Frage von Modrian, 221

Sollte man ähnlich wie in Israel das Waffenrecht lockern um eine schnelle Reaktion auf Terrorismus zu ermöglichen?

Es hat sich bereits oft gezeigt, dass es verheerend ist, wenn Terroristen sich mit ihren illegalen und überlegenden Waffen minutenlang austoben können, bis die Polizei den Ort des Geschehens erreicht. Daher hat Israel letztes Jahr das Waffenrecht gelockert um damit die Zivilbevölkerung zu bewaffnen.

Warum macht man das nicht auch in Europa?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HellGMG, 161

Natürlich sollte man das!
(... eine Art "Waffen-Führerschein" vorausgesetzt)
Aber leider wurde zu vielen unserer Mitbürger immer eingebläut, dass Waffen grundsätzlich iih, baah und pfui sind... auch er sie gegen "böses" eingesetzt werden...

Kommentar von Modrian ,

Schöner Vergleich mit dem Feuerlöscher.

Antwort
von WosIsLos, 221

Das bringt nichts.

Schußwaffen sind teuer und willst du Kinder und Senioren auch mit Pistolen rumlaufen lassen?

Ungeübte Schützen werden nicht selten durch die eigene Waffe verletzt.

Kommentar von Modrian ,

Ich sprach von einer Lockerung. Nicht vom kompletten Löschen jeden Waffenrechts.

Kommentar von kheido ,

Schußwaffen sind teuer .....

Nö.......

Subkompakte moderne Selbstladepistolen oder Revolver zur Selbstverteidigung bekommt man neu für 6...700€.

Gebrauchtwaffen in sehr gutem Zustand liegen oft bei 3...400€, Waffen in nicht ganz so leistungsstarken Kalibern  ( welche aber zur Selbstverteidigung immer noch völlig ausreichen ) wie z.B. 9mm kurz oder 32ACP bekommt man gebraucht  z.T. für unter 100€.

.....willst du Kinder und Senioren auch mit Pistolen rumlaufen lassen?

Was sollen diese unnötigen Übertreibungen...?

Wieso muß eigentlich eine sinnvolle liberalisierung von Waffengesetzen immer sofort mit dem Zwang gleichgesetz werden, daß dann ab sofort jeder eine Waffe tragen muß....?

Ungeübte Schützen werden nicht selten durch die eigene Waffe verletzt.

Ungeübte Heimwerker sägen sich gern mal Finger ab, ungeübte Skifahrer brechen sich gern mal die Knochen und ungeübte Motorradfahrer landen gern mal in der Leitplanke......

So what...?

Man verbindet eine waffenrechtliche Erlaubnis zur Selbstverteidigung dann eben mit ein...zwei jährlichen Nachweisen von diversen Trainingseinheiten und gut is.....

Antwort
von Galgenvogel1993, 127

Weil die Leute schlecht informiert über das Thema sind und Angst haben. Hier in Europe werden in Tschechien und Österreich auch Lizenzen zum Waffentragen recht frei vergeben und passieren tut dort nichts damit, genau wie in den USA. 

Nur haben die Leute halt das Bild davon, das sich Leute, sobald ne Waffe im Spiel ist, sich wegen Parkplätzen gegenseitig abknallen. Dass das so nicht passiert ist für diese Vorstellung irrelevant.

Antwort
von CodingHero, 189

Hallo Modrian,

ich weiß, dass das sehr wenig bringt, aber zumindest gegen "leichte Kriminalität" bringen legale Waffen was. Ich z.B. besitze Tränengas. Eine Schreckschusspistole oder Schlagstöcke würden auch gehen. Nur bringt das ganze bei Schießereien oder Attentätern ÜBERHAUPT NIX!

Antwort
von PatSich, 99

Warum man das in Europa nicht macht ?

Ganz einfacher Grund:

Die Politiker haben Angst vor Bürgern mit Waffen, falls es zu Aufständen kommt. Ob wir bei Terroranschlägen drauf gehen interessiert niemanden, solange man selbst bewaffnete Personenschützer und eine schusssichere Limousine hat.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten