Frage von kikimiki01, 39

Sollte ich mich für das Berufskolleg entscheiden? Oder lieber für das Gymnasium?

Hallo! Ich besuche momentan die 10. Klasse einer Realschule in Nrw. Meine Noten sind sehr gut und wie die meisten aus meinem Jahrgang strebe ich das Abitur an. Mein Traum wäre es später etwas in Richtung Medizin zu machen und auch Medizin zu studieren. Jetzt stehe ich vor der Wahl auf welche Schule ich demnächst gehen möchte. Ich wollte eigentlich immer aufs Berufskollg da die Schule (bei uns) echt schön ist und man nur gutes von ihr hört. Jetzt hat mir aber letztens jemand erzählt das wenn ich Medizin studieren möchte, ich am Besten Bio als Lk wähle und Chemie mindestens als einer meiner Grundkurse. Leider kann ich auf dem Berufskolleg Chemie nicht als Kurs wählen... Diese Kombination geht nur auf dem Gymnasium. Was denkt ihr? Wäre es ,,schlimm" wenn ich auf Chemie im Abitur verzichten würde?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Nanaprinzessin, 7

Mach lieber das allgemeine Abitur. Auf Berufsschulen wird auch in den jeweiligen Fächer die Fachrichtung gelehrt. Natürlich kannst du damit auch Medizin und co. studieren, aber meiner Meinung nach ist das Allgemeine Abitur sinnvoller.

Antwort
von Sisi335l, 25

Es gibt auch n Berufskolleg in Moers, wo du Bio lk und Chemie grundkurs wählen kannst ;0

Kommentar von kikimiki01 ,

Oh Danke das muss ich mir mal anschauen!

Kommentar von Sisi335l ,

versuch mal das HGB (Hermann-Gmeiner-Berufskolleg) in Moers

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 14

Medizin kannst Du nur mit Abitur machen, Fachhochschulreife reicht da nicht aus. Auf  dem Berufskolleg könntest Du also nur gymnasiale Bildungsgänge belegen.

Auf einer Schule die nur zur Fachhochschulreife (FHR) führt, hast Du nichts zu suchen !  Du kommst in NRW auch von der FHR auf diesen Schulen meist nicht mehr so einfach zum Abitur.

Ich empfehle Dir eine Oberstufe an einer Gesamtschule, da es dort vermutlich für Realschüler am Anfang erträglicher ist. Allerdings machst Du auch dort am Ebde die Zentralabiturprüfung mit, wie alle Abiturienten.

Wenn Du sehr gut bist, wirst Du aber vermutlich auch auf einem normalen Gymnasium zurecht kommen.


Kommentar von kikimiki01 ,

Hallo, Danke erstmal! Also ich weiß das man für ein Medizin Studium die allgemeine Hochschulreife (Abitur) braucht und ein Fachabi nicht reicht. Jedoch kann man sehrwohl in 3 Jahren auf dem Berufskolleg sein Abitur machen und damit dann alles studieren... mit dem richtigen Durchschnitt versteht sich.

Antwort
von aida99, 9

Ich hab mal ein Medizinstudium angefangen (nicht beendet, aber das hatte persönliche Gründe) und ich muss sagen: Ich war über alles, was ich auf der Schule in Chemie, Bio und Physik gelernt hatte TOTAL froh! Also Physik war damals nur im 1. Semester wichtig.

Es könnte schon sein, dass Du eine bessere naturwissenschaftliche Grundausbildung auf dem Gymnasium bekommst - das hängt aber vom G. ab, und ebenfalls vom Berufskollleg: vielleicht kann es das auch?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community