiele raussuchen und die dann darauf aufbauen oder mit deiner abgleichen.

Kommentar von Tobi4567890 ,

Einige lassen es weg andere wiederum nicht! Und ich frag einfach nach um zu Wissen was besser beim Arbeitgeber rüberkommt

Antwort
von DoxckieD, 15

ja natürlich, sie wollen doch wissen,warum da einer zu ihnen kommen will,schreib nichts von geld oder unkündbarer Beamter oder sowas und übertreib nich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community