Frage von maxsten95, 65

Sollte ich die Schule abbrechen oder nicht?

Hallo Leute, die Frage steht oben. Ich weiß, dass man so eine Frage nicht "irgendwelchen" Personen stellen sollte. Aber ich bin echt ratlos. Unzwar befinde ich mich jetzt in der 12. klasse eines Beruflichen Gymnasiums. (Falls es einige von euch nicht wissen, es geht noch bis zur 13. klasse) Ich habe also noch 2 Jahre vor mir. Mein Problem ist folgendes. Ich habe absolut keine Lust mehr jeden Tag zur Schule zu gehen und für irgendetwas zu lernen, was ich später zu vielleicht 70% nicht mehr brauche. Zumal ich schon meinen Realschulabschluss habe und ich das sogesehen freiwillig mache. Ich würde schon gern später studieren, aber bin mir damit auch nicht so sicher. Ich habe einfach keine Freude mehr daran zur Schule zu gehen und ich will das auch nicht zwangsweise machen. Ich möchte einfach unabhängig sein und mein Leben genießen. Ich bin mir halt auch noch nicht so richtig im Klaren was ich später machen möchte. Kennt ihr diese Situation? Wie seht ihr das? Denkt ihr, ich würde dass später bereuen? Oder das ich durchziehen soll? Ich wollte einfach nur ein paar Ratschläge hören bzw. eure Meinung zu diesem Thema. Ich befinde mich nämlich echt in einer Zwickmühle. Danke schon mal im Voraus. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. Lg Maxi

Antwort
von maikaefer77, 10

Hallo Maxi,

ich kann dich gut verstehen. In meinem Freundeskreis hatten einige nach der 11. Klasse einen ziemlichen Durchhänger und mehrere haben auch abgebrochen.

Ich gehörte zu denen mit sehr großem Durchhänger, aber GOTTSEIDANK nicht zu den Abbrechern, da mich die Eltern eines guten Freundes regelrecht bearbeitet haben, Mut gemacht, Argumente gebracht, wieviel leichter ich es später hätte, wenn ich einfach noch mal die Zähne zusammen beiße und es durchziehe.

Und ich kann dir sagen, ich habe mein Abi nie bereut. Ich bin unendlich stolz auf mich, dass ich es doch durchgezogen habe. Wenn du einmal über deinen Schatten springst und etwas zu Ende machst, auch wenn du keine Lust mehr hast, dann hast du hinterher das Gefühl, du kannst alles schaffen.

Leute, die abbrechen, bleiben oft auch Abbrecher. Leute, die etwas wie Schule oder so durchziehen, die wissen, dass sie es auch schaffen später ein Studium oder eine Ausbildung, eine Lebenskrise oder sonstwas erfolgreich durchzustehen, weil sie es bereits gelernt haben!

Außerdem gibt es noch die bekannten Vorteile wie

- du hast nie mehr so viel Freizeit wie in der Schulzeit (wenn du jetzt ins Arbeitsleben startest, wirst du es bald merken und dir in den Hintern beißen)

- falls du später doch studieren willst, musst du dein Fachabi/Abi nachholen, was berufsbegleitend echt anstrengend ist oder auch per Fernstudium viel kostet

- abbrechen sieht auf einem Lebenslauf echt schlecht aus und viele Ausbilder bevorzugen Fachabi/Abi

- mit höherem Abschluss hast du Aussicht auf besser bezahlte/angesehenere Jobs

Versuch lieber, Interesse für den Schulstoff aufzubringen, zumindest in manchen Fächern, dann fällt es dir leichter zum Unterricht zu gehen. Und einiges wirst du später gut gebrauchen können, auch wenn du das jetzt nicht denkst.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 5

Ich bin mir halt auch noch nicht so richtig im Klaren was ich später machen möchte. 

Wenn du noch nicht weißt was du willst ist es grundsätzlich nicht verkerht Abitur zumachen. Durch diesen Abschluss stehen dir später alle Möglichkeiten offen. Zumindest an meiner ehemalligen Schule weren im beruflichen Gymnasium auch Praktika durchgeführt. Auch könntest du z.B. durch ein Praktikum in den Ferien praktische Erfahrungen sammeln und dich orrientieren.

Natürlich könntest du auch abbrechen und dich z.B. durch ein FSJ orrientieren. Allerdings sammelst du hier auch nur Erfahrungen in einem Bereich und du hast mit dem Realschulabschluss halt nicht die Möglichkeiten die du mit Abitur hättest.

Denkt ihr, ich würde dass später bereuen? 

Pläne können sich immer mal ändern. Selbst wenn du jetzt eine Ausbildung anfängst, kann es immer sein dass du dich später doch mal weiterbilden möchtest und dann bist du froh wenn du bereits die Vorrausetzungen dazu hast.

Oder das ich durchziehen soll?

Wie sehen denn deine Noten aus? In deiner Situation würde ich dazu tendieren das Abitur durchzuziehen.

Antwort
von DinoSauriA1984, 6

Das Du keine Lust auf die Schule hast, kann ich nachvollziehen. Es folgt nun ein dickes Aber!

Das Leben genießen, kannst Du nirgendwo so gut, wie in der Schulzeit. Die meisten, die ich kenne, bestätigen, dass die Schulzeit rückblickend betrachtet, eher eine gute Zeit war. Und ganz dumm scheinst Du ja nicht zu sein, wenn Du nach dem Realschulabschluß zum gymnasialen Teil wechseln konntest.

Wenn Du jetzt abbrichst, hast Du den Abbruch in Deinem Lebenslauf: Übles Minus bei allen potenziellen künftigen Arbeitgebern ("Der hält nicht durch!")

Was bringt Dich auf den Gedanken, dass Dein Leben aus Chillen und Genießen besteht, wenn Du jetzt abbrichst? Wenn Du keinen Lebenssponsor hast (Papas Knete, Hotel Mama?) dann musst Du nach dem Schulabbruch für Deinen Lebensunterhalt arbeiten. Das ist durchaus nicht immer die reine Freude und tägliche Abwechselung.

Deine Chancen, beruflich das zu machen, was Du willst, sind ohne Abitur zumindest eingeschränkter, ganz zu schweigen von einem auch von Dir eventuell angestrebten Studium.

Also beiß die Zähne zusammen und zieh die zwei Jahre durch!

Antwort
von Mnedlock, 6

Schule hat noch nie Spaß gemacht aber wenn die Lieber Arbeiten gehen willst und vieleicht später die Schule weitermachen so als übergang einfach eine Job suchen und wenn du weist was deine Ziele sind sich informieren was sind die Vorausetzungen und falls due Studieren willst kannst du dir ja ausuchen welches Bereich wie machen willst was aber auch gut ist eine Job suchen erstmal und sehen was dir Spaß machen könnte

Antwort
von grace12, 20

Soweit ich weiß hat man, wenn man die 12. noch macht, den theoretischen Teil der Fachhochschulreife. Falls dich der Bereich interessiert, den du auf dem Gymnasium belegt hast, könntest du nach der 12. noch ein Praktikum machen (ich weiß nicht genau über welchen Zeitraum) und dann hättest du die Fachhochschulreife. Schule abbrechen ist finde ich keine Option, dann hättest du die 11. ja umsonst gemacht.

Viel Glück bei deiner Entscheidung! :)

Antwort
von Herpor, 2

Ich habe über 30 Jahre lang an einem Gymnasium unterrichtet und war die letzten 15 Jahre davon in der Schulleitung.

Ich habe einen guten Kontakt zu vielen meiner ehemaligen Schüler, von denen auch wieder eine ganze Reihe die Nase voll hatten und abgegangen sind.

Wenn ich den einen oder anderen wiedersehe, dann höre ich immer wieder, dass sie es bereuen, die Schule geschmissen zu haben, weil sie dann nach einer Weile auf dem zweiten Bildungsweg oder mit anderen Umwegen doch noch das Ziel erreicht haben (Abitur), das sie glaubten, nicht zu brauchen.

Mit Abitur (oder Fachabitur) ist eben die Zahl der Möglichkeiten und beruflichen Aufstiegschancen eine weitaus größere.

Und dafür kann man sich schon mal zwei Jahre lang - noch dazu kostenlos - den Hintern zusammenkneifen und etwas tun, was man satt hat.

Außerdem ist das eine gute Übung für das Berufsleben, wo man auch nicht immer nur das machen muss, was einem Freude macht.

Antwort
von hendrixxx, 18

Ich würde mich an deiner Stelle zusammenreißen und die zwei Jahre noch machen. Ansonsten war deine Zeit am Gymnasium quasi rausgeschmissen...

Das Leben ist kein Ponyhof... Die Wenigsten haben wirklich Spaß an Schule und am Lernen, aber was muss, dass muss. Bildung ist unserer Gesellschaft viel wert, also dran bleiben, mach den Abschluss fertig und überleg dir deinen nächsten Schritt - ob jetzt Ausbildung oder Studium - ganz genau, nicht damit du dann wieder abbrechen möchtest ;)

Antwort
von Boss799, 19

Meine meinung : bring zu ende was du begonnen hast ; )
Diesen Abschluss kan dir später keiner mehr nehmen ... und wer weiss vlt. sind es genau diese 30% die dir den Platz in der Chefetage zunichte machen

Antwort
von Zumverzweifeln, 26

Da lese ich gar nicht den ganzen langen Text: Schule abbrechen ist nie eine gute Idee!

Kommentar von maxsten95 ,

Wäre aber glaub ich besser, wenn du den Text liest :D

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Hab ich gemacht! So, du willst abbrechen, hast aber keine Ahnung, was du stattdessen willst? Bevor das nicht geklärt, solltest du unbedingt weiter machen. 

Sonst hast du schon gleich eine Lücke im Lebenslauf und Schwierigkeiten, irgendwie in einer Ausbildung zu landen.

Wusste ich doch....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten