Frage von Gabbersteve, 64

Unnormale Nebenwirkungen nach dem Saufen?

Liebe Community,

ich (M, 21), habe ein Problem.

Damals in der Schulzeit (inklusive Abiturzeit) konnte ich sehr viel Alkohol trinken und ohne Beschwerden den nächsten Tag meistern. Vor zirka 2 Jahren, als ich mit meinem Studium angefangen habe, bekam ich meine ersten unangenehmen Katererscheinungen am Folgetag. Wenn ich sehr viel und vorallem durcheinander getrunken habe, lag ich am nächsten Tag faul im Bett. Ein typischer Kater halt.

Doch seit einem halben Jahr ist es leider unerträglich schlimm. Wenn ich mich nun betrinke, habe ich die erste Hälfte des Folgetags noch komplett Restalkohol. Das fühlt sich an, als wäre man nochmal besoffener und abgespaceter als am im eigentlichen Suff-Zustand. Ab Nachmittag setzt dann immer der Kater ein. Der Kopf dröhnt und die Depressionen setzen ein. Alles schmerzt. Ich fühle mich dann komplett vergiftet und glaube, dass man sich so in etwa auf Heroinentzug fühlt (bin dann vergleichbar mit dem Protagonisten von Trainspotting auf Entzug). Und mit dem einen Tag auskatern ist es nicht getan. Die körperlichen Beschwerden sowie das Depressionsgefühl halten teils bis zu 4-5 Tage an. Selbst eine Woche nach einem Suff fühle ich mich noch geschädigt.

In meinem Bekanntenkreis ist es üblich, unter der Woche und am Wochenende zu trinken. Ich persönlich habe wegen der Nebenwirkungen keine Lust mehr zu saufen, doch leider gehört das in meinem Umfeld zum gemeinsamen Vergnügen dazu. Ich trinke - wenn überhaupt - nur noch 2-4 mal pro Monat, doch da ich mittlerweile weiß dass die Nachwirkungen so eine Höllenqual sind, möchte ich mir zur Liebe am liebsten aufhören. Doch gemeinsam mit Freunden die Sau rauszulassen ist ja Teil unserer Kultur. Ich trinke also selten aber wenn, dann gebe ich Vollgas. Andere Drogen nehme ich nicht.

Habt ihr eine Ahnung woran das liegen kann, dass mein Körper plötzlich so heftige Faxen macht? Sollte ich mit dem Saufen aufhören?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von kami1a, 26

Hallo! Du solltest aufhören. Radikal - anders geht es nicht. Alles Gute.

Antwort
von poolsheep, 36

Man wird alt :D Hört lieber auf bzw. trinke weniger und nicht so viel durcheinander wenn möglich. Außerdem solltest du zwischen jedem alkoholischem Getränk ein Glas Wasser trinken. Dadurch hast du mehr Flüssigkeit im Körper und der Körper kämpft am nächsten Morgen nicht so extrem mit der Dehydrierung.

Was ich dir sonst noch empfehlen kann weiß ich auch nicht genau, da ich selber auch nicht sooo viel vertrage. Dir trotzdem weitere gute Abende ob mit oder ohne viel Alkohol ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community