Frage von rainbowwcookie, 46

Sollte ich diese Beziehung eingehen?

Hallo zusammen
Seit einiger Zeit kenne ich einen mega netten Jungen. Wir verstehen uns super und vor kurzem hat er mir gestanden, dass er in mich verliebt ist.

Ich bin auch ein bisschen in ihn verliebt, aber eben nur ein bisschen. Bevor wir uns gekannt haben, trauerte ich einer alten Schwärmerei nach, aus der leider nichts geworden war.

Nun habe ich aber Angst, eine Beziehung einzugehen, denn ich vergleiche meine Gefühle für den neuen, potenziellen Freund mit denjenigen meiner alten Schwärmerei. (Welche sehr intensiv waren) Da ziehen die Gefühle für den Neuen leider den Kürzeren und ich frage mich, ob es dann ok ist, eine Beziehung einzugehen?
Ausserdem habe ich auch Angst davkr, denn meine Freunde raten mir alle etwas Unterschiedliches und beschimpfen mich zum Teil, da ich so hadere.
Ich habe dem Neuen mal gesagt, ich möchte, dass wir einige Tage nichts miteinander machen, denn jedes Mal, wenn ich ihn sehe/ mit ihm schreibe muss ich die ganze Zeit an das denken, obwohl er nichts dazu sagt. (Er weiss, dass ich eln wenig Gefühle für ihn habe, hat gesagt, warten sei ok, weiss von meinem alten Schwarm, aber ich mache mir hakt selber Druck, wenn ich ihn sehe.)
Ausserdem weiss ich nicht, was ich dem Jungen dann sagen soll, wenn ich die Antwort darauf habe. Etwa hey, lass uns mal zusammen sein? (Er wird nichts von sich aus machen, da er weiss, dass ich damit hadere undcer wartet.)
Vielen Dank! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schlauchmayer, 35

Das Thema beschäftigt dich schon seit einigen Wochen. Ich habe die Frage dazu hier gesehen, aber bislang noch nicht geantwortet, weil ich nicht wusste, ob es noch aktuell ist.

Ich muss zugeben, dass ich mich mit deinen Fragen eigentlich gerne auseinandersetze, weil du deine Gefühlswelt sehr differenziert und sehr genau beschreibst. Ich finde das beeindruckend.
Außerdem freue ich mich darüber, dass du meine Antworten offenbar schätzt. Danke für die Bewertungen.

Zur Frage:

Grundsätzlich gilt, dass Beziehungsfragen nicht einseitig beantwortet werden können. Das ist immer etwas Gemeinsames und wenn das nicht berücksichtigt wird, dann gibt es eben Verletzte, oder schwer Verletzte.

Ich weiß nicht inwieweit du dir im Klaren darüber bist, dass ihr zwei ja schon eine Beziehung in einer gewissen Art und Weise eingegangen seid. Ihr redet miteinander, trefft euch, versteht euch gut miteinander und ihr redet auch über Eure Gefühle füreinander. Da ist auf alle Fälle schon etwas da, was nicht mehr einfach einseitig beendet werden kann.

Um eine Beziehung einzugehen, sie gut zu führen, aber auch, sie wieder im Guten zu beenden, dazu gehören zwei Sachen füreinander:

1. Ehrliche Offenheit

2. Akzeptanz

Ehrliche Offenheit meint, dass man eben offen und ehrlich über seine Gefühle und Meinung spricht und keinen falschen Eindruck beim Anderen entstehen lässt.

Akzeptanz bedeutet, den Anderen so zu akzeptieren wie er ist, mit seinen Gefühlen und Meinungen. Akzeptieren heißt jetzt nicht, dass man jetzt mit ihm/ihr eine Liebesbeziehung führt, sondern einfach nur, dass man es dem Anderen nicht krummnimmt, dass er so ist, wie er ist und so entscheidet, wie er entscheidet.

Aus deinen Schilderungen heraus kann ich lesen, dass beide Voraussetzungen gegeben sind. Ihr sprecht offen miteinander und ihr respektiert euch gegenseitig. Das sind eigentlich nicht nur gute Voraussetzungen, das sind die besten Voraussetzungen.

Wie sollst du dich nun verhalten?

Du hast ja deine bisherigen Erfahrungen hier geschildert:

Da ist dein Schwarm, für den du große Gefühle hattest, der dich aber enttäuscht hat.

Da ist dein imaginärer Freund, mit dem du dich wohl so im Geiste über deine Gefühle unterhalten hast und durch den du die Fähigkeit erlangt haben willst, sie dir diese bewusst zu machen, und sie auszudrücken. Er hat dich nie enttäuscht, aber er wird dich auch nicht überraschen können, wie ich bereits geschrieben habe.

Und da ist "der Neue". Über den bist du dir eben nicht sicher. Und da rate ich dir ganz einfach:

"Lass dich überraschen!"

Und wie sollst du ihm das jetzt beibringen?

Ich rate dir ganz einfach: Mach ein Treffen mit ihm aus. Am besten im Freien, wo ihr in Ruhe spazieren könnt. Und wenn ihr euch trefft, nimm einfach seine Hand und geh mit ihm!

Und erzähl ihm, dass du überlegt hast und zu einem Schluss gekommen bist, nämlich dass du Euch Beiden eine Chance geben willst. Euch Beiden, weil das ja eine gemeinsame Sache ist. Du kannst ja weiterhin davon erzählen, dass deine Gefühle noch etwas unterentwickelt sind, aber du dich gerne von "Euch Beiden!" überraschen lassen willst. Damit ist die Beziehung als gemeinsame Sache definiert und ihr seid Beide in der Pflicht. Du vielleicht ein bißchen mehr als er.

Da es aber eine gemeinsame Sache ist, möchte ich dich daran erinnern, dass auch er etwas entscheiden kann. Ich glaube zwar nicht, dass er ein Angebot wie das obige ablehnen wird. Allerdings darf er das auch, wenn ihm deine Einstellung als zu halbherzig erscheint. Bitte nimm ihm das dann auch nicht übel. Akzeptier es und ihn dann einfach so.

Kommentar von rainbowwcookie ,

Woow, vielen, vielen Dank! :)
Ich habe mich mega gefreut, als ich sah, dass du darauf geantwortet hast! :)
Ich liebe es, deine Antworten zu lesen, weil du wirklich nachdenkst und genau darauf eingehst! :)
Ja, beim Durchlesen deiner Antwort habe ich bemerkt, dass wir wirklich bereits eine Art Beziehung zueinander habe. Ich habe mir das auch schon überlegt, ihm zu sagen, dass ich mich einfach überraschen lassen möchte, aber naja, meine Freundinnen fanden das ein wenig unfair, ihm gegenüber. Und es stimmt ja auch, es ist nicht gerade der typische Anfang einer Beziehung. Aber wenn er damit nicht zufrieden ist, kann ich das akzeptieren...Denn ich weiss selber, wie unschön es ist, wenn der Schwarm einen zurückweist.
Und ich denke, er möchte sowieso mit mir befreundet bleiben :D, denn wirt verstehen uns sehr gut miteinander.
Übrigens; mein Fantasiefreund verblasste dann mit der Zeit, da ich wieder eine Person im echten Leben getroffen habe. Ich denke, den habe ich vor allem gebraucht, um mich über den alten Schwarm hinwegzutrösten..
Vielen, vielen Dank für das nochmalige Vorbeischauen und Beantworten meiner Frage! :))
Ich nehme mich jetzt zusammen und schreibe ihm einen Vorschlag für das Treffen...

Kommentar von Schlauchmayer ,

Ich denke, ich weiß was deine Freundinnen meinen, wenn sie sagen, dass das etwas unfair ist. Ich habe ja geschrieben, dass du sagen solltest, dass du dich von Euch beiden überraschen lassen willst.
Du sollst auf keinen Fall sagen, du willst dich von ihm überraschen lassen. Weil das wär tatsächlich etwas unfair, du würdest ihn dann irgendwie dazu anhalten, sich für dich abzuzappeln oder so.  Es liegt aber nicht alles in seiner Hand.  Aber das weißt du ohnehin.
Danke für die positive Bewertung meiner Antwort.

Antwort
von PicaPica, 37

Also, erstmal, dass er dir die Zeit lässt die du brauchst, spricht schon einmal sehr für ihn. Er scheint was zu taugen.

Wenn du noch nicht bereit bist für eine neue Beziehung, halte doch einfach erstmal rein freundschaftlichen Kontakt und sieh wie`s sich entwickelt. Auf Dauer musst du natürlich aufhören, ständig Andere mit deinem Ex zu vergleichen. Zieh einen Schlussstrich und lass dich auf diese neue Beziehung mit diesem neuen Menschen ein. Klingt jetzt vlt. etwas blöd, aber wenn du dir eine Sache kaufst, dich vorher darüber informiert und Preise verglichen und diese Sache dann schließlich gekauft hast, läufst du dann noch rum und guckst, ob es diese Sache nicht anderswo evtl. doch noch günstiger gegeben hätte? Macht ja dann auch keinen Sinn und irgendwann muss man zu seinem Entschluss stehen.

Wenn du dann weißt, dass du es mit ihm versuchen willst, nimm einfach wieder zwanglos Kontakt zu ihm auf bzw. intensiviere eure Beziehung, zeige Interesse an seiner Person. Er wird die Zeichen dann schon zu deuten wissen, viel Erfolg.

Antwort
von nesi1939, 25

Hallo, ich finde deine Bedenken gut und würde auch vorerst ein bisschen Abstand von deinem Neuen nehmen. Vielleicht rückt dann auch gerade dann dein alter Schwarm mehr in den Hintergrund, wenn du weißt, dass der Neue auf dich wartet, was ich übrigends auch großartig von ihm finde, denn das zeigt doch, dass er emphatisch ist und das ist noch lange nicht jeder. In diesem Fall darfst du auch nicht auf deine Freunde hören, denn das ist ganz allein deine Angelegenheit, da kann und darf ein Außenstehender sich nicht einmischen. Höre einfach auf dein Herz, dann triffst du auch die richtige Entscheidung.

Antwort
von Lauraachen1, 19

Am besten ist wenn du dich nicht stresst. Du  solltest dir in dieser Entscheidung sicher sein weil sie dein Leben sehr beeinträchtigt. Ich würde sogar ganz offen mit dem 'neuen' Jungen darüber reden. Genau das was du jetzt hier geschrieben hast/ Das was du fühlst. Ihr könntet zusammen nach einer Lösung suchen. Aber was wirklich ganz wichtig ist Versuch die Vergangenheit hinter dir zu lassen. Du kannst daran nichts mehr ändern. Und so verbaust du dir nur deine neuen Wege. Wirklich kein Junge hat es verdient das ihm hinter hergeheult wird. Weil dann war er einfach nicht der richtige und wenn er dich nicht schätzt dann Pech. Dafür wird das jemand anderes tuen. Ich weiß es ist schwer aber du solltest es echt versuchen :)

Antwort
von sososacc, 34

Th es erst wenn du dir ganz sicher ist und mach etwas ganz besonderes

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community