Frage von Lolgamer722, 77

Sollte ich was an mir ändern?

Ich bin 15 Jahre alt, rauche ne halbe Schachtel Zigaretten am Tag und trinke 2 mal pro Woche viel Alkohol. So lebe ich jetz ca zeit 1 Jahr. Ich mache mir große Gedanken um meine Zukunft, schaffe aber nicht mich zu ändern. Weil wenn ich das Rauchen aufhören will, belächeln mich meine Freunde nur, weil sie mich nur als raucher und säufer kennen! Wenn ich so weiter mache, was erwartet mich dann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigSis, 63

Aus meiner Sicht ist das eine ziemlich schwierige Frage. Ich bin allgemein ziemlich negativ gegen Zigaretten, Alkohol, Drogen etc. eingestellt. Was einen erwartet, kann man meistens niemals so genau sagen, aber zwei Personen, die mir wriklich sehr am Herz liegen, haben sich von ihrer eigenen Schwester abgewandt, weil diese (1) drogenabhängig war und (2) mit einem Drogendealer zusammen war. Er wurde auch eine Zeit lang weggesperrt, aber was ich damit sagen will ist, dass man mit solchem Zeug nicht zu leichtfertig umgehen sollte. Wenn man's übertreibt kann es ziemlich brenzlig für einen werden. Letztens war bei uns in der Schule Drogenprävention und es ist so jemand gekommen, der hat davon erzählt, wie er immer viel getrunken hat, um vor seinen Freunden anzugeben. Er hatte nicht einmal bemerkt, dass er ohne Alkohol nicht mehr leben konnte. Aber es gibt ja auch Menschen, die rauchen einfach nur so. Mein Vater hat auch mal geraucht. Eines Tages ist er dann mit Freunden ins Schwimmbad und konnte nicht richtig wegen seiner Lunge atmen. Das hat ihn anscheinend gestört und er hatte keine Probleme sofort damit aufzuhören. (inzwischen schwimmt er dreimal die Woche ^^)

Ich finde es allgemein ok, solange man während dem Trinken und rauchen wenigstens ein Stück weit auf seinen Körper aufpasst. Man sollte es wirklich nicht übertreiben und wenn dich deine Freunde nicht unterstützen, sondern nur belächeln, solltest du dich auf keinen Fall von ihnen abhalten lassen, weniger zu trinken bzw. zu rauchen (wenn du dich denn dazu entscheidest). Der Typ von der Drogenprävention hat selbst gesagt: "Die meisten Menschen bemerken erst, wenn sie älter sind, dass die coolen Jungs auf Partys nicht diejenigen sind, die sich den ganzen Abend vollaufen lassen und sich dann auf ein Mädchen übergeben. Es ist derjenige, der seine besoffenen Freunde am Ende des abends sicher nach Hause bringt."

Hoffe die Antwort konnte dir irgendwie helfen ^^ Bist aber noch jung, also mach dir nicht zu viele Sorgen. Du kannst dich drauf verlassen, dass es immer jemanden geben wird, der dir hilft!

Kommentar von Lolgamer722 ,

Danke für die Antwort :)

Kommentar von BigSis ,

Hehehe (^.^), gern geschehen. Ich bin mir sicher du kannst es schaffen, wenn du dich anstrengst! v(^o^)

Und danke auch an dich! Es freut mich, dass dir meine Antwort weiterhelfen konnte (Ich bin voll ausgerastet, als ich gesehen habe, dass du meine Antwort ausgezeichnet hast und habe gerade immer noch ein richtig dämliches Grinsen im Gesicht :3 (~Yaaaayy!!!~~~ Meine erste nützliche Antwort! o(^o^)o) )

~~~~  ♚✌✌☆✌✌☆✌✌♔ ~~ GO FOR IT !!!!!! ~~ ♔✌✌☆✌✌☆✌✌♚  ~~~~

Antwort
von backfee1234, 77

Hey Lolgamer722,

du bist 15, rauchst eine halbe Schachtel und trinkst Alkohol? Das ist nicht die beste Vorraussetzung, um Freundschaften zu schließen, einen Job zu bekommen, und generell... Du weißt bestimmt selber, dass das was du tust, nicht gut ist? Dann sei stark und versuche wirklich, dich zu ändern! Gehe zum Psychologen, ziehe deine Eltern zur Hilfe, und bitte um Unterstützung bei deinen Freunden! Sei viel draußen, mache Sport, ernähre dich gesund, höre auf zu rauchen und zu trinken! Du musst nicht ruckartig aufhören, verringe dein Konsum, so lange bis du es schaffst! 

Viel Erfolg! backfee1234

Antwort
von abalaeay, 59

es ist ja dein eigenes Leben...
Ich hab auch eine Freundin die so gelebt hat, sie hat dann eine Therapie angefangen... Mit ihren Eltern gesprochen, und Freunde haben ihr auch geholfen...
Ich bin sehr stolz auf sie, weill sie es geschafft hat... Wenn du dein Leben ab jetzt so weiter lebst können verschiedene Dinge passieren, später könntest du Probleme bekommen und dann denkst du dir, dass du lieber aufgehört hättest...
Aber ist ja dein Leben, viel Glück :)

Kommentar von Lolgamer722 ,

Danke, ich werde demnächst mit meinen Arzt über so eine Therapie sprechen! 

Kommentar von Tigerkater ,

Es wäre für Dich wirklich gut, wenn Du das machen würdest !!

Antwort
von Wandkosmetiker, 27

Ich kann mir vorstellen was du sagen willst. Aber nein , es gibt kein zu früh. Nur ein zu spät.
https://www.kenn-dein-limit.de/alkohol-beratung/beratungsstellen/

Antwort
von Turbomann, 39

@ Lolgamer722

Wenn du so fragst

schaffe aber nicht mich zu ändern.

Dann wirst du es nie packen. Nicht schaffen heisst genausoviel wie "nicht wollen".

Findest du es nicht traurig, dass dich Freunde nur als Säufer und Raucher kennen und dich belächeln, wenn du dich ändern willst?

Wenn du dir ein Ziel setzt um dir was zu kaufen, was du unbedingt haben willst, was machst du da, wenn du Geld dafür sparen musst?

Sagst du dann auch "ich schaffe das nicht"? Ne, dann setzt du alle Hebel in Bewegung, dass du so viel Geld sparst, was möglich ist.

Wenn ich so weiter mache, was erwartet mich dann? 

Eine Raucherlunge, eine verfettete Leber, deine Adern verengen sich und noch mehr.

Schau dir mal die Bilder an, wie Raucherlungen aussehen und du bist erst 15.

https://www.google.de/search?q=Bilder+von+einer+Raucherlunge&biw=1280&bi...

Wenn du es wirklich schaffen willst, dich zu verändern, dann stehe dazu, egal was deine Freunde denken und reden. Oder willst du ewig ein Mitläufer sein, nur damit dich die Freunde anerkennen.?

Nicht mehr mit der Masse zu schwimmen, die sich selber krankmacht, da gehört mehr Mut dazu, als ein Weichei zu sein, nur um dazuzugehören.

Kennst du das Sprichwort: ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom, ein gesunder dagegen?.

Merken deine Eltern das nicht?

Kommentar von Lolgamer722 ,

Danke für deine Antwort! Meine Eltern wissen es, sagen aber nichts mehr. Sie haben schon zu viel mit mir mitgemacht ( Polizei etc.). Mein Vater sagte, Ich soll mich jetz selbst um mich kümmern. Seit dem reden wir nicht mehr oft.

Kommentar von Turbomann ,

Hey Lolgamer722

Dann wäre es an deiner Stelle erst recht sinnvoll, dich zu ändern.

Jeder sollte eine zweite Chance haben und die hast du doch auch verdient, egal was du bis jetzt angestellt hast. Du bist noch Minderjährig und deine Eltern haben n o c h die Aufsichtspflicht über dich.

Strenge dich mal ein bisschen an, du hast hier tolle Anregungen bekommen - auch von User - die auch einiges hinter sich haben und die haben das auch geschafft.

Ist nicht immer einfach, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Zeige deinen Eltern durch dein Verhalten - nicht mit Sprüchen dass du es willst -, sondern durch Taten und Umsetzung, dass du alles versuchst. Sie und dein Umfeld werden die positive Veränderungen bemerken.

Dann wird sich auch deine familiäre Situation für dich ändern. DU hast nur einmal Eltern und außerdem hast du noch eine Zukunft vor dir. Du bist kein Kleinkind mehr und hast einen Verstand, also schalte den ein: was ist dir lieber? Schlechter Umgang oder Freunde, denn die wo du jetzt hast, sind keine Freunde.

Packe das an, viel Glück

Antwort
von MarySuJoana, 55

Es gibt menschen, die rauchen 15jahre und hören auf mit dem rauchen. Wieso tut ihr immef so als ginge das nicht! Ich hab auch aufgehört. Es ist ganz allein der wille! Meine freundin sagt immer sie will unbedingt aufhören, jedoch sehe ich das sie zwar will, aber doch nicht genug will. Wenn du willst, ist es eher einfach aufzuhören.

Antwort
von motorradkatze, 29

Wieso solltest du etwas ändern? Hör auf mit den Selbstzweifeln, trinke, rauche, kiffe. Falls du das noch nicht machst fang schnell damit an. Du lernst dabei auch viele neue Leute kennen die dich in deiner Entwicklung weiter bringen werden. Wenn du das dann mal so 10-15Jahre lang gemacht hast dann ist vielleicht mal ne Entgiftung fällig. Aber vorher? Genieße das Leben in vollen Zügen. Vielleicht ja auch mal vor vollen Zügen. Du weißt schon am Haupbahnhof. Da trifft man echte Freunde. Ist schnell Stadtbekannt. Vielleicht schaffst du es ja sogar zu DSDS oder Big Brother wie die Anderen, die du dir als Vorbild nehmen solltest. Ist doch heute schick in unserer Gesellschaft sich selbst als Vollpfosten darzustellen. Mach weiter so. Du schaffst das. Und was Andere denken ist völlig irrelevant. Haupsache du zweifelst nicht an deiner Grundhaltung. Schau, nach dem Krieg, in der Phase des größten Wirtschafteachstums wurde geraucht, gesoffen..... Und die haben wirklich was erreicht. Und heute? Wenn du nur rauchst kommt schon so ein komischer Mensch und sagt dir du sollst das lassen weil es seiner und deiner Gesundheit schadet. Ha ha. Die Alten wurden trotz ihrer Lebensweise 70,80,90 Jahre alt. Dieser ganze Quatsch der heute propagiert wird. Gesund leben, nicht ohne Kondom Sex haben..... Alles nur weil ein paar Müslifresser sich durchgesetzt haben. Ist doch ein Witz. Abgesehen davon. Wer sagt denn das es erstrebenswert ist so alt zu werden? Also mach weiter so. Und verfeinere deine Lebensweise. Viel Glück

Kommentar von Lolgamer722 ,

Sry aber meinst du das Ironisch? Hasst aber trotzdem recht, was das Leute kennenlernen angeht :´D

Antwort
von Wandkosmetiker, 13

Ich kann mich hier kurz fassen.
TRETE AUF DIE NOTBREMSE !!!
SO SCHNELL ES GEHT!!!
Ich will das jetzt hier nicht groß ausführen, aber glaub mir, ich weiß übel genau wovon ich rede.
Es liegt an dir allein . Aber denk dran, es wird jeden fu...ing Tag schwerer.
http://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/suchtberatung/suchtberatun...

Antwort
von leo1510, 41

Junge ich bin auch 15 und Ich frage mich ernsthaft wie kaputt meine Altersgenossen sind man.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten