sollte ich meine läufige Hündin einsperren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

wenn du sich nicht trennst - hast du in 9 Wochen die Bescherung.

Und oft reicht es noch nicht einmal, die Hündin nur einzusperren und die Tür zuzumachen. In dieser triebhaften Situation schaffen es die Hunde sogar, irgendwie die Tür aufzubekommen - also unbedingt ABSCHLIESSEN.

Und diese Gefahr besteht jetzt die nächsten 10 Tage. Wenn ihr Nachbarn habt, werden die sich freuen, das Gejaule und Geheule wird unerträglich. Eure Nachtruhe wird auch arg leiden.

Und nur einen kurzen Moment NICHT aufgepasst - und schon ist es geschehen.

Und weil es dann doch irgendwann zum Deckakt kommt - bitte lass einen der Hunde kastrieren.

Gute Nerven

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Räumliche Trennung und nicht nur im anderen Zimmer. Am besten einen davon zu Bekannten oder Freunden geben, bis die Läufigkeit vorbei ist.

Dann solltest du dir überlegen welchen der Beiden du kastrieren lassen willst, das wird ja sonst alle 6 Monate der blanke Horror für beide.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MewNashi2001
31.08.2016, 20:53

Der Rüde war schon für 5 Tage bei meiner Tante aber der ist sehr anstrengend weshalb wir ihn so früh zurückbekommen hatten und meine Hündin vertrau ich ungern jemanden an :/

0
Kommentar von BlackMaverick
31.08.2016, 23:03

Warum kastrieren? Räumlich trennen in den Stehtagen und gut. Halte auch intakte Hunde, völlig ohne Probleme. Von Freunden das Hundepaar, Rüde kastriert, führen dennoch gern den Deckakt aus. Hündin kastrieren ist nur bei medizinischer Notwendigkeit sinnvoll.

0

die tür mußt  du dannaber abschließen   und  damit  rechenen, dass  ide  der rüde  udn auch die hündin total  zerkratzt,denn  wenn d ie zueinenader wollen zwecks paarung, dann sind sie   nicht mehr aufzuhalten.. beser wäre e s du würdest  die hündn  für die nächsten tage  zu einem bekannten  geben ,denn für den  rüden ist es die hölle  , eine läufige hündin nicht  decken zu dürfen-- das aht nichts mit  dem menschlichem sex zu tun,, die batur verlabgt einfach die fortpflanzung zwecks arterhaltung--auch die hündin leidet ungemein  , nicht gedeckt zu werden --auch  wenn ihr der akt  keinenw irklichen spassmacht --eben   die riene  biologie   -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arashi01
20.10.2016, 00:52

Obwohl ich Dir inhaltlich sehr zustimme, muss ich doch über Deine eigenwillige Rechtschreibung schmunzeln :-)

1

Zieh dem Rüden eine Unterhose an und schließ das Zimmer ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
20.10.2016, 10:28

dümmer  gehts  nimmer ,!oder würde  dich   eine unterhose   davon abhalten  einen coitus  zu vollziehen,  wenn du   richtig  heiß  bist ?

1

Wenn du nicht züchten willst, was ich nicht glaube, rate ich dir zur Kastration eines der beiden Tiere. Vor allem zum Wohl der Hunde, denn glaub mir, der Rüde hat jetzt sowas von Stress. 

Das schlägt sich seelisch und körperlich nieder und das auch noch mehrfach im Jahr? (Auch läufige Nachbarshündinnen bedeuten Stress) 

Wenn du nicht die Gelegenheit hast, die beiden räumlich weit zu trennen, mach eine Kastration. Dann könnten die beiden theoretisch sogar ihren Spaß haben ;) Ihr habt keinen Stress und es gibt keinen Wurf ungewollter Welpen.

Grüße von der Hundefamilie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du willst, das nichts passiert solltest du sie trennen. wiederum soll man seine hündin einmal babys kriegen lassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MewNashi2001
31.08.2016, 20:42

Naja ich glaube Jack-Russel Französische Bulldogge mix ist nicht so toll :/ Und ich bin mir nicht sicher ob meine Hundin sich auch wirklich kümmern würde weil sie sich selten mit anderen Lebewesen versteht und ich müsste die welpen verkaufen und sowas könnte ich nie tun :/

1
Kommentar von friesennarr
31.08.2016, 20:49

Schlechter Rat - keine Hündin braucht Welpen.

Was die Hündin oder der Rüde braucht ist eine Kastration.

Im Moment brauchen sie räumliche Trennung und nicht nur im Nachbarzimmer, sondern am besten bei Bekannten, wo die Hündin oder der Rüde bleibt, bis die Läufigkeit vorbei ist.

7
Kommentar von dsupper
31.08.2016, 20:57

KEINE Hündin braucht Welpen!!! Das ist ein furchtbar dummer "Aberglaube" der nur dafür sorgt, dass es noch mehr und noch mehr vermehrte Hunde gibt, die niemand auf Dauer haben will.

Ein Wurf mindert KEINE Krebsgefahr bei der Hündin ....

9

Was möchtest Du wissen?