Frage von juliet567, 33

Sollte ich zum Arzt gehen oder ist eine Temperatur von 38.1 nach einkaufen gehen normal?

Ich hatte heute mittag beim Plasma spenden normale Temperatur von 36.2 Grad. Eine Stunde später ging mir der Kreislauf kurz weg und ich hatte kalten Schweiß auf der Stirn (kann natürlich davon kommen das ich zu wenig getrunken hatte). Nachdem ich den Tag entspannt im Bett verbracht habe, war ich noch einkaufen. Während des einkaufens wurde mir komisch und ich begann erneut zu schwitzen. Zu Hause war meine Temperatur nun bei 38.1 Grad. Ich habe nun eine Stunde später gemessen da war sie nur noch bei 37.6 Grad.

Mir kommt es trotzdem komisch vor. Allerdings weiß ich nicht ob das jetzt so gravierend ist, dass ich unbedingt zum Arzt laufen müsste anstatt morgen in die schule zu gehen.

Antwort
von TahReal, 25

Du kannst dich ruhig erstmal ausruhen bis die Temperatur wieder sinkt den 38 Grad ist bereits Fieber.

Kommentar von juliet567 ,

Es war jetzt ja wieder bei 37.6 Grad, trotzdem kommt mir diese extreme Temperatur Schwankung komisch vor

Kommentar von TahReal ,

Dann musst du selbst entscheiden wie du dich morgen fühlst.

Kommentar von Ree83 ,

Kommt vom Spenden...ist super, aber dein Körper muss danach einiges machen und arbeiten, alles normal!

Kommentar von juliet567 ,

Ok danke :) so krass hatte ich das danach zwar noch nie, aber im Moment fliegt ja auch viel in der Luft rum. Dann erklärt sich mir das auch

Antwort
von fiwaldi, 19

Das sieht mir nicht sehr kritisch aus.

Aber wenn du dir weiter Sorgen machen musst, rufe mal den Bereitschaftsdienst unter 116117 (bundesweit, kostenlos) an und erkläre es dort. Die sagen dir ganz genau, was zu tun ist und helfen, wenn nötig, sofort.

Im Ernstfall schicken die auch den Notarzt vorbei

Kommentar von juliet567 ,

Ich denke nen Notarzt brauche ich nicht. Ein arztbesuch morgen sollte reichen, sofern es nicht besser ist. Oben wurde eben schon gesagt das das nachm spenden teilweise normal ist, von daher warte ich morgen früh mal ab.

Kommentar von fiwaldi ,

halte ich für vernünftig, wenn keine akuten Beschwerden aufkommen.

Arzt kann gut sein, aber vermutlich wird er bestätigen, das du topfit bist.

Plasmaspende ist ja eine Aktion, wo der Körper etwas meckern darf

Antwort
von schoschi06, 18

Hättest du beim ersten Spenden zugehöhrt und nicht nur ans Geld gedacht wären dir die Symtome nach einer Spende bekannt ! Gute Besserrung !!


Kommentar von juliet567 ,

Zugehört hab ich. Gespendet habe ich auch schon öfter (vorallem um Menschen zu helfen). Ich hatte nur noch nie solche Reaktionen darauf vorallem nicht nach nem bisschen Plasma. Ich denke schon, dass man das nach einigen Spenden einschätzen kann, wie der Körper reagiert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community