Frage von innerscream, 60

Sollte es bei Freunden nicht egal sein wie oft man über ein Thema spricht?

Ich bekomme gar keine Antworten mehr bei vielen von meinen Freundinnen und Freunden,wenn ich über Ernährung usw rede.. stattdessen eher fragwürdige Gesichter oder nur einen Laut.. sofort wird irgendwie das Thema gewechselt. Ich versteh irgendwie nicht wirklich warum. Manche kamen auch schon mit Dingen wie Psychologen usw an. Und ich möchte das nicht. Wird deswegen alles ignoriert was ich dazu sage?..

Bin normalgewichtig,aber möchte noch ein wenig abnehmen..Also eigentlich über 10kg. Oder sind es keine richtigen Freunde,wenn sie mich darin ignorieren.. ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 5432112345, 42

Genauso könnte man fragen ob du eine gute freundin bist, wenn du sie ständig mit einem thema nervst, dass sie eben nicht interessiert.

Oder noch schlimmer, vielleicht hälst du ihnen sogar predigten.

Antwort
von putzfee1, 20

Wenn du  mit deinen Freunde immer nur über das Thema "Abnehmen" reden willst, kann ich sehr gut verstehen, dass die irgendwann davon genervt sind und so schnell wie möglich das Thema wechseln. Das mag dich ja alles brennend interessieren, aber deine Freunde haben sicher auch noch andere Interessen als dein Gewicht.

Manche kamen auch schon mit Dingen wie Psychologen usw an. 

Die sehen das ganz richtig.

Und ich möchte das nicht. Wird deswegen alles ignoriert was ich dazu sage?..

Was sollen sie denn sonst noch dazu sagen? Sie merken, dass ihre Worte ins Leere gehen und nichts nützen; irgendwann geben sie also auf und sagen dann lieber gar nichts mehr dazu, statt das "Falsche" zu sagen.

Du solltest dir mal überlegen, ob es nichts Sinnvolleres und Wichtigeres in deinem Leben gibt als dein Gewicht. Wenn du zu dem Schluss kommst, dass das wirklich das Wichtigste in deinem Leben ist, ist es wirklich höchste Zeit, zum Psychologen zu gehen. Auch wenn du das nicht willst und nicht einsiehst. Wenn du mal richtig darüber nachdenkst und ehrlich dir selbst gegenüber bist, musst du doch zugeben, dass es nicht gut sein kann, wenn sich alles nur noch um dein Gewicht dreht. Das ganze Leben geht ja an dir vorbei!

Antwort
von luciuslenius121, 39

Vielleicht sprichst du sie zu oft auf das Thema an? Gerade wenn sie schon erwähnt haben, zum Psychologen zu gehen, liegt das für mich nahe. Wenn du normalgewichtig bist, warum willst du dann 10 kg abnehmen? Du musst wirklich aufpassen, nicht in eine Essstörung abzurutschen! Da kommt man schneller rein, als man denkt! Wenn du dich einfach für gesunde Ernährung interessierst, dann ist das ja kein Problem und gut, aber steigere dich nicht zu sehr in das Thema rein.

Hinterfrage mal, warum du abnehmen willst. Was erhoffst du dir davon? Ich war auch mal untergewichtig, weil ein Mädchen in meiner Klasse war, die dünn & beliebt war. Das war für mich ein großer Anreiz, auch abzunehmen und schon hatte ich Untergewicht. Und heute sehe ich es eher so, als dass ich genau so beliebt sein wollte und deswegen dem durch das Dünn-sein näher kommen wollte. Frage dich mal, ob so etwas in der Art bei dir auch dahintersteckt. Und wenn du wirklich Probleme hast, dann geh auch zum Psychologen. Versuche deinen Körper, so wie er ist, zu akzeptieren. Jeder Körper ist auf seine Art schön, auch wenn er vielleicht Makel hat...aber das macht ihn ja auch zu DEINEM Körper. Es ist immer die Sache, wie man sich selbst sehen will, und wie man zu sich selbst steht; das Ausschlaggebende ist der Geist, nicht der Körper. Schau dir das mal an:

http://www.frauenzimmer.de/cms/lymphoedem-isa-bella-19-laesst-sich-von-ihrem-dic...

Das Mädchen geht mit diesem bein trotzdem an den Strand. und das ist ja ein extremes Beispiel, ich will dir nur näher bringen, dass du deinen Körper akzeptieren darfst. Alles Gute :)

Kommentar von Pangaea ,

Schau dir mal ihre anderen Fragen an. Dieses Mädchen rutscht seit Monaten immer tiefer in ihre Eßstörung hinein, lehnt aber jede Hilfe ab.

Antwort
von Lindab0507, 41

also ich würde meiner Freundin auch irgendwann nicht zuhören wollen, wenn sie nicht aufhört darüber zu reden obwohl sie meine Meinung dazu hat und meinen "Ratschlag" nicht annimmt. Vielleicht noch ein zweites oder drittesmal aber irgendwann würde ich mir blöd vorkommen da meine Worte bei ihr wohl nicht ankommen ;-)

Antwort
von Chris1480, 60

Da du wohl krankhaft? mit dem Thema beschäftigt bist (deine anderen Fragen...), kann ich verstehen, 10kg abnehmen zu wollen bei Normalgewicht? Frag doch mal einen neutralen, deinen Arzt zum Beispiel, ob er das gutheisst, was du willst.

Vielleicht bekommst du auch keine Antworten mehr, weil du nicht die Antworten bekommst, die du hören willst?

Kommentar von 5432112345 ,

"Vielleicht bekommst du auch keine Antworten mehr, weil du nicht die Antworten bekommst, die du hören willst?"

Sehr guter Gedanke.

Antwort
von Umckaloabooo, 55

Also was ist nun genau dein Problem?
Das du gerne nochmal 10kg abnehmen moechtest aber normalgewichtig bist? (Wie soll das denn ueberhaupt gehen, wenn du doch schon normal viel wiegst, dann brauchst du doch gar nicht mehr abnehmen, oder magst du lieber magersuechtig sein. Wenn du noch weitere 10kg abnehmen willst, obwohl du ja nach deinen Angaben normal viel wiegst, waere das ja der Fall. )
Und vielleicht liegt es ja daran, dass deine Freunde einfach irgendwann genervt davon sind, dass deine Logik keinen Sinn macht. Vielleicht wechseln die deswegen gleich das Thema und moechten dir nicht schon wieder zum X-ten mal sagen, dass du normal viel wiegst. 
Macht sie ja nicht unbedingt zu schlechten Freunden.

Kommentar von innerscream ,

Ich wäre dann noch nicht mal untergewichtig und es ist nicht nur das wo sie mich dann ignorieren (bezüglich Gewicht) auch wenn ich aus Spaß etwas vergleiche und mich dann als dicke Person einbeziehe,dann merken sie,dass ich das ernst meine.. obwohl es als Spaß gelten sollte. Und dann ist es auf einmal ruhig.

Kommentar von Umckaloabooo ,

Dann hast du wohl eine verzerrte Wahrnehmung von einer normalen Gewichtungen des menschlichen Daseins. 10Kg abnehmen ist naemlich eine verdammte Menge bei wirklichen Normalgewicht.
Also, hoer auf staendig ueber Ernaehrung zu reden und wenn du doch unbedingt abnehmen willst, dann tu dir keinen Zwang an und machs einfach und nerv deine Freunde nicht damit, die es ja anscheinend satt haben darueber zu reden. Desweiteren ist es wirklich egal wie viel man wiegt, solange man im gesunden Bereich ist bzw. gesund aussieht. Warum machst du dir ueberhaupt so ein Kopf darueber? Gibt viel schoenere Sachen im Leben.
Und wenn ich wirklich noch einen ernstgemeinten Rat ausprechen moechte: Mit Bolemie ist nicht zu Spassen. Wirklich nicht. 

Antwort
von Pablo1949, 58

ne es liegt an dir. du hast ein problem mit der ernährung. red mit jemandem über deine ess-störung und möglichen ursachen dafür

Antwort
von Turbomann, 38

@ innerscream

Da kann man deine Freunde schon etwas verstehen, wer will denn dauer über Ernährung und abnehmen reden.

Das wird mit der Zeit langweilig, beteilige dich doch an den Themen von deinen Freunden mit und lasse deine Themen mal aussen vor.

Stelle dir vor wie du reagieren würdest, wenn nur eine Person bei dir ständig dasselbe Thema hat, alles dreht sich nur um ein Thema bei ihr und was DU ihr erzählen willst, kommt nicht bei ihr an.

Gute Freunde werden dir auch zuhören, aber nicht wenn du nur EIN Thema hast, mit dem man sich mit dir unterhalten kann. Dann könnte dann deine Freunde nerven.

Denke mal darüber nach, ist nicht böse gemeint

Antwort
von Alica04, 29

Wenn du deine Freunde so nervst wie uns alle hier täglich, ist es doch absolut kein Wunder!! Dein Gelaber ist SO krank...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community