Sollte ich es bei 'Jugend musiziert' versuchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, die Idee, bei Jugend musiziert mitzumachen, finde ich prima. Damit aber ein Reinfall nicht vorprogrammiert ist, kannst Du Dich mal über die Stücke informieren, die andere Teilnehmer dort gespielt haben. Dann hast Du einen Anhaltspunkt, was verlangt wird. Außerdem könntest Du einen Musiklehrer Deiner Schule ansprechen, ob er Dich beraten und Dir Tipps geben kann. Ein Klavierlehrer bringt einem so vieles bei, was man sich allein vielleicht doch nicht aneignen kann (bezüglich Technik, Interpretation und und und).

Wenn Du dort mitmachst - oder bei einem anderen Wettbewerb, oder Dich mit Deinem Klavierspiel anderweitig engagierst -, ist das für Deine Mutter vielleicht auch wieder ein Zeichen, dass es Dir ernst ist mit der Musik, so dass Du wieder Unterricht bekommen kannst. Instrumentalunterricht ist teuer, da ist es ja verständlich, dass man nicht jeder Laune eines Jugendlichen nachgeben kann. Aber wie gesagt, wenn die Zeit der Laune bei Dir für Deine Mutter sichtbar vorbei ist, dann besteht sicher wieder eine Chance.

Falls nicht, gib selbst Nachhilfe oder jobbe, so dass Du Dir vielleicht selbst einen Unterricht alle zwei oder vier Wochen leisten kannst.

Gute Idee, bleib dran, und viel Freude und Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolli101
25.12.2015, 20:11

Danke sehr. Ich bin gar nicht darauf gekommen meinen Musiklehrer in der Schule anzusprechen :)

1

Hallo :)

Dass du selbst so motiviert bist und regelmäßig übst, finde toll. Bleib auf jeden Fall dran, aber übernimm dich nicht. Ich habe das leider. Habe zum Ende hin 8 Stunden am Tag geübt, allerdings auch für eine Aufnahmeprüfung. Ich würde an deiner Stelle an dem Wettbewerb teilnehmen, wenn das irgendwie möglich ist. Es geht dabei nicht um "peinlich" oder nicht peinlich. Du hast dir dieses Instrument selbst beigebracht. Das beweißt, dass du sehr musikalisch bist und wahrscheinlich ein größeres Potenzial mitbringst als viele andere Kinder die schon Instrumentalunterricht haben, seit sie ca. 5 Jahre alt sind.
Wenn du bei der Prüfung "versagen" solltest, ist es trotzdem ein Gewinn für dich dabei gewesen zu sein. So beweißt du vielleicht auch deiner Mutter, dass es dir Ernst ist mit dem Klavier spielen. Es hört sich nämlich so an, als würdest du nur keinen Unterricht mehr bekommen, weil deine Mutter meint es sei Geldverschwendung, weil du sowieso nicht dran bleiben wirst.

Ich wünsche dir viel Erfolg und vor allem Spaß an der Musik!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lolli

Ich habe dir in deiner vorherigen Frage zum Thema noch mal ganz ausführlich geantwortet. Für 2016 ist die Frist abgelaufen. Du kannst dich also erst wieder nächstes Jahr für 2017 anmelden.

Allerdings solltest du eine kompetente Unterichtsperson finden, damit du lernen kannst, was es für den Wettbewerb braucht. "Peinlich" wird es sicher nicht. Wenn du in der Regionalgruppe zu wenig Punkte hast, kommst du einfach nicht weiter ... und auch nicht an die große Öffentlichkeit. 

LG mary

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolli101
26.12.2015, 15:24

Ich hatte auch vor mich für 2017 anzumelden, da man erst da Klavier solo spielen kann. Naja, ich wäre schon zufrieden wenn ich den dritten Platz bekomme 

0