Frage von ciao98, 50

Sollte ich das Gymnasium abbrechen?

Ich will nach der 10. Klasse auf die fachoberschule um Fachabi zu machen. Die Lehrer auf meiner Schule hatten mir nämlich klar und deutlich gesagt dass ich die 10. schaffen muss. Jetzt hat sich aber, als ich bei der fachoberschule zur Anmeldung war, heraus gestellt, dass ich schon längst nach der 9. Klasse da hin gehen konnte, weil ich im g8 system schon die Voraussetzungen nach der 9. erfüllt habe ( im Internet stand auch nichts richtiges darüber). Da ich schlechte Noten in der 10. Klasse habe und ich fast keine Chance mehr habe überhaupt die 10. zu schaffen ist die Schule für mich sehr sinnlos geworden. Deshalb habe ich auch aufgehört zu lernen und habe auch angefangen die Schule zu schwänzen. Zudem habe ich meinen Klassenlehrer dazu aufgefordert mich anzurufen, damit wir über meine weitere Zukunft reden können. Ich habe mir überlegt die Schule jetzt abzubrechen um etwas sinnvolleres wie zB. einen Minijob bis zum nächsten Schuljahr zu machen. Meine Eltern sind vollkommen gegen den Schulabbruch, meine Freunde sind aber der gleichen Meinung wie ich. Was würdet ihr machen? Edit: Das is doch bescheuert. Da mache ich den Fehler und fange die 10. Klasse an und bekomme beim Abbruch gleich etwas schlechtes in den Lebenslauf. Hätte ich das schon in der 9. Klasse gewusst wäre ich direkt auch die fob gewechselt und hätte den ganzen Mist nicht...

Antwort
von BellaBoo, 19

Wenn du die Voraussetzungen im G8System erfüllt hättest, hättest du dann nicht auch zuvor auf einer Schule gewesen sein müssen, die nach dem G8 System unterrichtet...das scheint deine jetzige Schule ja nicht zu machen...

ich würde mich da nochmal ganz genau erkundigen und erst wenn ich von der anderen Schule eine feste Zusage habe für das nächste Schuljahr das jetzige abbrechen.

Im Übrigen kann ich deine Eltern verstehen...es ist viel einfacher du machst das Jahr noch. Da hängen andere Aspekte noch mit dran, wie Krankenversicherung etc. So einfach ist das nämlich nicht...denk an das Thema Schulpflicht.

Übrigens...wer nähmlich mit h schreibt ist dämlich...(zitat meine alte Deutschlehrerin)

Kommentar von ciao98 ,

Ich hab vergessen zu schreiben dass ich schon an der Fob angenommen wurde

Kommentar von BellaBoo ,

Ja aber wie schon erwähnt...Schulpflicht. Es kommt auf das Bundesland an, ob du 9, 10 oder sogar 12 Jahre Vollzeitschulpflicht hast...

Es ist halt viel einfacher, wenn du die paar Monate noch durchziehst (musst dir ja keinen Aufriss mehr machen) anstatt den ganzen Ummeldeärger bei den Ämtern/krnakenkassen, etc.  zumachen...

Antwort
von nobytree2, 17

Ein Schulabbruch wirkt im Lebenslauf nicht wirklich erhebend. Ich würde das Schuljahr mit Schulbesuchen und gutem Lernen gut zu Ende bringen, dann mich gut erholen in den Sommerferien, um in der neuen Schule einen guten Start hinlegen zu können.

Antwort
von 123ok456, 16

bleiben lernen und guten abschluss haben

Antwort
von KingTamino, 18

Nein.

Bleiben und durchziehen. Das Leben besteht nicht immer nur aus Spaß.
Und keinen Abschluss zu haben, dann hast du später erst recht keinen Spaß..

Antwort
von Aluminiumherz, 17

Mach dein ABI sonst versaust du dein ganzes Leben!

Kommentar von ciao98 ,

Wie gesagt Fachabi mache ich so oder so

Kommentar von ciao98 ,

Das normale Abi schaffe ich wahrscheinlich nicht, das ist mir viel zu riskant

Kommentar von Aluminiumherz ,

Versuche es doch einfach!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten