Frage von LightBall, 51

Sollte ich ihm die Wahrheit sagen?

Es geht um Folgendes:

Vor ca. 3,5 Jahren machte meine Jetziger Freund mit mir schluss für 4 Monate. Er trennte sich von mir weil ich mich nicht gut genug kleidete, mich kaum für die Arbeit schminkte, dabei arbeitete ich in einer Fabrik und die Arbeit war recht staubig. Selbst wenn ich mich schön anziehen würde damals, hätte man es sowieso nicht viel davon gesehen, da ich einen Kittel tragen musste. Auch wollte er das ich mehr abnehme, obwohl ich wirklich nicht übergewichtig war, aber in seinen Augen damals, war ich es.

Es hat mich wie ein schlag getroffen, den ich war nicht darauf vorbereitet. Damals versuchte ich mit ihm zu reden, wollte wissen warum er deswegen schluss macht und ob wir einen Kompromiss eingehen könnten, allerdings alles ohne Erfolg. Er wollte die Beziehung nicht mehr, egal was.

Das schlimme daran war, das wir zu dem Zeitpunkt zusammen wohnten und auch noch bei der gleichen Firma beschäftigt waren. Wir arbeiteten in verschiedenen Schichten, so dass wenn er arbeiten ging ich nachhause kam und umgekehrt. Das war für mich umso schlimmer, da ich auch nirgends gehen konnte, denn ich bin nicht in DE geboren worden und meine einzige Familie die ich hier habe sich nicht für mich interessiert.

Das ist wirklich lange her, aber immer wenn ich daran denke, werde ich traurig. Sein Verhalten mir gegenüber als er sich trennte war eine schmerzliche Erfahrung die mich bis heute begleitet. Ich kann mich daran erinern, als er an mir vorbei lief nach der Arbeit, hatte seinen Kopfhörern an, lief mit solzer Brust, lächelnd, sah mir dabei in die Augen und tat so als kannte er mich nicht. Ein Gespräch wollte er nicht, er streute sich regelrecht dagegen. Ich hatte damals sehr viel geweint, ging deswegen nicht zur Arbeit weil ich mich schlecht fühlte. Vielleicht versteht man mich nicht, aber für mich war es ein Albtraum.

Nun, ca. 1 Monat nach der Trennung, immer noch zusammen lebend, allerdings in getrennten Zimmern, lernte ich einen Mann kennen. Es war sommer, ich ging in die Stadt um etwas zu trinken (kein Alkohol, ich trinke nicht und rauche nicht) und er hat mich angesprochen. Wir haben viel geredet, er war sehr sympatisch, hübsch, intelligent. Ca. 2 Wochen später lud er mich zum essen ein, danach gingen wir zu ihm und wurden auch intim. Er wollte sich trotzdem danach mit mir treffen, was trinken, ausflüge machen usw.

Mein Problem ist, ich habe bis heute ein schlechtes Gewissen weil ich mit ihm ins Bett gegangen bin, obwohl es nur bei dem einen mal geblieben ist, denn er wollte mich kennenlernen und meinte ich solle mir Zeit lassen bis die sache mit Mein damals ex geklärt ist. ICh fühle mich so schlecht deswegen, so als hätte ich mein Freund (damals ex) betrogen. Ich trage das bis heute mit mir rum und frage mich ob ich es ihm erzählen soll und mit den Konzequenzen leben das er mich zu 100% verlässt, oder ob ich es für mich behalten sollte.

Was meint ihr?

Antwort
von StevenArmstrong, 21

Hallo,

"...Er trennte sich von mir weil ich mich nicht gut genug kleidete, mich kaum für die Arbeit schminkte,(...) Auch wollte er das ich mehr abnehme, obwohl ich wirklich nicht übergewichtig war, (...) lief mit solzer Brust, lächelnd, sah mir dabei in die Augen und tat so als kannte er mich nicht. Ein Gespräch wollte er nicht, er streute sich regelrecht dagegen."

Bist du nur bei ihm (deinem Ex?) geblieben, weil er gut aussah?

Er hat von dir verlangt, dich so zu kleiden, wie er will, er hat dir gesagt, dass du Schminke tragen musst, wenn er dich nicht verlassen soll, er hat gesagt. du musst abnehmen, obwohl du nicht übergewichtig warst, er hat dich ignoriert.

Willst du wirklich so einen Typen? Du kannst dem typen, den du jetzt kennen gelernt hast ja sagen, dass du einen anderen Typen hattest. ist doch ganz normal heutzutage, v.a. bei Männern. Du kannst dem Typen sagen, wie dein Ex dich behandelt (hat).

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von Annika102, 51

mach schluss mit ihm. es geht ihm allen anschein nach nur um das aussehen. sonst hätte er früher nicht mit dir schluss gemacht. auf so einen ausehen fixierten *Mann* kann man getrost verzichten!

Antwort
von Damenbegluecker, 30

Also ich finde das Verhalten von deinem Ex (oder seid ihr wieder zusammen?) unmöglich. Schluss zu machen weil du dich nicht gut genug kleidest? geht's noch? Du bist doch nicht seine Sklavin, du rennst so rum wie du dich wohlfühlst ;) und wenn er deswegen Schluss macht liebt er dich auch nicht wirklich, denn dann wäre ihm das egal. Wenn der andere Mann sich nach eurem Sex immer noch meldet hört sich das so an, als ob er ernsteres Interesse hätte. Mein Tipp: Reagiere wieder auf seine Nachrichten und überleg, ob er dich vll doch interessiert und triff dich mit ihm. Aber du musst überhaupt kein schlechtes Gewissen haben!! Du warst damals Single und als Single darfst du machen was du willst!

Antwort
von Ostsee1982, 13

Ich habe den Eindruck dein Freund kann "Wertschätzung" nicht mal buchstabieren, geschweige denn leben. Wenn du das brauchst und dir nicht mehr wert bist als das dann go for it, schweige und leb deine Beziehung weiter. Wenn du ihm die Wahrheit sagen willst dann tu es. Du musst selbst lernen im Leben Entscheidungen zu treffen, das kann dir niemand abnehmen.

Antwort
von slos8, 41

Du hast dich nicht gut genug für deinen Freund gekleidet? Tja, selbst schuld. Geht ja mal überhaubt nicht. Und schminken wolltest du dich auch nicht, wo leben wir denn? Du hast gefälligst zu tun was dein Pascha möchte.

Nein mal im ernst, hast du keine Würde? Du kannst dich kleiden wie du möchtest und dein Freund hat das so zu aktzeptieren. Und jetzt trauerst du diesem noch hinterher, seriously?

Vergiss den Vogel einfach, solch ein Verhalten gegenüber einer Frau ist nicht inordnung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community