Frage von rrramsi, 35

Sollte ich deswegen vllt mal zum Arzt gehen (Traurigkeit)?

Also mir gehts seit ein paar Wochen nicht so gut wegen privaten Gründen und zwar esse ich kaum und mir ist schlecht wenn ich über die Sache nach denke ich kann nicht einschlafen öfters aber wenn dann schlafe ich gut. Ich versuche mich so gut wie möglich abzulenken was aber manchmal einfach unmöglich ist und ich dann tief traurig bin und ehrlich erbrechen könnte. Ich liege nur im Bett und versuche so schnell wie möglich drüber wegzukommen das ist aber echt schwer und langsam mache ich mir sorgen um meine Gesundheit und andere auch. Sollte ich zum Hausarzt gehen und darüber mal sprechen? Dank im Vorraus

Antwort
von MedDeutsch, 12

Geh zu deinem Hausarzt des Vertrauens. Der kann dir eventuell schon gut helfen und ansonsten dich an die richtigen Stelle weiter verweisen.

Gute Besserung!

Antwort
von teddy1202, 19

Da kann dir keine Arznei helfen. Du kennst das Problem und versuchst, dich davor zu drücken.

Geh es an, stell dich! Und du wirst sehen, dass dann all deine gesundheitlichen Beschwerden wie weggeblasen sind.

Kommentar von rrramsi ,

Ich kann aber einfach nicht mehr ich bin am Ende 

Kommentar von teddy1202 ,

Oh nein, du bist noch lange nicht am Ende - denn du schreibst noch bei gutefrage.

Ich kenne dein Problem nicht, aber egal ob es Arbeitgeber, Behörde, Familie oder Partner ist. Sprich die Person an.

Ein Tipp: Stell dir das Gespräch vor, führe es evtl. auch vor dem Spiegel. Schreib auf, was dir auf der Seele liegt! Dann mach einen Dialog daraus. Stell dir vor, was dein Gegenüber sagen könnte.

Wie gesagt, Du bist noch lange nicht am Ende. Kommt dir vielleicht so vor, ist aber anders. Du stehst am Anfang von etwas Neuem!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten