Frage von DavidSkubb, 154

Sollte ich zur bundeswehr gehen?

Ich bin 13 jahre und liebe waffen... Das heist ich bin ein begeisterter softairspieler und besitze auch mehrere von Ihnen. Es macht mir wirklich unglaublich viel spass damit im Wald rumzurennen und mich mit meinen freunden abzuballern Aber das komische ist dass ich darin auh einfach total gut bin und sie immer besiege...-.- [eigenlob stinkt (sry :D)] Deswegen frage ich mich des öfteren ob ich nicht zur bundeswehr sollte wobei ich allerdings auf keinen fall irgendwo in einem anderen land draufgehen will weil mich irgendein terrorist abknallt :(

Kann mir bitte jemand sagen was er davon hält Danke im voraus für die antworten :)

Antwort
von pbheu, 80

waffen sind durchaus faszinierend. ich habe mit 13 genauso gedacht wie du. aber da gibt es ein paar tatsachen, die du dir nochmal überlegen solltest.

wenn du mit 13 alleine durch den wald spazierst, bist du frei, unabhängig und bei dir. wenn du bei einer armee bist, bist du genau das nie mehr. du hast vorgesetzte und wirst gedrillt, bist ständoig unterbeobachtung und musst tausend kleine regeln beachten. das ist meiner meinung nach das gegenteil von dem, was du so schön findest.

wenn du bei einer armee bist, wird dein willen manipuliert und deiner ansichten. böse gesagt wirsrt du darauf dressiert, da hin zu rennen, wo es knallt - wo doch deine natürliche reaktion ist, von genau dort so weit wie möglich wegzurennen. anders kann man ja keine kriege führen.

und wenn du bei einer armee bist, musst du damit rechnen, dass nicht nur du mit einer waffe durch die natur läufst, sondern die gegner es auch tun. und sie suchen nach dir, genau so, wie du nach ihnen. es ist ein seltsames gefühl wenn du merkst, da drüben versteckt sich jemand, der dich umbringen will. nicht so zum spass, wie beim lasertag - nein, ernsthaft, und richtig. so dass du danach tot bist.

frag am besten mal einen bundeswehrsoldaten, der aus afghanistan zurückgekommen ist. und nicht den berufsberater der bundeswehr, der ist nämlich nicht dein freund, sondern bekommt sein geld dafürl dass er möglichst viele jungs wie dich überredet.

mein vater ist 93 und war in der deutschen wehrmacht. ich habe seine bilderalben durchgesehen, und bilder von ihm gefunden, mit 19, stolz in uniform lächelnd, mit einem kleinen luftwaffenkäppi auf dem kopf.
und dann das erste bild von ihm nach dem krieg, halb verhungert, ernst, mit eingefallenem gesicht. man hat gesehen, was  4 jahre krieg und 4 jahre gefangenschaft aus ihm gemacht haben.

auch ich bin vater und weiss, was mein opa mitgemacht hat, als der ältere bruder meines vaters gefallen ist und er nicht wusste ob auch mein vater jemals wieder nach hause kommt.

mein vater hat seine ängste und schrecken nie ganz überwunden, selbst jetzt mit 93 hat er momente, wo er sich wieder im kampf befindet, weint, angst hat und sich quält. von seinen klassenkameraden sind fast alle getötet worden.

vielleicht sagst du, dass du ja nicht in den krieg ziehen willst, sondern nur bei der bundeswehr mit coolen sachen spielen. aber überleg einfach mal, warum es eine armee gibt. und denk dran, dass du, wenn du erst mal bei dieser firma bist, nicht mehr gefragt wirst, wo du hingehen willst. das befiehlt man dir dann nämlich.

glaub mir, es gibt supertolle berufe, wo du dich mit weit interessanteren dingen beschäftigen kannst - und noch was gutes bewirkst. dazu brauchst du keine armee.

meine spielzeugwaffen habe ich übrigens alle verschenkt, so mit 15, als mir klar wurde, was ich da spiele.

ich hoffe ich konnte dir ein paar anregungen geben, zum nachdenken. die entscheidung musst du natürlich selbst treffen. triff eine gute !

Antwort
von chris1717, 83

Kurze Antwort: Nein.

Lange Antwort

Meiner Ansicht nach wirst du bei diesen Vorstellungen vom Soldat sein nur enttäuscht.

Das Soldatenhandwerk ist wohl kaum so romantisch und spaßig wie deine Softair-Sessions, auch wenn der Dienst durchaus auch Freude machen kann.

Außerdem musst dir klar sein, dass das Soldat-sein auch die Gefahr birgt, zu fallen oder zumindest schwere physische/psychische Wunden davonzutragen.

Der Soldatenberuf ist keiner, den man sich leichtfertig aussuchen sollte. Er ist auch einer, für den man die "richtigen" Gründe (die aber auch von Person zu Person unterschiedlich sind) braucht, um das dauerhaft auszuhalten.

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 42

Du bist 13, hast also noch ein paar Jahre Zeit, dich beruflich zu entscheiden.

Der Beruf des Soldaten erfordert mehr, als im Wald umherzulaufen und planlos mit einer Waffe in der Gegend rumzuballern. Deine "Fähigkeiten" mit einer Softair- Waffe, sind keinesfalls vergleichbar mit den Fertigkeiten, die ein Soldat benötigt, um die Anforderungen an ihn zu erfüllen und dabei noch  sein eigenes Leben zu schützen.

Damit wären wir beim nächsten Punkt:

frage ich mich des öfteren ob ich nicht zur bundeswehr sollte wobei ich allerdings auf keinen fall irgendwo in einem anderen land draufgehen will weil mich irgendein terrorist abknallt :(

Das Handwerk des Soldaten ist der Krieg, das Werkzeug die Waffe, das Produkt ist nicht selten der Tod. Dabei bleibt zu bedenken, dass ein Soldat auch immer sein eigenes Leben in die Waagschale wirft. Dies musste auch die Bundeswehr im Rahmen des ISAF Einsatzes in Afghanistan erfahren.

Wer sich fûr eine miltärische Laufbahn entscheidet, erklärt seine Bereitschaft zu Auslandseinsätzen und muss dann damit rechnen, eingesetzt zu werden und ggf. sogar sein Leben zu verlieren. Das ist jetzt und auch in der Zukunft der Bundeswehr die bittere Realität.

Also widme dich weiterhin unbeschwert deinem Softairspiel, denn es ist nichts anderes als ein Spiel und genieße deine Jugend. 

Wenn du etwas reifer bist, kannst du dich gerne noch einmal mit dem Thema "Bundeswehr" befassen, dann vielleicht auch mit etwas mehr Weitsicht.

Antwort
von AcE1234, 51

1. die Bundeswehr sucht keine möchtegern Rambos. Die werden nämlich gleich aussotiert. 

2. du bist 13 in dem alter will man viel werden aber wenn du älter wirst ändert sich das.

Antwort
von Akka2323, 70

Die wenigsten bei der Bundeswehr ballern rum. Die meisten sitzen am Schreibtisch und die die ballern, treffen auch auf Leute, die zurückballern.

Antwort
von MrsTateLangdon, 61

Naja..In Deutschland wirst du aber kaum irgendwo eine Waffe benutzen können, esseiden es bricht plötzlich Krieg aus, wovon wir jetzt mal lieber nicht ausgehen :D

Kommentar von DavidSkubb ,

und wenn ich irgenwo zur unterstützung hingeschickt werde?

Kommentar von MrsTateLangdon ,

Dann wirst du da auch in Afghanistan zum Beispiel mitkämpfen müssen..

Antwort
von Arkaro, 39

Waffengewalt sollte man in keinster Weiße unterstützen.

Antwort
von mrsinister154, 44

Schau dir die folgenden filme an und schlaf ne nacht drüber:

"Der soldat - james ryan"

"Wir waren helden"

"Platoon"

Kommentar von mrsinister154 ,

Aber achtung: es kann sein, das du nach diesen filmen albträume bekommst

Antwort
von mrlustlos, 46

Ich weiß ja nicht wies in deutschland ist aber in österreich ist dass heer der gröste idioten verein und du hast ja sowieso noch genug zeit zum überlegen

Kommentar von mrsinister154 ,

Ich sag nur "beschaffungsamt der bundeswehr" 

Kommentar von mrlustlos ,

was ist das?

Antwort
von MasterCardInt, 53

Ja Frag in ner Stunde Nochmal Krabby.

Oder Überleg es dir in 5 Jahren nochmal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten