Sollte ich mit ihm schluss machent?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich kann ihn in gewisser Weise schon verstehen. Mit 22 habe ich noch genauso gedacht. Und mit 25 konnte es mir plötzlich gar nicht mehr schnell genug gehen, eine Wohnung für uns zu finden. Es gibt Männer (oder Jungs), die vor solchen Schritten einfach Angst haben. Alles, was ihre persönliche Freiheit einschränken könnte (und, seien wir ehrlich, da gehören Frauen dazu), wird erst einmal abgelehnt.

In dem Alter, in dem er gerade ist, beginnt aber eben auch mal langsam das Umdenken. Dann stellt er vielleicht fest, dass es nicht selbstverständlich ist, dass er mit dir eine Partnerin hat. Dass er nicht alleine dasteht, wenn etwas passiert. Und dass gemütliche Couch-Abende eigentlich auch eine nette Alternative zu Party mit Freunden ist.

Die Frage ist: willst du ewig darauf warten, dass dieses Umdenken einsetzt? Mit 25 ist es nun auch nicht so, dass du noch hundert Versuche hast, bis du den Richtigen findest. Und wenn es an sowas schon hakt, könnte ich mir vorstellen, dass es nicht das einzige Problem bei euch ist, oder?

Wenn du ihn verlässt, kann es sein, dass du irgendwann einen Mann triffst, bei dem das alles anders ist. Ein zuverlässiger, ehrgeiziger Kerl, der weiß was er will und der bereit ist, sein Leben mit dir zu teilen (auch Wohnung etc). Es kann aber auch passieren, dass du unglücklich bist, verzweifelt suchst und ganz allein dastehst. Das kann dir halt vorher keiner sagen. Deshalb: Beziehungsende nur, wenn du bereit bist, auch die negativen Konsequenzen in Betracht zu ziehen. Natürlich immer davon ausgegangen, dass du ihn im Grunde noch liebst. Wenn die Flamme zu allem Unglück eh schon erloschen ist, dann bringt das ganze Gezetere ja auch nichts.

Ich drück dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmacharlotte1
23.11.2016, 08:34

Das ist eben was mir das grübeln bereitet. Er kann seine Meinung in einigen Jahren ändern aber was wenn eben nicht? Wie du schon sagst ich bin 25 und habe somit nicht mehr ewig um den Partner fürs Leben zu finden deshalb mache ich mir Gedanken ob ich darauf warten kann und sollte ..

Es ist nur gerade wieder so gegenwärtig das Thema da ich ihn direkt drauf angesprochen habe wie es mit dem zusammen ziehen ist und er sagte eben eindeutig er will es nicht. Und er weiss nicht ob er es jemals möchte..

0

@Emmacharlotte1

Unsere Beziehung läuft auch gut wenn diese Themen eben nicht zur Sprache kommen

Sorry, dann ist die Beziehung nicht in Ordnung, wenn man nicht alle Probleme miteinander besprechen kann.

Er ist ganz einfach noch zu jung, um mit jemandem zusammenziehen, da gehen eure Meinungen und Pläne ganz einfach zu weit auseinander.

Was nützt dir denn deine Liebe, wenn er schon finanziell nichts auf die Reihe bringt. Wie soll das denn in einer Beziehung klappen, wenn es dann hinten und vorne nicht reicht?

Er ist in dem Alter, wo er eigentlich noch seine Jugend geniessen soll und für eine Beziehung ist er ganz einfach noch nicht reif genug. Meine Meinung dazu.

Machst du denn ein Zusammenziehen davon abhängig? =

Alle in meinem Alter und Bekanntenkreis sind schon verheiratet und haben Kinder oder planen gerade welche.

Du bist 25 und da solltest du nicht ein Zusammenziehen davon abhängig machen, ob alle deine Freunde bereits schon in festen Händen sind, oder hast du Torschlusspanik?

Ihm ist seine Freiheit und sein Gras lieber, als deine Liebe, die unter den Voraussetzungen nie eine gute Grundbasis haben wird.

Eine Beziehung sollte auf starken Grundmauern aufgebaut sein und nicht auf Sand.

Gib ihn frei und orientiere dich anderweitig. Suche dir einen Partner der mit dir - ja auch geistig gesehen - die Reife besitzt, mit der du durch dick und dünn gehen kannst.

Du unterstützt ihn an der falschen Stelle. Er hat dir ganz klar zu verstehen gegeben, dass er noch seine Freiheit haben will, dann entscheide selber, ob du weiterhin das so haben willst.

Ich habe nur Angst einen Fehler zu machen weil ich ihn liebe .

Den einzigen Fehler machst du, wenn du weiterhin an ihm kleben bleibst.

Mal ehrlich, du bist eine Frau die mit 25 reifer sein sollte, als sich mit einem 22 Jährigen weiterhin abzugeben, der nichts auf die Reihe bekommt, nicht dafür tut und sich ganz einfach nur treiben lässt, auch in beruflicher Zukunft.

Ich mache das nicht davon abhängig, dass du drei Jahre älter bist. Es gibt Menschen, die sind mit zwanzig reifer, als mancher mit vierzig, der wird es nie.

Aber so wie du das beschreibst, ist er mit 22 ganz einfach noch nicht reif genug, in einer Beziehung auch eine Verantwortung zu nehmen.

Dann ist er unzufrieden in seinem Job und jammert und jammert und
jammert. Er hat an sich auch schon geplant was neues zu suchen aber er tut einfach nichts! Ich unterstütze ihn wo ich kann, rede ihm gut zu


Mit zureden alleine ist es nicht getan. Mit 22 sollte man soviel im Kopf haben, dass man von selber darauf kommen sollte, mal in die Puschen zu kommen.

Bist du wirklich so glücklich in dieser Beziehung, oder hast du nicht manchmal das Gefühl, dass du hier nicht mit einem erwachsenen jungen Mann, sondern mit einem Kleinkind zusammen bist, das ständig jammert, aber nichts dagegen macht?

Entscheiden musst du selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strickomi1
23.11.2016, 12:54

Genau so sehe ich das auch!

0

Hallo!

Also ich würde an deiner Stelle all meine Gespräche mit ihm diesbezüglich einstellen; du hast ja selbst längst erkannt, dass ein HInnörgeln und Sprechen keinerlei Lösung und Erfolg bringt.
Das solltest du akzeptieren und dann auch bleiben lassen.

Anstelle dessen würde ich mein eigenes Ding drehen und mich stärker auf mich und meine Träume konzentrieren, also auch weniger von ihm abhängig machen. Sorry dafür, aber ich denke, dass du zu sehr damit an ihm klammerst.
Lass mal locker und los.

Deine Wünsche nach Familie und Kinder sind meiner Ansicht nach aber total normal, richtig und gesund.
Aber du musst sie zum einen nicht zwingend von ihm abhängig machen und zum anderen wäre es doch sicherlich nicht befriedigend für dich, wenn du wüsstest, dass er alles nur macht, damit du Ruhe gibst und deinen Willen hast. Das wäre ja auch gleich wieder zum Scheitern verurteilt. Denn wenn er nicht fest dahintersteht, macht es ja wenig Sinn.

Weiter würde ich an deiner Stelle mal überlegen, ob ich mir wirklich sooo sicher mit allem bin. Ich würde nach Zweifel und so suchen. Nicht, um mich damit dann zu verurteilen, sondern nur um alles besser verstehen zu können, um was Gutes für mich tun zu können, denn ist einem etwas bewusst, so kann man erfolgreicher und befriedigender mit allem umgehen.

Und mal Hand auf's Herz:
Denkst du wirklich, dass er der Mann ist, von dem du Kinder willst, der sich gut um deine Kinder kümmern wird......

Die andere Seite ist ja, dass viele Beziehungen, Ehen.... heuzutage scheitern. Du solltest also generell umdenken und wenn du mal Kindern dann willst, besser davon ausgehen, dass du sie ne Zeitlang dann auch alleine haben und erziehen wirst, weil du dich von deinem Partner getrennt hast. Ist ja oft heute so. Und ich denke, wenn du gleich die Bereitschaft dafür hast, umso besser.

In welchen Lebensbereichen bist du selbst auch uneinsichtig? Ich mein, sind wir doch auch alle mal - oder? Wann und wo dann auch immer, ist ja dann auch schon egal. ;-) Über diese Schiene könntest du ihn vielleicht besser verstehen. Aber nicht, um deine Wünsche zu vergessen und nachzugeben, aber vielleicht schon, um von allem dem Druck herausnehmen zu können.

Was eilt dir denn so? Hast du etwas Panik davor, irgendwie zu spät dran zu sein? Kinder kannst du soweit eigentlich schnell haben und ob die Beziehung zu diesem Mann dann gleich für immer halten wird, ist ja eh ungewiss.
Also von dem her, könntest du dich erst mal nochmals entspannen und auch mal darauf vertrauen, dass es auch Vorteile hat, so, wie es jetzt läuft, mit dem widerspenstigen Verhalten deines Freundes. Das hat vielleicht auch Gutes für dich. Achte da mal noch viel stärker und öfter darauf. Wirst sehen, damit wirst du einiges in Erfahrung bringen können, worüber du dann froh sein wirst.

Lass ihn mit seinen eigenen Vorstellungen und schaue dir davon etwas ab und prüfe, wann und wo immer du selbst diese Eigenschaften gut gebrauchen und einsetzen könntest, damit du dir damit dein Leben angenehmer und leichter gestaltest. So findest du auch wieder zu mehr Leichtigkeit und Zufriedenheit, was dir sicherlich recht gut tun würde.

Achte weiterhin natürlich auch auf deine Wünsche und Bedürfnisse, mache sie nur nicht allzusehr von ihm abhängig, finde noch andere Wege dafür, damit du freier mit allem bleiben kannst.
So könnt ihr beide druckfreier weiter leben.

Dann kannst du beobachten, was da noch so von ihm kommen will, was sich bei dir noch so alles ergeben will.
Trage einfach deine Wünsche weiterhin in deinem Herzen und stelle dich den Herausforderungen, die dir auf dem Weg zur Verwirklichung deiner Träume begegnen.

Meiner Ansicht nach solltest erst mal du etwas ändern, deine Gedanken auch. Du musst jetzt nicht gleich schluss machen. Prüfe erst mal diese Möglichkeit und beobachte, was alles passiert. Und schaue immer wieder mutig und ehrlich auch in dich selbst!

An deine Zukunft musst du nicht denken, wie ich finde. Das gibt sich alles. Das begegnet dir schon alles. Es gibt da viele Möglichkeiten. Es könnte auch sein, dass du aus irgendeinem Grund keine Kinder bekommen kannst, was natürlich jetzt ein hässliches und extremes Beispiel ist, aber du verstehst schon, es gibt ja nix, was es nicht gibt.....
Also bleibe in der Gegenwart und löse dich erst mal hier von deinen Problemen, indem du umdenkst, über alles etwas anders denkst.

Wenn du ihn liebst, willst du ihn sicherlich glücklich sehen und weniger ändern. Also überdenke auch noch deine Aufrichtigkeit ihm gegenüber. Nicht, um dich selbst schlecht zu machen. Nur, damit du ehrlich ergründen kannst, was du wirklich willst.

Und bedenke: Du hast so deine Ängste......
Er hat so seine Ängste.......

Alles Gute!  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Rede noch ein letztes Mal mit ihm und sei mal ein wenig härter. Kurz gefasst, will ich damit sagen, dass du ihm ein Ultimatum geben sollst. Beziehungsweise deine Bedenken erläutern, weswegen du denkst, dass die Beziehung keinen Sinn mehr macht, auch wenn du ihn liebst.

Such das Gespräch mit ihm alleine, erläutere ihn, wieso du für die Beziehung keine Zukunft siehst und dann schau, wie er reagiert. Ich denke, seine Reaktion wird darüber entscheiden, wie es bei euch weiter geht.

Wegen deinem Bedenken einen Fehler mit dem Schluss machen zu machen, kann ich dir nur folgendes sagen:

Ich denke - und das hat dein Freund sozusagen selber bestätigt -, dass er nicht bereit für eine feste Beziehung ist, nicht so wirklich. Denn egal wie lang man mit jemand fest zusammen ist, man geht doch nicht umsonst eine feste Beziehung ein?

 Ich persönlich gehe immer mit Herzblut in eine Beziehung, da es in meinen Augen keinen Unterschied macht, wie lange und gut man sich kennt und wie lange man zusammen ist, schief gehen kann es immer.

Dazu kommt noch, dass du sicher jemand Anderen finden und lieben wirst. Menschen gibt es wie Sand am Meer, um es mal ein wenig abschätzig zu sagen.

Und meine ehrliche Meinung ist, dass eure Beziehung nicht gut laufen kann, wenn du darüber nachdenkst, schluss zu machen und denkst, dass es keinen Sinn auf Dauer hat, wegen den unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen. Und weil du nicht wirklich glücklich bist. 

Klar gehören Diskussionen, ein Streit und Meinungsverschiedenheit in eine Beziehung, aber das sollte dann nicht dazu führen, dass es einen so beeinflusst, dass man übers Schlussmachen nachdenkt und nicht mehr glücklich ist.

Wenn es ums glücklich sein geht, muss man manchmal schwere Schritte gehen und mal ein wenig egoistisch sein, auch wenns weh tun kann.

Ich hoffe, ich konnte dir helfeb und wünsche dir noch einen schönen Mittwoch.

lg Rabe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute frage. Offensichtlich braucht er noch etwas zeit um zu ruhe zu kommen.

Du musst dir die frage stellen inwiefern du noch warten möchtest. 2-3 Jahre kann das noch gut dauern. Er kann seine meinung noch ändern.

Ich war mit 22 auch nicht wriklih bereit auf heirat usw.auch wenn ich da schon mit meiner damaligen partnerin zusammengewohnt habe.

Wenn er wirklich nie mit dir zusammen wohnen mag und/oder du nen kinderwunsch hast und er generell nicht. Dann ist es definitiv berechtigt nen schlussstrich zu ziehen.

Denn es ist auch wichtig das man ähnliche ziele im leben hat und wenn du mit deinem partner zusammen wohnen magst und er gar nicht dann seit ihr nicht wirklich füreinander geschaffen. Liebe hin oder her.

Helfen tut da nur wirklich immer wieder miteinander vernünftig reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mir eine zugebenermaßen polemische Frage erlaubt sei: Gibt es außerhalb der "orgasmischen" Orientierungskoordinaten eigentlich noch so etwas wie Liebe die beide Partner bereit sind zu geben und mit Leben zu erfüllen. Meine Wenigkeit stammt ja noch aus der „Stairway to Heaven“ Generation wo Liebe noch mehr als bloße rhetorische Stilfigur war und nicht, wie heute in einer digitalen App erst suchen muss. Das mit der Liebe hat zwar auch nicht immer funktioniert, aber „wir“ wussten wenigstens um was es ging - hoffe ich zumindest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast erhebliche Zweifel, ob das mit euch beiden "Sinn hat".
Das ist verständlich und insofern habt Ihr einen massiven Konflikt in Eurer Beziehung. Die Frage ist, ob du bereit bist, diesen Konflikt aufzugreifen oder ob du zu einer 'einseitigen' Lösung kommst, indem du gehst.

Das ist die eigentliche Frage. Nicht, was andere dazu meinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal muss man die sicht deines Freundes berücksichtigen.

Er ist Drogenabhängig, 22 und will nicht mit dir in eine wohnung ziehen. Ich kann es voll verstehen, dass du bereits deine zukunft mit Ihm planst, und möchtest, dass er genauso denkt.

Allerdings möchte ich hier einmal betonen, dass Dein Freund (tut mir leid wenn ich das sage) nicht bereit ist für ein Familienleben. Bitte Ihn darum, zumindest für 4 Wochen in eine Entzugsklinik zu gehen, DIr zu liebe. Sollte er es ablehnen ist es verständlich. denn er ist bereits ein "Junkie" 

ich kann dir bestenwillens nur raten dich von Ihm zu trennen. ich weis dass es schwer sein wird. Aber du musst an dich denken. Was willst du dann später machen? Du gehst arbeiten und er ist für den Haushalt zuständig? Wohl kaum. mit seiner Sucht verplembert er eher das ganze Geld für Drogen.

Ein weiterer gedanke der mir beim lesen vorkam, ist dass seine Mitbewohnerin Wohl etwas besonderes zu sein scheint. zumindest für Ihn. entweder möchte er etwas von ihr und du bist sogesehen nur die Zwischenlösung (sry wenn es jetzt so hart klingt)  oder Er ist mittlerweile mit ihr Intim geworden.

Du kannst einen Alten Pferd keine Neuen tricks beibringen.  Auch wenn es weh tut. Sollte er die Therapie nicht machen wollen, so ist es eindeutig der beweis, dass er Süchtig ist und sich nicht Ändern wird.

ich würde ja auch noch sagen, dass es zu zeitig ist zu heiraten und kinder zu bekommen. Allerdings stimmt das bei dir zumindest nicht. Meiner meinung nach bist du reifer als dein Freund.

Such dir Rat bei deiner familie und freunde. meistens ist der Traumprinz näher als Man denkt. man nimmt ihn meistens nur nicht wahr ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Männer reifen bekanntlich später und in eurem Alter machen drei Jahre eine Menge aus. Du bist viel weiter in der Entwicklung als er.

Wie er sich weiterentwickeln wird, steht in den Sternen. Im Moment denkt er eher an sich als an euch, genießt sein chilliges Kifferleben.

Du solltest dir überlegen, ob du noch weitere Zeit in ihn investieren willst.

So richtig nach Liebe hört es sich nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich das richtig verstehe, geht es dir darum dass deine mittelfristigen Lebensziele zusammenziehen und heiraten sind und er diese Ziele mittelfristig noch nicht hat? Was ist deine Motivation hinter diesen Zielen? Füreinander da zu sein? Den nächsten Schritt in der Beziehung zu gehen? Offiziell zu deinem Partner zu stehen? Oder weil man das so macht und du dir dein Leben immer so vorgestellt hast? Wenn es dir darum geht, dass dein Freund zu dir steht und das nach außen zeigt, gibt es vielleicht auch noch andere Möglichkeiten, wie er das tun kann, ohne dass ihr zusammenzieht etc. Dazu zwingen kannst du ihn ja nicht. Bedenke auch, dass es zwar das "übliche Schema" vieler Paare ist, nach einigen Monaten oder Jahren zusammenzuziehen, etwas später zu heiraten und dann Kinder in die Welt zu setzen. Das bedeutet aber nicht, dass es auch andere Wege gibt, als Individuum und als Paar glücklich zu werden. Und natürlich ist Heirat auch kein Garant für ein ewig glückliches Leben.
Was Kinderwunsch betrifft (den du aber mittelfristig ja noch nicht zu haben scheinst), ist es aus biologischer Sicht sinnvoll, das Alter usw. im Blick zu behalten. Aber was Zusammenziehen und Heirat angeht, bist du doch eigentlich zeitlich recht flexibel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe da keine Zukunft . Zumindest nicht solange ihr unterschiedliche Ziele habt. Ich denke auf Kinder Heirat und zusammenziehen kannst du bei ihm noch 8 Jahre warten. Entweder du treibst dich direkt oder du setzt ihn die Pistole auf die Brust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bis zu dem Passus, das er sich gras kauft, dachte ich noch positiv, aber so.

an deiner stelle würde ich es beenden, sorry, aber Drogen geht gar nicht. es wird so weit kommen, das du ihm dann auch noch das gras bezahlst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SatanischBeste
23.11.2016, 08:22

ich finde viel bedenklicher, dass er mit einer frau zusammenlebt und auch mit ihr sex hat

0
Kommentar von Emmacharlotte1
23.11.2016, 08:27

Ja ich weiss dass es ein absoloutes No-Go ist und ich bin auch absolut dagegen. Es gibt Tage da ist er einsichtig was an dem Konsum zu ändern aber an anderen Tagen nicht. Wenn es so weiter geht und er nicht bald Einsicht zeigt und nicht bereit ist ggf. einen Entzug zu machen wenn er es allein nicht schafft dann werde ich so und so gehen. Aber er ist leichter gesagt als getan das durchzuziehen da ich ihn nunmal liebe ..

1

Mach mit ihm Schluss, diese Beziehung führt nicht zur gemeinsamen Zukunft. Ihm ist Familienplannung nicht wichtig und dir schon. Jetzt stellt sich die Frage, wohin soll die Beziehung führen? Rede noch einmal mit ihm und mach íhm klar, was dir am Herzen liegt und wenn er trotzdem bei seiner Meinung bliebt, geh deinen eigenen Weg ohne ihn. Schließlich wirst du nicht jünger. Viel Glück in deinem Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann deinen Freund voll und ganz verstehen. Er möchte sich von dir nicht in "Fesseln" legen lassen. In eurem Alter tut das (noch) nicht nötig.


Alle in meinem Alter und Bekanntenkreis sind schon verheiratet und haben Kinder oder planen gerade welche.

Ich habe den Eindruck, dass du dich einem Gruppenzwang unterwirfst, was völlig falsch ist. Du willst nur Nägel mit Köpfen machen, um deinen Freundinnen nachzueifern und dich mit ihnen "gleichwertig" zu fühlen. Das ist aber ein denkbar schlechtes Fundament für eine Beziehung. Klar, dass dein Freund sich nicht von deinem Gruppenzwang beeinflussen läßt.

Dein Freund lebt in einer WG mit einem anderen Mädchen, wenn ich dich richtig verstanden habe. Fährt er zweigleisig und hat auch eine Beziehung mit der WG-Freundin? Offenbar sind seine Gefühle für dich keineswegs so tief, wie du es glauben möchtest. Seine Einstellung über seine Arbeit zeigt, dass er den Ernst des Lebens noch gar nicht erkannt hat. Wieso hat er nur einen 450€-Job und keine vernünftige Arbeit? Hat er keine Ausbildung gemacht?

Wenn du mit so einem unreifen Jungen zusammenziehen willst und an Heirat und Kinder denkst, dann zeigt das nur eine gewisse "Torschlußpanik" bei dir, weil du zwanghaft deinen Freundinnen nacheifern mußt. Du bist selbst auch noch viel zu unreif für Heirat und Familienplanung. Wenn du nämlich den Wunsch nach Heirat und Kinder nur an dem Gruppenzwang festmachst, dann ist das eine denkbar schlechte Voraussetzung für Ehe und Familie.

Hake eure Beziehung als schöne Jugendliebe ab. Für eine ernste Zukunftsplanung gibt es keine Gemeinsamkeiten. Ihr seid beide noch viel zu unreif, wie ich finde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmacharlotte1
23.11.2016, 08:43

Mit seiner Mitbewohnerin gibt es kein Problem. Er fährt nicht zweigleisig, ich hab mir nie sorgen gemacht oder machen müssen dass er mich betrügt.

Er hat tatsächlich momentan nur einen Job wo er nur Mindestlohn bekommt. Und doch er hat eine Ausbildung gemacht aber aus Gründen eben nicht dort weiter gearbeitet, will aber wieder rein aber kriegt eben seinen Arsch nicht hoch.

Mit Gruppenzwang hat es rein garnichts zu tun. Klang vielleicht so aber das ist es nicht. Ich wünsche mir sowas schon lange aber nicht weil meine Freundinnen das tun. Ich bin nur eben quasi neidisch weil sie das haben was ich eben auch gern hätte .. Aber ich will es nicht weil sie es tun das hast du faslch verstanden.

0

Ich finde 3 Jahre machen einiges im Leben aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung