Frage von MilaKnapp, 149

Sollte ich die Pille absetzen oder besteht keine Gefahr?

Hey Liebe User! Ich weiß nicht, ob ich mir das nur einrede oder ob es tatsächlich so ist... Jedenfalls nehme ich die Pille Evaluna 20 seit genau einer Woche und hatte schon nach der zweiten Einnahme so ein komisches Druckgefühl im Bein/Fuß. Hinzu kamen noch deutlich sichtbare Adern und seir ca. der sechsten Einnahme kommt es mir so vor, als leide ich unter Kurzatmigkeit und manchmal bekomme ich so ein Stechen im Brustbereich, was teilweise in den linken Arm reinzieht. Außerdem fühlt es sich in meinem Hals- und Brustbereich so an, als hätte ich Husten, ich muss zwar nicht husten, aber es gibt mir das Gefühl als hätte ich einen Stein im Hals, es ist so ein raues Gefühl. Wie stark kann man sich so etwas einbilden?! Oder kann es wirklich sein, dass ich bereits in der ersten Woche meiner Pilleneinnahme solche starken und gefährlichen Nebenwirkungen bemerke?! Ich habe wirklich große Angst vor einer Thrombose, Lungenembolie, einem Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Liebe Grüße und Dankeschön im Voraus! :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von paolita, 22

Nu ja, mit Ferndiagnose ist das immer schwierig. Das kann alles Einbildung sein, weil du schon mit dem Wissen um all die Nebenwirkungen an die Pilleneinnahme herangegangen bist, oder es können reale Nebenwirkungen sein.

Geh sicherheitshalber zum Arzt und lass es abklären. Nur: Wenn du dir solche Gedanken um hormonelle Verhütung machst, wäre eine hormonfreie Variante vielleicht wirklich die bessere Alternative. Da kommen solche Risiken gar nicht erst vor!

Ich verhüte auch hormonfrei und es ist viel sicherer als die meisten glauben. Es gibt mittlerweile wirklich zahlreiche Methoden, die genau so oder sogar sicherer sind als die Pille - und eben hormonfrei. Ich muss sagen, dass ich mich ohne Hormone insgesamt viel besser fühle und es daher Frauen, die mit der Pille & Co. nicht klar kommen auch nur empfehlen kann, die Hormone wegzulassen!

Antwort
von Evita88, 24

Das könnte alles "Einbildung" sein, weil du so große Angst vor einem thromboembolischen Ereignis hast und daher auf jedes noch so kleine Zeichen achtest.

Es könnte aber ebenso gut tatsächlich eines drohen und du verspürst gerade die ersten Anzeichen.

Egal ob es psychisch oder tatsächlich physisch ist, was du gerade verspürst - das Absetzen der Pille wäre hier vermutlich die einzig richtige Vorgehensweise. 

Denn wenn es psychisch ist, machst du dich ja nur die ganze Zeit verrückt. Und wenn es "echt" ist, dann droht deiner Gesundheit massive Gefahr, die durch das Absetzen vielleicht noch abgewendet werden kann.

Zum Glück kann man heutzutage ja auch sehr sicher ohne Hormone verhüten, du bist also nicht auf Hormone "angewiesen", um eine ungeplante Schwangerschaft zu vermeiden.

LG

Antwort
von blackforestlady, 67

Die Pille ist und bleibt ein Medikament mit vielen Nebenwirkungen. Du solltest vorsichtshalber zu Deinem Hausarzt gehen um Dich durch checken zu lassen. Auf jeden Fall solltest Du die Einnahme der Pille erwähnen. Auch Deinen Gynäkologen informieren. Entweder nimmst Du eine andere Pille oder der Freund nimmt ein Kondom. 

Kommentar von wlonski11 ,

Es gibt auch andere Verhütungsmittel OHNE Hormone. Das würde ich dir raten.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 53

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Wenn du sie nicht verträgst solltest du sie absetzen. Mache diese Entscheidung bitte nicht von einer OnlineCommunity abhängig. Es ist und bleibt DEINE ENTSCHEIDUNG. Denn es betrifft auch nur DEINE GESUNDHEIT.

Du musst in dich hineinhören und für dich entscheiden. Was ist das Beste für dich?

Ich jedenfalls habe mich nach jahrelanger Einnahme bewusst gegen die Pille entschieden und bin nun glücklicher.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch...

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

Kommentar von Kiarasara ,

Nur so als kleine Frage, vllt auch für hier als Tipp.. was nimmst du als Verhütungsmittel? :) 

Danke für den rat

Kommentar von HelpfulMasked ,

die Kupferkette

Antwort
von sunflower2902, 55

Ich habe auch schlechte Erfahrungen gemacht mit den Pillen. Bin seit zwei Jahren auf den NuvaRing umgestiegen und finde den einwandfrei: er wirkt, ist einfach zu benutzen.

Antwort
von GiannaS, 18

Ab zum Arzt: direkt in die Sprechstunde - ist ein Notfall!

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 26

Hallo MilaKnapp

Du solltest so schnell wie möglich mit deinem Frauenarzt einen Pillenwechsel besprechen.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von wlonski11, 56

Die Nebenwirkungen kommen leider sehr schnell.

Wenn du Angst hast, warum nimmst du dann die Pille? Nach jahrelanger Erfahrung kann ich dir raten, die Finger von der Pille zu lassen. Schlimmstes Zeug überhaupt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community