Sollte in der Schule "Googeln" gelehrt werden?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 11 Abstimmungen

Ja, das macht Sinn 45%
Die User sind nur zu bequem selber zu Googeln 36%
Nein, weil es nicht wichtig ist 18%

9 Antworten

Ja, das macht Sinn

Das Phänomen kennt man früher, es gab Schüler die haben rein gar nichts in Lexika oder Bücher gefunden. Immer hieß es man hat nichts gefunden. Anscheinend geht das weiter so, auch wenn man die Antwort vor der Nase hat, dass nennt sich dann Faulheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, das macht Sinn

Da ich das auch außerhalb dieser Seite immer wieder sehe wie sich manche Leute anstellen wenn sie mal etwas im Internet raussuchen sollen, ein ganz klares ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die User sind nur zu bequem selber zu Googeln

Nicht nur zu bequem, sondern auch zu faul oder zu dumm die richtigen Schlagwörter zu nehmen. Ein bisschen ist auch GF schuld ( wenigstens auf dieser Seite ), da sie solche Fragen für gut heißen und auch noch mit Punkten belohnen. So kann man Faulheit auch unterstützen - warum soll man dann als User kreativ weiterdenken. Das machen dann Andere.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Kinder locker vom Hocker herausfinden, wie man SMSt und  Facebook, Instagram, WhatsApp etc. bedient, ist es glaube ich überflüssig, ihnen in der Schule einen Einführungskurs in Google zu halten. Denn für die Formulierung der Suchbegriffe muss man ja ohnehin ein wenig kreativ sein. Was mich überrascht, ist, dass offensichtlich ein Informationsdefizit bezüglich Wissensportalen wie Wikipedia, Duden oder LEO Dictionary besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, weil es nicht wichtig ist

Nicht, weil goggeln nicht wichtig ist, sondern weil viele Leute dann glauben, man könne es nur in der Schule lernen und das es des Unterrichtens bedarf, damit man es lernt.

Des Weiteren glaubten dann noch mehr Leute, dass es außer Google keine anderen Suchmaschinen gibt.

Man lernt die Suche im Internet, in dem man sucht.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, das macht Sinn

Ob ihr es glaubt oder nicht:

Wir haben es gelernt!

In ITG, 9. Klasse. Wir haben sogar einen Test darüber geschrieben :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja, das macht Sinn

Ich rege mich täglich über diese Fragen auf, die nach 10 Sekunden über Google beantwortet wären. Und einfacher als hier eine Frage zu stellen ist es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die User sind nur zu bequem selber zu Googeln

Ich finde, Schule ist nicht dazu da, um den Umgang mit dem Internet und der ganzen neumodischen Technik zu erlernen.

Wenn man an unserer Schule die Leute fragt, ob sie wissen, wie man im Internet sucht, dann würden das alle wissen.

Die Zeit in der Schule kann man viel sinnvoller nutzen. Und googeln kann ganz leicht zuhause erlernt werden.

Viele sind einfach zu faul, auch bei schwierigen Fragen jeden der Treffer durch zu gucken.

Es ist also auf keinen Fall Unwissenheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Googlen lernen? Ein 3jähriger stellt schon Fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
05.11.2015, 12:01

Das machen viele User hier ja auch :-)

Und die sind älter als 3 Jahre :-)

2