Frage von dreamerdk, 40

Sollte ich trotzdem noch den Schwerpunkt Energietechnik belegen im Studium?

Ich studiere E-Technik und wollte eigentlich den Schwerpunkt Energietechnik belegen.. nun habe ich aber in der Klausur "Grundlagen der Energietechnik" gerade so mit 4.0 bestanden (Es handelte sich um eine extreme Aussiebklausur mit Schnitt von 4,5).. wäre es taktisch unklug, jetzt noch Energietechnik zu nehmen? Das sieht doch bei einer Bewerbung total sche**e aus, wenn bei den Grundlagen eine schlechte Note vorhanden ist..

alternativ würde für mich noch Regelungstechnik in Frage kommen, aber da sollen die Jobs ja eher begrenzt sein..

Antwort
von benwolf, 35

Mein Prof in Elektrotechnik sagte zu mir mal: Wenn sie bei mir bestanden haben dann reicht das auch. 

Und eigentlich stimmt das auch. Die Grundlagen der Elektrotechnik sollte man alle kennen aber meist ist das ja nur Lernsache, wenn dus iwann brauchst kannst du dir die einzelnen Themen immer noch angucken. Die Studienrichtung solltest du zum einen von deinen Interessen abhängig machen und zum anderen von deinen Kommilitonen. Wenn du jetzt gute Lernpartner hast würde ich das nicht riskieren.

Auf die einzelnen Fächernoten gucken die meisten Arbeitgeber glaube ich gar nicht so genau, eher auf die Fächer die du belegt hast und die Gesamtnote.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community