Frage von Shine1993, 177

Sollte man auf Windows 10 updaten?

Hab Angst das irgendwas danach nicht funktioniert oder der PC langsam wird..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Yizztoph, 67

Nein! Ich empfehle allen die unbedingt bei Windows bleiben wollen Windows 7 zu nutzen... Ist meiner Meinung nach immer noch das beste.

Kommentar von USBFinger ,

Also ich bin mit Windows 10 extremst zufrieden. Meiner Meinung nach eines der Besten Windows.

Kommentar von WickerTom ,

... wenn man die Treiber bekommt! Windows 7- 64Bit konnte man 2 Jahre nicht nutzen da die Treiberhersteller erst mal ales erneuern müssen ... so wie die Umstellung von 32 auf 64 Bit ... oder 64 GB Arbeitsspeicher ... vieles braucht bzw. kann sogar damit noch nicht umgehen ... und den Ausführen in Version xxx kannst vergessen geht auch nur bei der Hälfte! 

Antwort
von kuku27, 43

gehe auf W10, von W7 und W8 gratis, und sieh es dir an. 

Unzufrieden? Innerhalb eines Monats kannst mit einfachem Klick wieder zurücksteigen.

Eine Sicherung davor wäre natürlich zu empfehlen.

Aber bitte wieder zurücksteigen denn sonst ist die W7 Seriennummer zu W10 gewandert

Antwort
von ChrizZly2030, 79

Hallo,

Was hält dich denn überhaupt an Windows? Wie ich sehe fühlst du dich unwohl mit der Situation.

Wieso? Weil Windows dir die Option bietet gratis upzugraden?

Oder weil Windows dich praktsch zwingt zu upzugraden?

Wenn es zweiteres ist würde ich mir überlegen, ob ein Linux System nicht etwas besser für dich wäre. Linux hat den Vorteil, dass Linux nicht kommerziell ist und auch keiner Firma gehört, so dass bei Linux nicht der Profit an erster Stelle steht.

Wenn du Linux in Erwägung ziehst, kann ich dir noch viel mehr dazu erzählen.

Dazu ,müsste ich halt nur wissen welche Programme du nutzt um dir dann zu sagen, ob diese auch auf Linux laufen.

Langsamer wird Linux auch nicht. Linux ist erfahrungsgemäß sogar schneller als jedes Windows (hängt natürlich von deinen Programmen ab, die mitstarten).

-ChrizZly

Kommentar von Agentpony ,

Linux hat den Vorteil, dass Linux nicht kommerziell ist und auch keiner Firma gehört, so dass bei Linux nicht der Profit an erster Stelle steht.

...was nicht automatisch einen Vorteil darstellt, so romantisch es sich anhören mag.

Kommentar von WickerTom ,

Das kommt ganz drauf an was er machen will ... wenn ich umsteige kostet das mir mal schnell 20.000€ 

Windows ist verbreitet, Linus dagegen haben nicht mal 1% der Nutzer ...

Kommentar von ChrizZly2030 ,

@Agentpony nenne mit bitte Nachteile des open Source Prinzips? viele unternehmen finanzieren freie Projekte. natürlich bietet dies nicht automatisch Vorteile. aber für ein Betriebssystem kann das vielerlei Vorteile haben. zum Beispiel sieht man die Profitgier von Microsoft mittlerweile stark. ein unternehmen, welches Betriebssysteme herstellt sollte nicht Plötzlich merken, dass man mit den Daten der Nutzer wesentlich mehr Geld machen kann als mit den Betriebssystem selber.

Kommentar von ChrizZly2030 ,

@WickerTom. natürlich ist so ein umstieg nicht für jeden gut. daher Frage ich immer, welche Programme genutzt werden und wozu der PC genutzt wird.

Antwort
von alwe27, 52

Solange bei dir rechts unten das Windows-Logo angezeigt wird ist es sehr empfehlenswert. In meiner Familie haben wir es jetzt schon auf allen PCs installiert. Auf meinem Laptop kam kein offizielles Update, da Acer meinen Laptop als zu langsam für Windows 10 empfand. Ich habe es trotzdem installiert und es läuft sogar dort fehlerfrei.

Antwort
von silanina, 41

Nein du brauchst kein Angst zu haben, ein windows 7 oder 8 reicht schon.

Antwort
von Applwind, 75

Hallo,

Ich halte von einem System das mich zwingt zu updaten nichts. Nach 5 Tagen installiert es sich selber. Nein, danke

LG

Antwort
von Simonboss, 55

Backup das aktuelle System zuerst. Dann upgraden. Wenn damit nicht zufrieden bist. Downgraden. :)

Antwort
von mumi57, 79

Wenn du gamer bist: Ja (musst du früher oder später)
Wenn du nur im Internet surfst: Nein
Wenn du was besseres suchst: Ubuntu x)

Kommentar von Shine1993 ,

Dann behalte ich lieber Windows 7 bis ich mir irgendwann nen neuen PC hole

Kommentar von mumi57 ,

Jo, Windoof 10 ist zwar schneller aber einige stört das Design, was mir eigentlich **** egal ist. Habe auf meinem PC einen Triple Boot (Das ich beim starten des PCs zwischen OSX, Windoof 10 und Ubuntu wählen kann) Hab also alle Betriebssysteme xD

Kommentar von WickerTom ,

Wenn du beruflich arbeitest recht dir ein Windows 7 - 32 Bit bedingt 64 Bit System mit 8 GB

Antwort
von Mrxmen24, 79

Nö ich find win 10 top!

Kommentar von Mrxmen24 ,

Ich weiß echt nicht was alle haben... ich hab's, bin sehr zufrieden und bin nicht nur der standart Pc Nutzer, sondern arbeite auch mal gern mit dem Gerät und benutze deshalb fast alle Funktionen von Win. Was ich zu Linux sagen kann, mir gefällt die Art nicht so gut wie bei Windows, klar es gibt Sachen die Linux besser macht, aber Windows hat meiner Meinung nach mehr Vorteile und auf jeden Fall unterstütz es mehr Anwendungen. Ich würd Windows für jeden normalen Pc Benutzer empfehlen und der neue Ableger Win 10 ist echt gut.

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Was ist ein normaler benutzer?

Ein Zocker ist mit Windows gut bedient.

Aber ein normaler Nutzer (internet, Mails, Office und co.) ist denke ich auf jeden bei Linux auf der besseren Seite.

Kommentar von medmonk ,

Aber ein normaler Nutzer (internet, Mails, Office und co.) ist denke ich auf jeden bei Linux auf der besseren Seite.

Ich habe bereits mehren Kunden versucht eine Linux Distribution schmackhaft zu machen. 90% davon wünschten sich schnell die gewohnte Windows Oberfläche zurück. Das große Software Angebot für die Windows Plattform unter anderem eine Rolle spielt. 

Kommentar von ChrizZly2030 ,

die Software eines Standard Nutzers, wie ich ihn definiert habe gibt es für Berufe Systeme. eine Windows ähnliches Oberfläche bekommt man mit KDE. und die Windows 8 Oberfläche kann man eigntl. nicht wieder haben wollen

Kommentar von Mrxmen24 ,

Windows 8 ist auf jeden Fall unübersichtlich und doof designt, aber ich komme mit dem Windows 10 Design gut klar! Der standart Pc Nutzer hatte mal einen Windows xp, 7... Rechner und ist an das Design gewöhnt. Es ist schon eine Umgewöhnung um sich an Linux zu gewöhnen. Außerdem unterstützt Windows mehr Programme, als Linux. Für den einfachen Nutzer wird eine exe runtergeladen und man drückt so lang auf weiter, bis das Programm startet.( Was allerdings nicht zu empfehlen ist). Aber so oder so das ist meine Sicht und ich werde bei Windows bleiben ,denn so einen krassen Performanceschub gibt Linux bei einem Xeon sowieso nicht, da alles so oder so schnell ist... und was mir auch wichtig ist ist, dass meine Grafikkarte die neusten Spiele mit Dirct X 12 laufen lassen kann... :D. So Programmiertechnisch kann Windows auch alles was ich brauchen könnte und noch mehr. Ansonsten Virtual-Box mit Linux , aber naturlich kann man auf I-OS sowieso am besten programmieren :'D.

Kommentar von ChrizZly2030 ,

Virtual Box ist schlecht, wenn du mit MPI programmieren willst ;)

Ich selber hatte Windows XP und Vista. Habe mir dann Linux installiert und fand mich sehr schnell ein. (Windows 7 kam dann später).

Und ich denke, es ist nicht nur sicherer, sondern auch einfacher die Software von einer Repository zu installieren, als eine exe herunterzuladen und sich dann durchzuklicken. Womöglich dann noch irgendwelche Plug Ins für Browser und co zu installieren.

Als Beispiel gibt es unter Ubuntu 4 Möglichkeiten ein Programm zu installieren.

1) übers Terminal mit dem Befehl: apt-get install [programmname] (fertig. Das wars schon)

2)Im Ubuntu Software Center: Nach Software suchen und auf Installieren drücken.

3) Die Windows Methode: Eine .deb (statt .exe) suchen und per Doppelklick ausführen.

4) Den Quellcode kompilieren.

Der Vorteil der Standard Methoden (die ersten beiden ) ist, dass die Software immer aktuell ist und automatisch mit dem Betriebssystem aktualisiert wird.

Ich persönlich finde das Design von Windows 10 auch ganz schick. Dieses sieht auch aus wie Win7 in modern. Trotzdem muss ich bei Windows 10 nach jeder Funktion in der Suchleiste suchen. Und dann ist es ja nicht mehr übersichtlich.

Aber so oder so das ist meine Sicht und ich werde bei Windows bleiben
,denn so einen krassen Performanceschub gibt Linux bei einem Xeon
sowieso nicht, da alles so oder so schnell ist

Klar kannst du bei Windows bleiben. Ich will dich nicht vom Gegenteil überzeugen. Ich will viel eher, dass Linux von Leuten entdeckt wird, welche Linux nicht kennen und zu denen Linux z.B. passen könnte. Vielen gefällt Windows nicht. Diese haben aber kein Geld fürn Apple Produkt und kennen Linux gar nicht erst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community