Frage von joejsk10, 56

sollte ich zu nem psychiater?

hallo. ich bin schon seit 2 jahren in ein mädchen verliebt. sie hat mich abgewiesen vor gut einem halben jahr und hat den kontakt beendet. ich komm damit immernoch nicht so klar. Ich denk mir jedesmal "ach ich bin hinweg" aber ich seh sie dann und die gefühle kommen alle so zurück. Wir sind auf der selben schule nur sie ist eine stufe unter mir (weil sie sitzen geblieben ist). Ich rede auch mit keinem mehr darüber und tu so als würd es mir bestens gehen. Ich weiß nicht was ich machen soll. ich krieg es nicht hin darüber zu reden mit egal wem ich schaff das einfach nicht. könnt ihr sagen was ich machen soll? Ich will auch nicht zum psychiater aber ich kann überhaupt nicht drüber reden

Antwort
von Zumverzweifeln, 9

Was du da beschreibst, ist völlig normaler Liebeskummer. Den hatte nun wirklich jeder schon einmal.

Sprich mit einem Freund darüber, schreib es dir von der Seele und guck nach vorne. 

Es gibt wirklich noch sehr viele andere Mädchen und wenn du immer nur an die eine denkst, die du nicht kriegst, dann verpasst du eine andere, die viel besser zu dir passt!

Antwort
von sweety1812, 16

Würde mir auf jeden fall in irgendeiner form hilfe suchen, muss jetzt nicht unbedingt ein psychater sein... hast du in deinem familieren umfeld niemandem, dem du vertrauen kannst? Verwandte, freunde? Vertrauenslehrer in der schule? Es wäre nähmlich ziemlich wichtig, das du mit jemandem darüber sprichst...Ansonsten würde ich mich vielleicht an einen psychologen wenden...

Antwort
von lblmr, 18

Das ist nichts für nen Psychiater.

Kommentar von joejsk10 ,

was soll ich dann machen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten