Frage von IGLOVE, 48

Sollte ich mit Parcour anfangen?

Ich bin 15 Jahre alt und tanze 3- mal wöchentlich, ich überlege jetzt ob ich zusätzlich noch einmal die Woche zum Parcour/Freerunning gehen sollte. Ich bin mir etwas unsicher weil dort nur Jungs sind und so ziemlich jeder besser als ich ist. Eine meiner besten Freundinnen würde mit mir hingehen. Diese Frage geht an Leute mit Parcour- Erfahrung sowie an Anfänger: Was sind die coolen und schlechten Sachen an Parcour? Bitte ehrlich sein!:)

Antwort
von FlyingCarpet, 48

Kommt drauf an, was Deine Ziele. Strebst Du eine tänzerische Karriere an, solltest Du eine ergänzende Sportart wählen. Dazu wäre Parcour bischen zu unfallträchtig.

Kommentar von IGLOVE ,

Ich möchte keine Pro-Tänzerin werden allerdings inwiefern unfallträchtig?

Kommentar von FlyingCarpet ,

Dieses Video ist zwar extrem, aber man muss schon ordentlich Muskeln aufbauen und üben, damit man nicht stürzt. Zu harte Muskulatur wäre auch störend für das Tanzen. Persönlich finde ich den Sport ganz toll, hätte ich auch gemacht, wenn ich nicht Tänzerin wäre und damit mein Geld verdiene. Evtl. gibt es einen Info oder Schnuppertag für den Kurs, damit Du Dich besser entscheiden kannst. https://www.youtube.com/watch?v=saG4EdyAgUQ

Antwort
von dosenbiiir, 34

Ein paar Vor und Nachteile wurden ja schon gennant, ich kann dir nur sagen probiere es einfach aus! Du hast ja nichts zu verlieren. Wenn es dir gefällt ist doch gut, dann mach es weiter und wenn nicht dann hörst du eben wieder auf. Und lass dich nicht davon abhalten nur weil andere besser sind als du! Mit der Zeit wirst du ja auch besser und ich wette du kannst besser Tanzen als die ;) Und auch die haben mal so angefangen wie du dann. Liebe Grüße Dosenbiiir

Antwort
von frontflop, 35

Wenn du Tanzst kannst du zum Parcour und Tanzen noch Tricking machen

Antwort
von skyeflame, 7

Also ich habe erst mein erstes Probetraining in Parkur hinter mir (bin ein Mädchen, 16 J.) und ich muss sagen ich bin hellauf begeistert :) bei mir sind auch sehr sehr viele Jungs, aber die meisten sehr nett und wegen den Gefahren: man lernt alles ganz von Anfang an, wir z.B. sind in der Halle und üben erstmal versch. Sprünge, wie komme ich eine Wand hoch, Präzisionssprünge usw. Das machen wir erstmal ne ganze Weile und sobald wir Muskeln aufgebaut und eine gewisse Geschicklichkeit erlangt haben, geht es ab und zu mal nach draußen. Als Anfänger kann man draußen ja auch erst mal auf einem Spielplatz oder so gehen, man muss ja ned glei hoch auf ein Hochhaus oder über 2 m oder tiefere Abgründe springen :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG

Antwort
von InstantPanda, 41

Gute sachen:
Du wirst beweglicher
Viel sportlicher
Lernst neue leute kennen
Lernst klettern
Lernst dich abzurollen wenn du von nem 6 m gebäude springst

Schlechte sachen
Je nach dem was man macht sau gefährlich
Manchmal rufen leute die polizei wenn man einfach an häusern hochklettert

Ich kanns dir trotzdem nur empfehlen aber eine grundgelenkigkeit und kraft solltest fu schon mitbringen

Kommentar von InstantPanda ,

Ach so ja meistens verletzt du dich also ab und zu mal finger brechen mir ist mal mein fuß gebrochen und n kumpel hat sich mal mehrere rippen gebrochen und seine organe wurden verletzt

Kommentar von IGLOVE ,

Danke für die Antwort.

Das hat mir echt bei meiner Entscheidung geholfen..

Kommentar von yasarhanig ,

Parkour ist nicht gefährlich es wird nur gefährlich wenn man so blöd ist und auf ein Haus klettert ich mach es jetzt schon seit 2 Jahren und beherrsche fast alle Techniken es kann ja mal passieren das man mal hin fällt ich hab mir mal die Speiche im Unterarm angeknackst jetzt hab ich schon seit 5 Monaten immer wieder schmerzen aber alles hat seine Risiken und Nebenwirkungen

Kommentar von InstantPanda ,

unfälle passieren nur durch selbstüberschätzung und unachtsamkeit. mit blödheit hat das wenig zu tun. und selbst mit 2 jahren intensiver erfahrung bist du immer noch nicht erfahren genug um auf häusern rumzuspringen. ich kenn einige die das auch gemacht haben allerdings ist es auch bei diesem einen mal geblieben. du kannst dir auch beim abrollen das genick brechen. wenn es sonst keine angemessenen herausforderungen gibt und man körperlich fit ist seh ich da keinen grund es nicht zu tun

Kommentar von frontflop ,

Bei einem 6m Gebäude bringt abrollen auch nicht mehr viel

Kommentar von InstantPanda ,

Wenn du dich in der luft vom gebäude abdrückst wenn du nah an der wand bist und dich dann abrollst nimmst du den schwung mit ist aber sehr schwierig und wenn du daneben trittst fällst du auf den boden ohne dass du dich abrollen kannst. Oder du musst dich genau im richtigen moment abrollen aber eher so als ob du n handstand machst und dich dann abrollst

Kommentar von InstantPanda ,

Oder ggf. Auch 2 mal hängt von der größe ab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community