Frage von DBKai, 45

Sollte es das Ziel eines Krankhauses sein den Gesundheitszustand der Menschen zu erhalten/zu verbessern?

Kennt Ihr Krankenhäuser, die so ausgerichtet sind? Fallen euch auch Krankenhäuser ein, bei denen ihr nicht den Eindruck habt, als würde es ihnen um die Besserung des Gesundheitszustand gehen, sondern nur um das Durchschleusen von möglichst vielen Patienten, damit einige wenige auf Kosten von vielen profitieren können?

Das ist ja im Kapitalismus nicht nur ein Problem der Krankenhäuser... ich habe mich letztens in einem Krankenhaus in der Schweiz beworben und gemeint, dass es mit mir kaum Probleme in der Zusammenarbeit geben wird, solange das Unternehmen sozial/global gut eingestellt ist und deren Maßnahmen in dieser Form erklärt werden können... Wenn das Unternehmen aber nur in die eigenen Taschen wirtschaften will und asozial/böse vorgeht, sehe ich viel Konfliktpotenzial... Daraufhin kam die Antwort, dass die Schreiberin nicht vor hat mit mir auszudiskutieren ob die Arbeit gut oder böse ist... Aber wie kann eine Gesundheitseinrichtung, die noch nicht einmal für die Gesundheit der Menschen da ist, überhaupt irgendetwas erwirtschaften? Wer geht da hin und setzt vertrauen in diese Leute, dass diese überhaupt irgendeine Ahnung von dem haben, was sie da tun? Die verschreiben irgendwelche Standardmedikamente... sagen irgendwelche Standardsätze, die womöglich schon lange nicht mehr aktuell sind... Was will man sich von so einer Einrichtung als Patient erhoffen?

Ein Unternehmen, dass Geld dadurch verdienen will, indem es gemeinwohlschädlich vorgeht, müsste eigentlich in Konkurs gehen... Im Kapitalismus laufen aber eben viele Unternehmen stark oder weniger stark schädlich ab... Angeblich soziale Einrichtungen agieren asozial... völlig verrückt...

Antwort
von Sallystiffany, 8

Natürlich ist jedes Krankenhaus auf Profit aus. 

Ich selbst arbeite in einem aber ich muss sagen dass ich es noch nie erlebt habe das der Hintergedanke ans verdienen bei den Patienten bemerkt wurde. Die pflegerische/ärztliche Seite versucht immer alles zu tun das es den Patienten besser geht. Krankengymnastik Logo und ergo wird bei uns auch immer entsprechend dem Krankheitsbild angewandt. Ich denke es geht nur dem kaufmännischen Bereich um den Verdienst (Wahlleistungen etc.) 

Kommentar von DBKai ,

Interesse daran zu haben, dass ein Unternehmen auch etwas einnimmt ist ja auch nichts Schlechtes - man braucht doch Geld um zu leben... wovon soll man sich sonst Essen kaufen können und eine Unterkunft...

Es kommt nur darauf an, wie man sich sein Geld verdient... mit einer Arbeit, die gute Auswirkungen auf das Wohl weltweit hat oder mit einer Gemeinwohl-schädlichen Arbeit? Das eine wäre gut - das andere aber schlecht...

In einem guten Krankenhaus arbeitet man interessiert daran, dass sich der Gesundheitszustand des Patienten verbessert - und dass sich die Team-Arbeit verbessert und daran, dass weniger Müll produziert wird... man ist eben immer daran interessiert, weniger Schaden anzurichten und nachhaltig zu wirtschaften!

In einem schlechten Krankenhaus gehen die Leute hin und machen ihre Arbeit kaum/nicht - kassieren aber am Ende vom Monat trotzdem ab... oder sie machen die Arbeit schlecht und ihre Handlungen sind nicht wirklich zum Wohle anderer ausgerichtet aber die Leute sagen, dass dem so wäre... Die Leute bekommen also Geld - aber durch ihre Arbeit bewirken sie noch nicht einmal etwas Gutes... sie ist also völlig überflüssig...

Antwort
von Parnassus, 23

Nun ja solange die Gelddruckmaschine läuft und genug Menschen auch davon profitieren wird sich nichts ändern. Unser Gesundheitssystem hat viele Macken und ja, an gewissen Stellen wird das Geld zum Fenster hinaus geworfen. Das ist sooo ein komplexes Thema...

Kommentar von DBKai ,

Es ändert sich ganz langsam nach und nach etwas... das Bewusstsein der Menschen für das Recht und Unrecht wächst an... und die Leute wissen auch immer besser darüber Bescheid, wie man gute Projekte fördern kann und schlechte Dinge aus der Welt schaffen könnte...

Das ist doch schon mal etwas...

Angebot und Nachfrage... Wer will schon Unternehmen fördern, die nur in die eigenen Taschen (negativ egoistisch) auf Kosten ihrer Mitmenschen und auf Kosten des Planeten und einer schönen Zukunft wirtschaften? Wäre doch etwas doof... da fördere ich lieber gute Projekte, die auch etwas verbessern und verschönern können... wie Fairtrade... manche Spendenaktionen... vegane Ernährung... global collect... die Einführung einer Gemeinwohl-Ökonomie... verbesserte internationale Kommunikation... vorhandene globale Probleme ansprechen und nachhaltige und faire Lösungen suchen... solche Dinge... sonst geht es ja immer weiter Berg ab, statt Berg auf.

Antwort
von viktorrietder, 29

Sogesehen wollen die das es dir besser geht aber nach einer Zeit wieder schlechter geht damit du wieder kommst und sie Geld machen

Kommentar von Deichgoettin ,

Selten so einen Blödsinn gehört.
Wie begründest Du das bitte?

Kommentar von viktorrietder ,

Ich hatte eine Lungenentzündung die haben 1 Jahr gebraucht um es zu heilen ich war aller 3 Wochen im Krankenhaus. Und musste 4 verschiedene Antibiotikas nehmen. Es wurde auch Bronchoskopie gemacht. Es kann nicht sein das in Deutschland 1 Jahr gebraucht wird eine Lungenentzündung zu heilen und das nach 4 verschiedene Antibiotikabehandlungen !!

Kommentar von user8787 ,

Ob eine Antibiose erfolgreich ist hängt von vielen Faktoren ab, u.a. auch deinem Allgemeinzustand und von der Art des Aulösers.

Viren, Bakterien oder Pilze....alles 3 können hartnäckige Resistenzen entwickeln und sich gegenseitig abwechseln. 

Hier gestaltet sich dann eine Therapie schwierig und verläuft oft langwierig.

Kommentar von DBKai ,

Wobei es auch soziale und gute Projekte gibt, mit denen man langfristig mehr Geld machen kann und mit gutem Gewissen... das unternehmen kann außerdem damit werben, dass es GUT Ist... und dadurch hätte es schon mal in mir einen Kunden für die Ewigkeit gewonnen... während Unternehmen, die schlecht und schädlich sind, kaum viele Fans haben werden... solange es erste Möglichkeiten gibt um sich diesen zu entziehen... Wenn überall schlechte Unternehmen sind und man Geld und Essen braucht, kommt man da oft schlecht drum herum...

Antwort
von FGO65, 20

Wieder einer, der die Welt, die er nicht verstanden hat, retten will ...

Kommentar von Schnoofy ,

Dafür hat er seinen Fragengenerator angeworfen und produziert die gerade am Fließband.

Kommentar von DBKai ,

Ein Hobby :D

Kommentar von DBKai ,

Wie kommst du darauf, dass ich die Welt nicht verstanden habe?

Verstehst du sie denn?

Ich finde, dass ich mich sehr gut auskenne...

Und ich lebe insgesamt gerne und daher interessiere ich mich auch für eine gute Entwicklung, damit mein Leben weiterhin schön verlaufen kann und nicht jeder Tag elendig verläuft...  was mich absolut nicht interessiert...

Ich will mein Leben auch in Zukunft noch genießen können und daher interessiere ich mich für eine global gute Entwicklung. Halte ich für ganz normal...

Du nicht? Bist du eher für Krieg, Sklaverei, Folter, Grausamkeit, Unrecht und alles Schlechte? Was findest du so geil daran? Hast du vor etwas Angst? Kann ich dir irgendwie helfen? Was hättest du denn gerne?

Antwort
von exxonvaldez, 17

Da hast du ja eine herausragende Erkenntnis gewonnen!

Und nein: So etwas gibt es nicht.

ALLE Krankenhäuser sind darauf ausgerichtet Gewinne zu erzielen. Schließlich sind es private Unternehmen, die sich im Wettbewerb behaupten müssen.

Etwas anderes wäre es, wenn man das Gesundheitswesen komplett verstaatlichen würde.

(Aber dann würden alle rummeckern, dass es zu teuer und ineffektiv ist.)

Kommentar von DBKai ,

Warum geht dann überhaupt noch jemand ins Krankenhaus und glaubt diesen Leuten auch nur ein einziges Wort????

Die wollen einem eh nicht wirklich gutes... und sagen nur die Dinge, die man eben so sagt...

Bei einem Armbruch lass ich mir einen Gips machen... aber sonst weiche ich denen aus, wie ich kann und informiere mich lieber selber im Internet, wie ich mir helfen kann, als das ich deren verschriebene Medikamente schlucke... die haben doch alle keinen Plan, was sie tun und sind großteils überflüssig..

Kommentar von exxonvaldez ,

Weils die beste von allen Optionen ist.

Es ist ja nicht so, dass Krankenhäuser nichts bringen.

-Nur ist eben die Gesundheit der Patienten nicht das oberste Ziel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten