Frage von Mim123, 132

Sollte ich wieder anfangen weißes Fleisch zu essen?

Hallo! Ich (w/15, 1,71 und 55kg) bin seit 2-3 Monaten Vegetarier (esse aber noch Fisch). Ich vermisse Fleisch jetzt nicht übermäßig oder so und der Grund, aus dem ich Vegetarier geworden bin, war ehrlich gesagt hauptsächlich meine Gesundheit, da sich Fleisch langfristig ja als ungesund erwiesen hat, bzw in zu großen Mengen. An sich würde ich also weiter so leben, das Problem ist allerdings, dass ich bald ziemlich viel verreisen werde in Länder, in denen es eigentlich zu jeder Mahlzeit Hühnchen, Pute etc gibt. Weißes Fleisch soll ja anscheinend nicht so schädlich sein wie rotes. Mit ist es total egal, ob ich jetzt wieder anfangen würde weißes Fleisch zu essen oder nicht, solange es keine Auswirkungen hat. Was meint ihr? Lg Mim123

Antwort
von Kardelen2001, 67

Ja, also wenn du kein Fleisch wegen deiner Gesundheit gegessen hast, kannst du wieder anfangen. Du hast ja nicht umbedingt angefangen Vegetarier zu sein, weil dir die Tiere leid tun oder so, wie du es gesagt hast. Meiner Meinung nach kannst du wieder anfangen Fleisch zu essen. Eigentlich kannst du entscheiden welches Fleisch du isst und welches nicht. Du musst deshalb nicht gleich Vegetarier sein, sondern einfach jemand der kein Fleisch ist...😁

Antwort
von onyva, 67

eigentlich ist pute und hähnchen aufgrund der antibitikaresistenten keime am ungesündesten. aber ich halte davon auch herzlich wenig. alles mit maß und ziel und man tut sich nichts schlechtes. 

Antwort
von Mignon4, 51

Iss dich ganz einfach satt. Rotes Fleisch in Maßen ist gar nicht ungesund. Das ist völliger Unfug! Wichtig ist, dass du nicht noch mehr Gewicht verlierst, denn du bist schon sehr untergewichtig. Gerade in den Ländern, in denen es vorwiegend weißes Fleisch gibt, ist das Immunsystem wichtig. Wenn dein Körper aber aufgrund des Untergewichtes ein eingeschränktes Immunsystem hat, könntest du sehr krankheitsanfällig sein.

Antwort
von wickedsick05, 21

Fleisch ist sehr gesund. Klar kannst du es wieder essen. Es spricht nichts dagegen. Fisch ist z.b sehr gesund

Warum Pescetarier noch länger leben als Vegetarier

http://www.welt.de/gesundheit/article118776674/Warum-Pescetarier-noch-laenger-le...

Antwort
von Planetmarkt, 5

Also ich persönlich denke einfach das wir Menschen nunmal Alles Fresser sind und es uns am besten geht wenn wir ausgewogen von allem essen. Der Mensch braucht Dinge, die er aus dem Fleisch gewinnt, aber auch Dinge, die aus Obst oder Gemüse gewonnen werden. Würde man jetzt das Fleisch einfach weglassen ist das sicher ungeSünder als es zu essen. Gleiches bei Obst und Gemüse. Es sollte alles in Maßen sein und nicht jeden abend ein ganzes Schwein oder bananenbaum. Ausgewogen, von jedem etwas und von allem genug zum sattwerden ist denke ich das gesündeste für den Menschen.  Ob jetzt Bio oder nicht, weiß ich nicht. Aber für den Körper denke ich das billig Fleisch besser ist als kein Fleisch bzw billig Gemüse besser ist als kein Gemüse! Man muss es ja schließlich nicht tonnenweise essen, alles in Maßen. 

Antwort
von plohmann, 17

Aus Gesundheitsgründen auf Fleisch zu verzichten ist ein Irrglaube. Deine Behauptung Fleisch ist langfristig ungesund ist wissenschaftlich nicht fundiert. Wobei Puten/Hähnchenfleisch aus Massentierhaltung nicht unbedingt zu empfehlen ist. Nimm halt Bio oder aus Hofhaltung.


Antwort
von WarmerWurstsaft, 48

Hey,

ich bin auch Vegetarier. Ich war auch mal Veganer für 1/2 Jahr, was mir allerdings zu krass wurde. Also wechselte ich wieder zurück, auch wenn ich wusste, dass ich den Tieren damit keinen Gefallen tue obwohl ich keinem Tier mehr schaden wollte damit es mir besser geht (bei der Ernährung).

Nun, es ist deine Entscheidung. Du wirst nicht davon sterben wenn du wieder Fleisch isst aber da du diese Frage hier stellst, gehe ich davon aus, dass du schon lieber kein Fleisch essen willst. Ungesund ist jegliches Fleisch. Besonders im Ausland würde ich sowas nicht konsumieren, da dort die Vorschriften für Nahrung insbesondere Fleischwaren ziemlich katastrophal sind.

Entscheide selbst.

Kommentar von Mignon4 ,

Das sehe ich anders. Gerade beispielsweise in Entwicklungsländern leben die Tiere artgerecht und auf Weiden. Das Fleisch ist qualitativ und geschmacklich viel besser als bei uns. Kraftfutter und Chemikalien gibt es dort gar nicht.

Kommentar von WarmerWurstsaft ,

Da magst du recht haben. Ich meinte aber auch eher die Märkte und Imbiss Buden. Die meistens eben kein Platz haben und die stopfen die Tiere in Käfige wo du nicht mal denken würdest das die da rein passen können...

Außerdem sprach ich nicht über die Qualität des Fleisches. Meine Antwort gab allerdings viel Spielraum zu Vermutungen, entschuldigung. Als Vegetarier im Ausland auf tierische Nahrung zurückzugreifen die unter aller Sau gehalten wird ist ein No Go für mich. Was ich dem TE jetzt aber nicht unter die Nase reiben wollte sondern versucht habe neutral zu bleiben :)

Antwort
von RemusGold, 46

Es kommt natürlich auf deine innere Einstellung an. Ich zum Beispiel esse seit Anfang des Jahres kein Stück Fleisch mehr und seit ca. 4 Monaten ernähre ich mich zu 95 % Vegan. Vielleicht mal 1 - 2 mal im Monat etwas Fisch, da das tierische Eiweiß von Fisch in geringen Mengen gut für den Körper ist. Ich selber habe jetzt nicht das Verlangen danach wieder damit anzufangen und wenn du in ein Land reist in dem es viel Fleisch zum essen gibt, dann musst du für dich entscheiden, ob du trotz alledem auf andere Nahrungsmittel zurückgreifst oder dich wieder auf etwas Fleisch einstellst. Liebe Grüße

Antwort
von GtAgAnGsTeR47, 44

Fleisch essen ist jetzt kein Verbrechen kannst du auch tuen aber da sollte auch noch Gemüse in so bei sein z.B Kartoffelpüree mit Erbsen in Möhren und ihrgendeinem Fleisch Pute Hähnchen oder so aber nicht nur Fleisch

Antwort
von Araklaus, 23

Der Mensch ist biologisch gesehen, KEIN VEGETARIER ! Fleisch gehört schon seit  Beginn seiner Existenz dazu. Es muss ja nicht übermäßig sein. Ich richte mich nach der WHO Empfehlung, nicht mehr als 100 g täglich. Esse auch mal einen Tag nur Käse oder Fisch. Proteine sind wichtig.

Antwort
von Flapsi, 52

Wenn du Fisch isst, bist du kein Vegetarier.

Weißes Fleisch ist ANGEBLICH "gesünder" als rotes. Ich halte von dem ganzen "Das macht dich Krank"-Schwachsinn recht wenig. Wenn's nach den unzähligen Studien geht, dürfte man nichts mehr essen. Also iss, was dir schmeckt und fertig.

Kommentar von Rockige ,

Natürlich ist sie Vegetarier wenn sie tierische Produkte - außer Fisch - in der Ernährung meidet.

Obwohl, es heißt dann nicht Vegetarier sondern Pescetarier

Kommentar von Flapsi ,

Hallo? Ist Fisch etwa kein Tier? Vegan = verzicht auf tierische Produkte (ergo auch kein Honig, keine Milch). Vegetarisch = verzicht auf das Verzehren von Tieren (kein Fleisch, kein FISCH) und Verzicht auf Produkte, die den Tod von Tieren als Grundlage haben (Pelzmäntel, gemahlene Läuse als Farbstoff).

Wer Fisch isst und ansonsten seinen Bedarf an vegetarischen Produkten deckt (sofern es keine industriell hergestellte Ersatzmittel sind), der ernährt sich gesund, ist jedoch kein Vegetarier. Ende.

Kommentar von Omnivore11 ,

und Verzicht auf Produkte, die den Tod von Tieren als Grundlage haben 

Das eben nicht! Denn dann würden Veganer auch auf Obst, Gemüse und elektrische Geräte verzichten. Denn ALLE haben tote Tiere als Grundlage

Kommentar von Flapsi ,

So meinte ich das nicht <.<

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kraft, Krafttraining, Nahrung, ..., 33

Hallo Mim! Ich glaube nicht dass Du Fleisch in ungesunden Mengen esse wirst - versuche es einfach. 

Sollte es wieder Probleme geben rede mit dem Arzt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Omnivore11, 24

Fleisch an sich ist überhaupt nicht ungesund! Typischer Ernährungsmythos. Du kannst ruhig Fleisch essen, das bringt dich nicht um, sondern hält dich gesund!

Antwort
von ChuckNorris000, 43

Sei weiter Vegetarier. Bin ich auch. Denk doch mal an die armen Tiere. Gib nicht auf und sei Diszipliniert.

Kommentar von Omnivore11 ,

lol....genau, die Armen Tiere, welche für Obst und Gemüse vergiftet werden.....schrecklich. Werde lieber Mischköstler. Das ist ethischer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community