Frage von marcelgutefrage, 45

Sollte ich während meiner Schulzeit zur freiwilligen Feuerwehr gehen?

Ich habe bereits ein paar Hobbys . Jedoch würde ich gerne auch noch zur Feuerwehr gehen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CongFuFighter, 18

Grob gesagt - klar - gerne - Freiwillige werden immer, überall gesucht.

Bei uns heißt das aber immer: Schule vor Feuerwehr.

Heißt dass der Pieper der Feuerwehr, in der Schule dir nichts zu sagen hat. Wer im Einsatz ist, obwohl er in der Schule zu sein hätte, bekommt ein paar Takte vom Wehrführer gesagt.

Antwort
von Bellefraise, 28

Gleich vorweg: ich bin nicht bei der Feuerwehr!

Ich halte es jedoch für eine gute Idee, sich in der Feuerwehr zu engagieren. Dadurch erlernst du eine Menge von der Technik und dem Rettunsgwesen, wirs außerdem körperlich fit gehalten und, ganz wichtig, du lernst in praktischer Weise das Arbeiten in einem Team, in welchem sich jeder auf den anderen verlassen können muss.

Vielleicht ist die Feuerwehr sogar der Anreiz, sich weiter im Rettungswesen zu engagieren, Rettungssani o.ä.....

Antwort
von Unterhosen96, 11

Ob du dafür zeit und Lust hast, musst du wissen und entscheiden, aber ich kann es nur empfehlen, da man dort viel lernt, sich ehrenamtlich engagiert und eine Menge Spaß, Kameradschaft und Teamwork erlebt.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 27

Wenn es dich interessiert, warum nicht?

Freiwilliges Engagement macht sich immer gut und du erlernst einige Kompetenzen.

Hast du die Sorge dass du weniger Zeit für die Schule findest?

Natürlich solltest du sehen, dass du noch genug Zeit zum lernen hast. Aber andere verbringen einen großen Teil ihrer Freizeit vorm PC, sind in einem Sportverein oder haben einen Nebenjob und sind trotzdem gut in der Schule.

In wie weit man dass mit der Schule vereinbaren kann, hängt auch vom individuellen Lernpensum ab. Wenn deine Noten gut/akzeptabel sind, würde ich da kein Problem sehen.

Antwort
von lukasklee, 28

Also, die Freiwillige Feuerwehr ist zumindest bei uns mehr als ein Hobby. Das ist ein wahnsinniger Aufwand mit Prüfungen und Seminaren. Aber auch mit Übungs und Arbeitsstunden die du finanziell nicht vergütet bekommst.

Es verändert dein Leben und wenn man sich wirklich engagiert dann bleibt kaum Zeit für (andere) Hobbys.

Dafür bekommst du aber auch unheimlich viel zurück. Wo findet man sonst noch Leute die mit einem wirklich durchs Feuer gehen? Mit richtigen Kameraden geht man durch dick und dünn ein Leben lang, auch wenn es manchmal echt nerven kostet, insbesondere wenn unter der Woche Nachts um 3 der Alarm geht...

Naja, mir ist es das alle male wert und man schafft das auch durchaus parallel zur Schule :). Du solltest es auf jedenfall ausprobieren, sowas findet man sonst nirgends mehr in unserer Welt :)

Antwort
von HDrum7, 24

Warum nicht. Wenn du das gerne machen machen möchtest und dann auch mit herz und seele dabei bist na klar . Die feuerwehren suchen händeringend nach Freiwilligen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community