Frage von SpaceTechniker, 90

Sollte ich aufgeben oder zumindest noch einmal mit ihr reden, nachdem sie mir einen Korb gegeben hat?

Hallo erst einmal,

also, vor drei Wochen habe ich eine junge Frau kennengelernt und fand sie sofort sehr sympathisch. Da noch ein Freund anwesend war und sie an unserer Uni studiert, haben wir erstmal gesagt, dass wir uns zum gemeinsamen Essen treffen könnten. Kurz darauf habe ich ihre Nummer bekommen und wir haben angefangen miteinander zu schreiben. Dabei habe ich dann bemerkt, dass wir uns wirklich sehr gut verstehen. (Wir haben im Grunde angefangen im 5 Minuten Takt Nachrichten hin und her zu schicken) Bevor wir uns dann als Gruppe zum Essen trafen wurde mir dann klar, dass ich schon größeres Interesse an hier hatte. Tatsächlich erfuhr sie das dann auch über eine Freundin. Statt aber einen Rückzieher zu machen, ging sie auf den Vorschlag ein uns auch mal nur zu zweit zu treffen.

Nach dem ersten Date haben wir uns dann noch drei Mal getroffen und weiterhin im selben Akkord miteinander geschrieben. Beim vierten Date war ich dann bei ihr Zuhause und im Laufe des Abends kamen wir uns dann eben nahe (küssen, kuscheln... mehr dann aber auch nicht). Am Ende fragte sie dann, was das zwischen uns jetzt ist und wollte, dass ich entscheide. Woraufhin ich etwas voreilig meinte. "Beziehung wäre voll okay." Sie fand das aber voll in Ordnung. So, bis dahin lief ja alles echt gut. Ich mochte sie. Sie meinte immer, dass sie mich gerne treffe und gerne Zeit mit mir verbringe etc. Alles sah danach aus, als ob das klappen würde.

Als wir uns nach unserer Einigung auf eine Beziehung am nächsten Tag wiedergesehen haben, kam jedoch gleich der Knall. Sie fragte ob ich verliebt bin, woraufhin ich das bejahte. Sie entgegnete, dass sie sich nicht sicher sei und wohl einfach etwas mehr Zeit brauche, um das zu prüfen. Dann war aber alles wieder gut und wir verbrachten noch einen schönen Abend. Sie meinte am Ende dann auch, dass sie eig. gar nicht wolle, dass ich schon gehe und sie sich aber gefreut hat, dass ich trotz meines engen Zeitplans noch Zeit für sie gefunden hatte. Also war alles okay. Aber prompt am nächsten Tag wollte sie sich unbedingt treffen. Sie meint dann, dass ihrerseits die Gefühle nicht da sind und sie glaubt, dass diese auch nicht kommen werden. Sie hat das Gefühl, sie hat ihren Ex (vor einem halben Jahr hat er Schluss gemacht) noch nicht überwunden. Dann meinte sie, dass das zwischen uns nicht so harmonierte etc. (Besonders das habe ich gar nicht verstehen können) Und sie wolle das nicht in die Länge ziehen und mir am Ende mehr wehtun. Da ich ziemlich überrascht war, habe ich nichts Gescheites sagen/fragen können und hab mich dann von ihr verabschiedet.

Meine Frage jetzt: Soll ich versuchen, noch einmal mit ihr zu reden und das ganze vielleicht etwas mehr zu aufzuklären. Ich finde nämlich, dass nach so kurzer Zeit eben nicht jeder umfangreiche Gefühle entwickelt. Aber da wir uns so gut verstanden haben, kann ich eben nicht glauben, dass es da keine Chance gibt. Das ganze lässt mich eben einfach nicht los.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cherryredlady, 53

Also wenn sie wirklich noch ihren Ex im Kopf hat braucht sie auf jeden Fall Zeit. Dass sie doch Gefühle für dich entwickelt/hat ist nicht unmöglich, aber wenn sie bei der Trennung sehr verletzt wurde bspw, kann es für sie umso schwieriger sein jetzt neue Gefühle zuzulassen. Deswegen würde ich ihr nur sagen, dass du es langsam angehen und ihr eben die Zeit die sie braucht geben willst. Ihr sollte klar werden dass du sie nicht bedrängen willst, aber sie eben auch nicht verlieren 

Antwort
von Thiamigo, 43

ich denke das es für dich gut ist wenn du mit ihr redest , 1. Wenn sie sagt , wir probieren es, dann viel Glück, 2. Wenn sie sagt nein, kannst du mit der Situation abschließen also egal wie es ausgeht, du kannst nur gewinnen

Antwort
von cooler00, 39

Warte erstmal ab und kannst die nach paar Wochen vlt. Wieder anschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community