Frage von Sakumo, 129

Sollte ich schnell einen Gerichtsvollzieher beauftragen oder doch lieber warten?

Hallo,

ich habe eine Firma mit einem Mahnungsbescheid verhängt, die meine gezahlten Beträge nicht mehr zurücksenden möchte, nachdem ich eigentlich ein Artikel in ihrem Shop erworben habe, den ich nie erhielt. Sie antworten weder telefonisch, noch per Email. Ihre Interpräsenz ist mittlerweile geschlossen. Irgendwie scheinen die ganzen Eintragungen der Firma aus dem internet zu verschwinden.

Lediglich die Handelsregisternummer und seine Eintragungen sind noch online zu finden.

Es sind mittlerweile 2 Wochen um, nachdem ich einen Antrag auf Vollstreckungsbescheid gemacht habe und der Titel sollte in wenigen Tagen in meinen Händen sein.

Ich habe einige Leute gefragt, die mir rieten, dass ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss nicht viel bringt, da ich nur das Konto der Firma kenne, worauf ich die Zahlung getätigt habe und angeommen werden kann, dass dort kein Cent mehr liegt.

Als ich dann andere Leute befragte wie es mit einer normalen Pfändung seiner Firmengüter oder anderer häuslicher Güter aussieht, sagte man mir, dass er sicherlich momentan alles versteckt hält oder schon längst selbst alles verpfändet hätte, weil er vielleicht Schulden hätte. Aber seine Handelsregisternummer ist nicht im Insolventengericht angemeldet (habs selbst überprüft). Alles irgendwie komisch und nicht transparent...

Ja, tollig.. frag ich mich. Der Titel hat ja eine Gültigkeit von 30 Jahren und ich möchte nicht auf den Kosten des GV sitzen bleiben und unnötig noch mehr Kosten zu diesem Fall beitragen, wie ich mich verhalten soll? soll ich einige Jahre warten und dann urplötzlich einen Gerichtsvollzieher beauftragen, der ihn dann in die Zange nimmt, falls er sich wieder Einkommen hat?

Hat wer jemand Erfahrung bezüglich dieser spezifischen Angelegenheiten, wäre wirklich toll, wenn man mir sagen könnte wie ich weiter agieren könnte, bin Student, habe nicht soviel Money (versteht sich von selbst) und benötige das Geld eigentlich sehr.

danke im Vorraus!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von HansderVader, 129

Kontaktiere den zuständigen Gerichtsvollzieher (kann man am amtsgericht erfragen wer für welche adresse zuständig ist). Oftlmals geben die einen versteckten Hinweis ob die Firma schon gekannt ist und ob da (noch) was zu holen ist. Bedenke ist die Firma erst mal pleite dann gibs nie mehr was - denn konkurs ist konkurs der Titel gilt in der Regel nur bei Privatpresonen bei Firmen nur solange die noch da sind...


Lediglich die Handelsregisternummer und seine Eintragungen sind noch online zu finden.

demzufolge eine eingetrage firma und keine person

Kommentar von Sakumo ,

Ja, aber es handelt sich um einen eingetragenen Kaufmann und keiner großen Firma mit zisch Vertretern. Gibt es da einen Unterschied?

Kommentar von HansderVader ,

ja soweit mir bekannt haftet ein e.K. auch mit seinem privatvermögen - ich gehe also hier davon aus das der titel 30 jahr gültig ist es sein denn der schuldner geht in die privatinsolvenz - dann wäre das geld  wieder verloren.

Kommentar von mepeisen ,

Privatinsolvenz kann man mit vbuH zuvor kommen. Das klingt hier jedenfalls stark danach.

Kommentar von Sakumo ,

Hi mepeisen,
was ist eigentlich vbuH und wie kann ich das beantragen? Wenn es etwas zum Beantragen ist, wo kriege ich Hilfe beim ausfüllen.

Danke!

Kommentar von HansderVader ,

vbuH = vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung

zu den rest k.A. (keine Ahnung) immer diese Abkürzungen...

Antwort
von Mignon2, 111

Da du nicht weißt, ob pfändbare Gegenstände existieren, würdest du mit einer Gerichtsvollzieherbeauftragung ein Risiko eingehen. Die Gerichtsvollzieherkosten könntest du allerdings - wenn dein Gegner jemals zu Geld kommt - von ihm zurückholen. Aber im Augenblick mußt du sie vorauszahlen.

Du könntest noch eine Taschenpfändung durch einen Gerichtsvollzieher veranlassen, das Konto sperren lassen, deinen vollstreckbaren Titel nach einiger Zeit verkaufen, dann würdest du allerdings einen Verlust erleiden, oder nach mehreren Jahren nochmals eine Vollstreckung versuchen.

Antwort
von Marshall7, 76

Ja was hast du den da alles gekauft ,Student ,da gehe ich davon aus das man mit dem Geld nicht umhauen kann.Ist alles nicht so einfach ,du musst mit allem die Kosten vorstrecken ,und ob du jemals dein Geld wieder bekommst ,bezweifle ich stark.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community