Frage von semito1, 46

Sollte ich mit einer Kampfsportart anfangen?

Ich habe mir oft überlegt ob ich mit einer Kampfsportart anfangen sollte, weil ich immer es mochte in meiner Kindheit.
Das Problem ist nur ich müsste mit Fussball aufhören dass wäre zu viel Zeitdruck und ich hätte garkeine Freizeit mehr. Noch ein Grund warum ich anfangen wollte war es das ich langsam die Schnauze voll von Fussball habe immer das dasselbe sag ich mir immer...
Ich spiele aber schon seit 3-4Jahren in einer Relativ Guten Mannschaft (Leistungsklasse/Niederrheinliga).
Aber sollte ich den Schritt machen und meinen "Horizont" erweitern??
Oder sollte ich beim Fussball bleiben?

Antwort
von Znorp, 25

Geh einfach mal zu einem Training und mach für einen Tag mit. Wenn es dir gefällt würde ich mal eine Pause vom Fussball machen, am besten für eine Saison. Als ich mit Kampfsport angefangen habe hatte ich mit Fussball eine Pause eingelegt und heute mache ich nur noch Kampfsport.

Antwort
von SotisK1, 19

Du musst das machen was dein Herz will und musst differenzieren zwischen Hobby und Beruf.

Der Fußball ist halt ein Teamsport und beim Kampfsport musst du dich (wenn du Wettkämpfe mitmachst) alleine Messen.

Abgesehen musst du auch mit starken Verletzungen rechnen je nach dem für welchen Sport du dich dann entscheidest.

Antwort
von 1900minga, 14

Bleib bei Fußball, alleine schon wegen den Freunden

Krafttraining kannst ja neben bei machen.
In meiner Mannschaft geht auch knapp die Hälfte ins Fitness.
Und wir schaffen das auch alle.
Obwohl wir arbeiten müssen oder unsere Abschlüsse schreiben

Antwort
von kami1a, 10

Hallo! Kurz : Du solltest Dein Herz fragen. Und da ist auch die Bindung in der Mannschaft ein Thema - das ist dann weg.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten