Frage von Schmittsegon, 42

Sollte man als Mann mindestens einmal im Leben einen Vollbart gehabt haben?

Ich bin nun schon über 30 und hatte noch nie einen Bart. Jedenfalls hab ich ihn noch nie länger wachsen lassen als 7 Tage. Es fing dann so an zu kratzen, dass ich ihn wieder abnahm. Trotzdem würde mich interessieren, wie ich mit einem richtigen Bart aussehen würde.

Daher meine Frage:

Gibt es hier Männer, die noch nie einen richtigen Vollbart hatten, wenn auch nur kurzzeitig um es auszuprobieren? Und an diejenigen, die einen haben oder hatten: Wie konntet ihr das Kratzen überstehen?

Antwort
von DinoMath, 32

Man gewöhnt sich mehr oder weniger dran^^

Selbe Frage man man mit langen Haaren stellen und finde muss jeder für sich entscheiden ob man ein Leben lang sich fragen will wie es wohl wäre^^

Kommentar von Schmittsegon ,

Lange Haare hatte ich schon. :))

Antwort
von MaRo1983, 18

Nur wenn du in der Lage bist einen Baum zu fällen, dann kannst du dir auch einen Vollbart wachsen lassen.

Spaß beiseite: Das Kratzen geht nach ein paar Tagen weg. Einfach durchhalten.

Antwort
von 3runex, 24

Mit (momentan) Anfang 20 habe ich mich auch mal einen Vollbart gewagt. Mehr als wenige Zentimeter kriege ich aber leider nicht hin, da er nicht so schön und dicht gewachsen ist. Aber selbst diese relativ kurze Länge hat schon ziemlich genervt, z.B. beim Schlafen und an der Oberlippe hat es auch ziemlich gekratzt. Werde es aber in Zukunft definitiv noch mal probieren. Finde jeder sollte es einmal ausprobieren und schauen, ob es einem steht.

Habe etwas längere Haare, "könnte" also daher eine gute Kombi werden. :)

Antwort
von Bargh, 15

Ein Mann muss drei Dinge im Leben tun: Ein Haus bauen, ein Kind zeugen und einen Baum pflanzen.

Also obwohl ein Vollbart nicht obligatorisch ist: wenns juckt, dann kratz. Wenn die Haare länger werden geht der Juckreiz schon weg.

Kommentar von Schmittsegon ,

2 von 3 sind bereits erledigt :-)

Kommentar von Bargh ,

Also gut, falls Du noch keinen Baum gepflanzt haben solltest, dann darfst Du das mit einem Bart substituieren ;)

Antwort
von sepp333, 11

Ich hab Bart seit 7 Jahren das Kratzen geht mit der richtigen pflege weg ich benutze Bartöl. Und ja jeder Mann sollte einmal im Leben das ganze ausprobieren.

Antwort
von blattfruit, 37

probiers doch einfach aus. wenn du irgendwann stirbst dann bereust du es vielleicht dass du es nicht ausprobiert hast

Kommentar von Schmittsegon ,

Ja, in diese Richtung geht meine Überlegung. Ich möchte nicht auf dem Sterbebett liegen und denke:,, Mist, hätte ich mal einen Bart".

Kommentar von DinoMath ,

dann tus!

Bei den Kopfhaaren weiss ich, dass man ne Phase überstehen muss indem die Haare genau in die Augen fallen können, aber noch nicht per Zopf hinten angebunden werden können.

Das ist super ätzend, geht aber vorbei.

Ein prächtiger Bart dürfte viel weicher sein, aber beidem ist gemein: es sind auch immer paar kürzere dabei, also es wird weniger aber nie ganz weg gehen.

Wenn die Überlegung ist ob andere das nicht doof finden solltest du es umso eher machen^^

Wenn du das selbst unschön findest, dann muss auch nicht.

Man muss nicht alles mal gemacht haben, wenn man auch so weiss, dass mans nicht will, aber du scheinst das nicht zu wissen, also machs doch mal.

Kommentar von blattfruit ,

mehr als blöd aussehen kann es ja nicht und dann rasierst du es einfach ab und ende

Antwort
von brido, 33

Als Frau kann ich nur sagen, ich finde die grauslich. 

Kommentar von DinoMath ,

Die natürliche Gesichtsbehaarung mal freien Lauf zu lassen?^^

Kommentar von Bargh ,

Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community