Frage von KleineInAction, 165

Sollte ich der Polizei die Schwere meiner Verletzungen mitteilen oder nicht?

Ich hatte am Montag Abend einen unverschuldeten Autounfall und nachdem ich am Unfalltag erst eine ärztliche Behandlung in der Klinik verweigert habe, musste ich mich am Dienstag doch in Behandlung begeben und liege aktuell noch im Krankenhaus.

Muss ich darüber die Polizei in Kenntnis setzen, dass meine Verletzungen doch schwerwiegender sind als zu erst angenommen oder ist dies nicht nötig? Problem ist außerdem, dass sie mir ein Zeugenfragebogen zusenden wollten und ich ausfüllen sollte. Kann jetzt allerdings nicht den Briefkasten leeren und ich möchte nicht unbedingt jemanden um Hilfe bitten und sagen, dass es mir einer vorbeibringen soll.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von egglo2, 87

Ja, dass solltest du unbedingt!!!

Bist du bei dem Unfall verletzt worden, handelt es sich um eine Körperverletzung im Straßenverkehr und wird anders gehandhabt, als ein Unfall ohne verletzte Personen.

Falls die Polizei das abwiegeln will, bestehe darauf, dass es dokumentiert wird, es ist wichtig.

Auch für ein etwaiges Schmerzensgeld ist es natürlich relevant.

Die Verletzungen müssen ärztlich dokumentiert sein und natürlich so schnell wie möglich.

Wenn du zu lange wartest, hast du keine Chance mehr.

Einen Anwalt einzuschalten ist in diesem Fall auch nicht die schlechteste Idee, besonders wenn du eine Rechtschutzversicherung hast.


Kommentar von KleineInAction ,

Ärztlich dokumentiert sind sie ja im Krankenhaus automatisch,  hab halt nur gedacht das es vielleicht reicht der Polizei mitzuteilen,  wenn ich wieder aus der Klinik entlassen wurden bin. 

Rufe nachher aber dann mal lieber auf dem zuständigen Revier an.

Kommentar von egglo2 ,

Klar, die Doku von Krankenhaus ist natürlich ausreichend.

Aber mach´das auf jeden Fall, ich kenne es aus eigener Erfahrung. Wenn du es nicht machst, kannst du Nachteile haben, besonders, wenn eventuell bleibende Schäden auftreten, was natürlich niemand hofft. Aber so etwas ist immer möglich!

Gute Besserung!

Kommentar von egglo2 ,

Ach...noch etwas. Unbedingt schriftlich. Nur mal da im Revier anzurufen reicht nicht.

Kommentar von KleineInAction ,

Danke :) 

Schriftlich ist momentan etwas schwierig. Könnte dies wenn nur per E-Mail mitteilen. 

Ich denke mal nicht,  dass Schäden zurück bleiben werden... dafür sind die Verletzungen nicht so gravierend. Das meiste hat die Hüfte/Becken abbekommen. 

Kommentar von egglo2 ,

Muss ja nicht sein, dass etwas bleibt. Aber Gerade bei Hüfte/Becken ist eventuell ja auch das Gelenk betroffe.

Aber sei´s drum, auf jeden fall dokumentieren lassen, bei der Polizei anzeigen und du hast zumindest alles getan, was du tun kannst.

Kommentar von KleineInAction ,

Die beiden Polizeibeamten von Montag waren vorhin da und haben alles aufgenommen. 

Zudem haben sie mir gleich den Fragebogen mitgebracht damit ich den hier in Ruhe ausfüllen kann. 

Kommentar von egglo2 ,

Sehr gut. Na, dann erhole dich jetzt erst mal gut.

Antwort
von Whadub, 17

Ähm ja aufjedenfall und dies zwar schnell!

Kommentar von KleineInAction ,

Polizei war vorhin da und hat es aufgenommen. 

Antwort
von Nattynat, 50

Auf jeden Fall Bescheid geben, gerade auch, wegen dem Fragebogen.
Gute Besserung !

Kommentar von KleineInAction ,

Danke :)

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 65

Benachrichtige die Polizei telefonisch, vielleicht kommt sogar jemand im KH bei dir vorbei.

Du solltest evtl. auch deine Krankenversicherung informieren, denn die KH-Kosten werden sicher sehr hoch sein und voraussichtlich muss dein Unfallgegner zahlen. 

Kommentar von KleineInAction ,

Sollte ich dann auch meine Unfallversicherung informieren? Die Krankenkasse kann ich später anrufen. 

Hab auch bereits meine Kfz.-Versicherung angerufen und vorsichtshalber den Schaden gemeldet,  da das Auto Vollkasko versichert ist und erst 1 Jahr alt war... jetzt ist es nur noch ein Schrotthaufen (Totalschaden). Klasse Start ins neue Jahr.  

Die Polizei habe ich bereits angerufen und der Beamte am Telefon meinte, dass er die Kollegen von Montag später vorbeischicken würde.  

Kommentar von furbo ,

Sicher, auch deine Unfallversicherung solltest du informieren. I.d.R.  haben die Versicherungen immer noch den einen oder anderen Tipp.

Klasse Start ins neue Jahr.

Hab ich auch gehabt, liege auch im KH

Kommentar von KleineInAction ,

Dann wünsche ich mal gute Besserung

Kommentar von furbo ,

Danke, das wünsche ich dir auch.

Kommentar von KleineInAction ,

Danke

Antwort
von User1952, 40

Du solltest unbedingt die Polizei informieren. Die müssen das in den Polizeibericht schreiben. Ausserdem muss die Polizei die Versicherung verständigen. Alles Guten

Antwort
von pilot350, 88

Natürlich, Polizei anrufen und über alles informieren.

Antwort
von vogerlsalat, 64

Ja, klar solltest du deine Verletzungen bekannt geben.

Antwort
von Lexonaa, 20

Ja auf jeden Fall solltest du die Polizei informieren.

Antwort
von Novos, 66

Das solltest Du auch dem Unfallverursacher melden, damit die Versicherung in Kenntnis gesetzt wird.

Kommentar von KleineInAction ,

Der Unfallverursacher streitet immer noch den Unfall ab und behauptet er hätte Grün gehabt. Habe allerdings Zeugen und er hat neben mir noch 2 weitere Autos "mitgenommen". Außerdem hatte er nach dem Alkoholtest zu urteilen 1,6 Promille

Kommentar von furbo ,

Oha, unbedingt die Polizei informieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community