Frage von User0000000, 44

Sollte man bei dieser clownsache mit waffe wie messer zur selbstverteidigung rausgehen?

Weil das mit den clowns geht echt zu weit

Antwort
von FloTheBrain, 6

Es geht hier nur um Notwehr. Gehst du davon aus, dass du gleich angegriffen wirst, weil dich jemand mit gefährlichen Gegenständen bedroht, darfst du dich wehren. Auch mit Messern. Jedoch eskaliert das erheblich eine solche Situation und die Gefahr für Opfer oder Angreifer dabei zu Tode zu kommen ist groß.

Ein Pfefferspray wäre viel besser. Damit kannst du Abstand halten und niemand mit Pfefferspray im Gesicht und den Augen wird dir lange hinterher rennen. Dabei ist es wichtig eins mit Strahl zu benutzen (Jet), keins mit Zerstäuber (Fog).

Antwort
von Kuno33, 27

Statistisch gesehen, ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass Du einen Verkehrsunfall erleidest, wenn Du im Auto fährst. Verzichtest Du deshalb auf das Autofahren? Trägst Du im Auto neben den ohnehin vorhandenen Sicherheitsvorkehrungen im Auto einen Helm und einen besonderen Schutzanzug?

Das wäre wahrscheinlich effektiver, als wegen einiger Horrorclowns sich zu bewaffnen.

Antwort
von RicSneaker, 13

Also ich fände es nicht schlimm, wenn du etwas Pfefferspray mitnimmst. Messer sind als Selbstverteidigungsmittel völlig ungeeignet. Ich bin auch der Meinung, dass man sich in Zeiten von allen möglichen kranken Leuten und auch schon "Killerclowns" schützen sollte. Wenn du mehr zu Selbstverteidigungsmitteln erfahren willst, dann googel am besten mal "legale Selbstverteidigungsmittel" ;)

Antwort
von darkhouse, 22

Gewalt mit Gewalt bekämpfen? Sinnvolle Eskalation...

Würde ich nicht, Messer sind auch in dem kleinen Rahmen, den du in der Öffentlichkeit mitführen darfst, gefährlich und können jederzeit entwendet und gegen dich verwendet werden. Meist sind derartige Angreifer geschickter im Kampf und haben weniger Hemmungen als du in dem Moment. Deswegen auch keine Schreckschusswaffe mit dem allseits so heiß begehrten kleinen Waffenschein. Du hast Schießhemmung, völlig natürlich, hast das Risiko, dass du die Waffe verlierst, ein hohes Selbstverletzungsrisiko, denn auf welcher Distanz willst du denn einen Angriff sicher feststellen und dann abwehren? Deswegen ist auch Pfefferspray eher nichts für die unmittelbare Nähe. Bei Schüssen werden evtl. Helfer abgeschreckt.

Laut rufen, selbstbewusst auftreten, ansprechen, und für unter 20 € einen Taschenalarm am Schlüsselbund haben. Einmal ausgelöst, verschreckt der zuverlässig Angreifer. Und Helfer werden angelockt.

Kommentar von User0000000 ,

wo würde man die den bekommen ? ^^

Kommentar von darkhouse ,

Amazon, "Taschenalarm" oder "Taschensirene" eingeben. Hochton 140 dB(A). Kosten unter 20 €.

https://www.amazon.de/EPOSGEAR-Pers%C3%B6nliche-Schl%C3%BCsselalarm-Angriff-Batt...

Nachteil von Pfefferspray und Schreckschusswaffe: Du bist immer erstmal im Bereich der Straftat Körperverletzung, evtl. gefährliche Körperverletzung schon drin, kommst nur über eine Notwehrsituation aus der Rechtswidrigkeit raus.

Antwort
von LeonardM, 12

Die Polizei rät nicht agressive waffen mit zu führen nur wegen dieser klaunssache. Sie können wie du dir denken kannst gegen dich verwendet werden.

Antwort
von Leonsonnenberg1, 19

Also ich würde es machen aber nur ein kleines Taschenmesser aber Waffe nicht weil wenn die Polizei das sieht dann wird es strafbar denk dran 

Kommentar von User0000000 ,

ja nur so ein messer was man beim waffengeschäft bekommt

Antwort
von Chevejo, 9

nein, lerne legal zu kämpfen ohne Waffen - Kickboxing, Karate, Kung-Fu ect.

Antwort
von Kuestenflieger, 20

das wäre nicht zu raten , denn wer geistig minderbemittelte verletzt wird bestraft .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten