Frage von manwithoutaface, 78

Sollte eine Beziehung auf Geben und Nehmen basieren?

Hey,

also mein Freund hat mir heute ziemlich gut geholfen bei einem Problem und das, obwohl ich mich sehr fordernd und anstrengend verhalten habe. Ich habe deshalb auch ein schlechtes Gewissen. Aber eben meinte er jetzt würde ich ihm etwas schulden. Sowas finde ich verkrampft. Sicherlich war ich auch schon nett zu ihm als er nicht nett zu mir war. Eine Beziehung sollte nicht auf solchen Rechnungen und Auge um Auge-Kram basieren und ich dachte das wüsste er. Zumal er seinen Eltern nach einem Jahr Beziehung immer noch nichts von uns erzählt hat und er daher kleinlaut sein sollte. Jedenfalls bin ich gerade richtig sauer deswegen. Ist das übertrieben? Oder habe ich ein Recht dazu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von konstanze85, 33

Na ihr nehmt euch mit dieser "strichliste" aber beide nicht viel. Zwar sagst du, dass dieser "schuld"kram kindisch ist, erwähnst aber in demselben atemzug, dass er ganz kleinlaut sein soll, weil er dich vor seinen eltern verheimlicht, was damit noch nicht mal etwas zu tun hat. Oder siehst du es als gefallen für ihn, dass du nicht zu seinen eltern rennst und dich als freundin vorstellst und er steht deswegen nun in deiner schuld?

Ihr müsst da wohl alle beide noch einiges lernen.

Und um geben und nehmen geht es in der lieben gar nicht. Man gibt aus liebe, um den anderen glücklich zu machen, nicht, weil damit eine erwartungshaltung verbunden ist, ob man sie nun ausspricht, wenn man sauer ist oder nicht

Kommentar von manwithoutaface ,

Deinen letzten Absatz finde ich sehr gut. Danke für die ehrlichen Worte. Allerdings bin ich nicht weiblich. :D

Kommentar von konstanze85 ,

Das konnte ich nicht wissen und es spielt auch für diese frage keine rolle. Tatsache ist, dass ihr wohl beide mit euren taten für den anderen eine erwartungshaltung verbindet. Mit dem kleinen unterschied, dass er es heute laut ausgesprochen hat und du es nur denkst. Ihr müsst halt umdenken, dann geht es auch

Kommentar von manwithoutaface ,

Ich merke gerade eben erst dass ich da auch Erwartungen an ihn hatte. Krass eigentlich, muss ich echt an mir arbeiten. Aber ansonsten war ich immer nett und hilfsbereit ohne was im Gegenzug zu verlangen. Und gesagt zu bekommen man schuldet was ist schon recht heftig. Vor allem, was stellt er sich darunter vor? Wenn ich mich jemandem gegenüber gut verhalte dann bitte aus freiem Willen. 

Kommentar von konstanze85 ,

Das meine ich ja. Er hat es nur laut ausgesprochen und wahrscheinlich nicht mal so krass gemeint wie es ankam. Aber du denkst es insgeheim auch, wie ja an deinem beispiel zu sehen war, dass du in deiner frage erwähnt hast, mit dem zusatz er müsse darum ganz "kleinlaut" sein. 

Man sollte in der liebe nur um des gebens willen und für das glück des anderen geben, für nichts anderes.

Viele menschen betonen z.b. Nachdem sie verlassen wurden "ich habe so viel für ihn getan und dann tut er mir sowas an", daran sieht man immer gut, warum sie so viel getan haben. Sie dachten, dass sie so den partner an sich binden und er nicht einfach gehen kann, weil er ihnen doch so viel schuldet, aber pustekuchen.

Werde nicht auch so:)

Und sei nicht mehr so böse auf ihn. Es war ein dummer satz. Sprecht darüber und macht es in zukunft anders:)

Antwort
von lefu94, 33

Jede Beziehung basiert auf Geben und Nehmen - aber nicht so. Jeder sollte das, was er für seinen Partner / seine Partnerin macht, gerne machen und nicht im Anschluss eine "Gegenleistung" verlangen.
Also ich wär durchaus auch sauer. Aber was mich noch wütender machen würde ist, wenn er mich vor seinen Eltern geheimhält. Entweder er steht zu dir und zu dem, was ihr habt oder er tut es nicht. Und wenn er es nicht tut, dann hat auch eine Beziehung keine gute Basis..

Kommentar von manwithoutaface ,

Okay jemand der mich versteht. Dass er nicht zu uns steht hat aber seine Gründe. Nur jammere ich ihm nie etwas deshalb vor und dafür verlange ich im Gegenzug auch nichts. 

Kommentar von lefu94 ,

Das mitzumachen ist in meinen Augen schon ein großes Stück, das da von dir verlangt wird.. also für mich objektiv gesehen ist es berechtigt, dass du in einer solchen Situation sauer bist.

Antwort
von waaaves, 21

Ich bin ganz der Meinung von lefu94!

Des weiteren ist man für seinem Partner da in schwierigen Zeiten oder bei Problemen. Das ist einfach Selbstverständlich in einer Beziehung. Vielleicht sollte er mal daran denken, das es auch sein kann, dass er mal deine Hilfe braucht und da möchte er so etwas auch bestimmt nicht hören..

Antwort
von Ostsee1982, 32

Was macht es denn für einen Unterschied ob dir Fremde sagen, dass es übertrieben ist oder du ein Recht dazu hast? Deswegen ist die Situation immer noch diesselbe und du machst nichts anderes als dein Freund als den Hammer über Schuld und Unschuld zu schwingen.


Kommentar von manwithoutaface ,

Es macht den Unterschied ob meine Wut auf ihn nur subjektiv oder auch objektiv berechtigt ist. 

Antwort
von marenka111, 13

Ich glaube, es ist mehr dein schlechtes Gewissen, was dich sauer macht .Und um das nicht alleine zu tragen, ziehst du dich an seinen Fehlern und seiner Bemerkung hoch, die bestimmt nicht so gemeint war wie du denkst.  Auch das gehört nicht in eine Beziehung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten