Sollte ich mich outen, und wenn ja, wie?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

@ fromthefuture

Es ist bewundernwert, dass du das tun willst. Aber ich bin der Meinung, dass du doch noch etwas damit warten sollest.

Du wirst damit rechnen müssen, dass nicht alle an deiner Schule das so offen sehen und auch nicht alle werden damit so umgehen, wie die wenigen deiner Freunde. So was spricht sich schneller herum als man schauen kann.

Du kannst es auch nur wenigen anvertrauen, kannst dir aber nie sicher sein, dass sie das auch für sich behalten, oder sie sich verplappern, wenn sie wegen dir danach gefragt werden.

Es wäre schade, wenn du ihnen einen Anlass geben würdest, um dich zu mobben. Das kann alles passieren und ob du das dann so locker wecksteckst?.

In ein paar Jahren bist du weg von der Schule und dann siehst du weiter.

Wenn du das deiner Mama sagen willst, spricht nichts dagegen, aber keiner weis, ob die damit so locker umgehen kann.

Bei allen anderen würde ich das nicht so public machen. Wenn du ein paar Jahre älter bist, dann sieht das wieder anders aus. Dann kann alles auch wieder ganz anders aussehen.

Überlege dir ganz einfach, was dein Outing für 'Auswirkungen auf dich haben könnten und ob du das jetzt schon so abschätzen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PostMeUser
02.04.2016, 12:16

Je mehr Schwule sich outen, desto schlechter stehen die Chancen für Homophobe, andere zu mobben!
Aber natürlich muss jede/r das für sich abwägen.

0

Du kannst dich bei ihr outen, aber da solltest du keine große Show abziehen. Zum Beispiel ein ganz normales Gespräch anfangen, und dann einmal kurz erwähnen. Die Reaktionen von Müttern sind meist auch relativ gut, aber es gibt auch Mütter die dann enttäuscht sind oder ähnliches.

Die Meisten trauen sich nichtmal sich zu outen wenn sie erwachsen sind, also Respekt wenn du's machst, und falls ja viel Glück! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde es in der schule nicht rumerzählen, einfach, weils auch keinen was angeht, oder?? würde aber auch kein GEHEIMNIS draus machen, weisst du, wie ich meine? es halt nicht direkt von dir aus sagen, aber wenn du zum beispiel nen freund haben wirst, brauchst du es auch nicht verheimlichen. und deiner mum kannst dus locker sagen, die meisten leute sind doch heute aufgeschlossen und hey... ENTTÄUSCHT? unsinn! enttäuscht kann man nur sein, wenn derjenige was DAFÜR kann. ausserdem ist es kein verbrechen und nichts schlimmes. deine mutter wird sicher nicht schlimm reagieren, warum auch? eig ist es doch völlig wurscht. verwandte wären mir an deiner stelle auch total egal. das hat dir jetzt vllt nicht so weitergeholfen bei deiner frage, aber ich will halt echt einfach sagen, dass es für dich keinen grund gibt, angst zu haben..du aber auch nicht verpflichtet bist, es jedem zu sagen:) viel glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fromthefuture
02.04.2016, 01:35

Danke für deine Antwort :) Ich fand sie schon sehr hilfreich, sowas baut mich echt auf und macht mich selbstsicherer. Und ja, ich verstehe wie du es meinst, u d ich finde die Idee gut.

1
Kommentar von Garlond
02.04.2016, 08:53

Deine Definition von "enttäuscht" ist nicht ganz richtig,

enttäuscht wird man, wenn man bestimmte Erwartungen hat und sich diese nicht erfüllen, oder eben enttäuscht werden.

Sprich, um hier mal beim Thema zu bleiben, die Mutter unterliegt der Täuschung, dass sie mal eine Schwiegertochter haben wird und Enkelkinder, diese Täuschung würde enttäuscht, wenn ihr Sohn gar nicht beabsichtigt für eine Schwiegertochter zu sorgen, sondern eben für einen Schwiegersohn :).

Ob da irgendwer was für kann oder nicht, ist völlig nebensächlich.

1

Mach dir da mal nicht zu grosse Sorgen. Sage es deiner Mutter. Du kennst deine Mutter doch schon dein ganzes Leben lang. Du weisst, wie sie sich im Alltag verhält. Wenn sie wirklich etwas gegen Homosexuelle haben würde, das hättest du sicher mitbekommen. Du kannst deine Mutter ja bitten, das nicht in der Verwandtschaft weiter zu erzählen. Sicher wirst du dich besser fühlen , wenn deine Mutter es weiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übers Outen hab mich mir schon fast die Finger wund geschrieben, hier nur mal zwei Punkte zu einem Satz in deiner Frage:

es ist schon schlimm genug, dass man sich heutzutage überhaupt noch outen muss

1. Was ist schlimm daran? Heteros outen sich ja auch, da wird es halt nicht besonders wahrgenommen, weil man immer automatisch davon ausgeht. Im Grunde muss man nur schauen wie sich Heteros outen und es dann als Schwuler genauso machen, wenn man möchte, dass Homosexualität als normal angesehen wird.

2. Niemand muss sich outen, die eigene Sexualität geht niemanden etwas an, außer einem Sexualpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Rat wäre noch zu warten bis du mir der schule fertig bist dann ist es für dich leichter und mach es irgendwo wo deine mam nicht weglaufen kann z.B im Auto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo fromthefuture,

Meiner Meinung nach hast du den ersten Schritt schon getan. Du hast dich Freunden anvertraut. Das mit dem Outing vor den Eltern ist immer etwas schwieriger. Hier treten ja doch einige Fragen auf:

  • Wie reagieren meine Eltern?
  • Werden sie es weitererzählen?
  • Werden sie das akzeptieren?

Wie du schon erzählt hast, findet deine Mutter Schwule schonmal nicht schlimm. Am besten setzt du dich mit ihr an einen Tisch und fängst an, wie mit: ' Egal was ist, du wirst mich immer lieben, stimmst? '. Oder du lässt es gleich raus und sagst: ' Mama. Ich bin Schwul. ' Wahrscheinlich wird es eine kurze Stille geben. Und dann wird sie anfangen zu reden.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen: Oute dich wenn du ein bissel älter bist. 18 oder 19 ..🍀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stopp it ! Niemals mehr outen in der heutigen Zeit wenn du nicht zur Schule gehst habe mich mit 16 geoutet und muss jetzt in eine psYchatrie und ich bin noch 16 mit Depressionen Traumas u.s.w.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fibo123
02.04.2016, 06:19

Noch zur Schule gehst*

0

Hey

Es ist deine Entscheidung ob du es erzählst. Du solltest dir aber absolut sicher sein, wem. Es wird eines Tages eh jeder wissen. 

Wieso sagst du es nicht einfach deiner Mutter? Trau dich :) du sagst selber das sie sehr "offen" damit umgegangen ist. Und falls sie etwas negativ reagieren wird, wird es sich wieder legen. Glaub mir. Sie ist deine Mutter und liebt dich. Sie wird bzw. muss damit umgehen können.

Sei stolz darauf (was du bist und auf welches Geschlecht du stehst). Es ist dein Leben und lass dir von niemandem etwas vorschreiben oder sagen. Glaub mir, jemand wird sicher etwas dagegen sagen. Du musst nur wissen damit umzugehen. 

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg im Leben. Bleib stark und steh dazu.

~Talia~

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 tu es nicht Kinder können so grausam sein. Du machst dich nur zur Zielscheibe warte lieber noch 1-2 Jahre damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lToml
02.04.2016, 01:21

Kommt drauf an, es gibt auch Schwule, die sehr beliebt sind ... 

0
Kommentar von fromthefuture
02.04.2016, 01:28

Danke für deine ehrliche Antwort :) Es ist wahrscheinlich besser, wenn ich noch ein wenig warte, wie du sagtest.

0

einer meiner Besten Freunde geht es gleich. Wenn sie es so wie du oben schreibst eher locker nimmt, solltest du dir keine Sorgen machen. Du bist ja immer noch der gleiche und sie wird dich so oder so lieben egal was passiert. Mach dir keine Sorgen, es wird alles gut gehen. Du kannst ihr dann ja sagen, dass du nicht willst, das sie es den anderen Verwandten sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede ehrlich und sage ihr sag es keinem weiter
Sie muss es akzeptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

dir liegt doch die Antwort schon auf der Zunge. Du platzt ja ohnehin schon fast von selbst, also worauf wartest du noch? 

Angst vor einer negativen Reaktion? Wenn deine Mutter heute schwule Menschen verurteilt, dann würde sie das auch in 5 Jahren noch tun. Und auch wenn das nur eine Experimentierphase sein sollte, suchst du ja scheinbar nen kompetenten Gesprächspartner dazu... und du hast auch schon entschieden, wer das sein soll: deine Mum! 

Außerdem seid ihr beide ja ein Team, denn ihr habt ja nur euch 2 und werdet daher zusammenhalten.... wie vorher auch. Es wäre doch schade, wenn da plötzlich so eine unsichtbare Mauer zwischen euch entsteht.

Ich bin fest davon überzeugt, dass deine Mutter bereits eine Ahnung davon hat. Frauen, besonders Mütter, haben dafür ne Antenne :-)

Wahrscheinlich möchte sie es nicht als Erste ansprechen, um dich nicht in die Enge zu treiben. Also mach du doch einfach den ersten Schritt... das gehört auch zum Erwachsen-werden dazu.

Du schaffst das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

machs auf jeden Fall. Schwule sin toll *-* Hihi. ich hab auch einen schwulen Freund. er sagte immer: wenn die Leute es jetzt nicht akzeptieren dann werden sie es auch später nicht tun, somit ist egal ob ich es jz sage oder später.

viel Glück. alles wird :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?