Frage von FashionEleganz, 35

Sollte eine 30-jährige Klavierlehrerin gleichaltrige Schüler siezen, oder ihnen das "Du" anbieten?

Antwort
von Kuro48, 15

Das liegt doch im eigenen ermessen. Der eine kommt sofort mit dem Du, der andere bleibt beim Sie.

Ich mag das Sie eigentlich nicht, aber das ist eine eigene Entscheidung. Das erlebt man doch schon in der Schule. ein Lehrer siezt in den oberen Stufen konsequent alle Schüler, der andere fragt ob das Du weiterhin OK ist und dann wird geduzt.

Wichtig ist im Grunde nur eines, hoflich dabei zu bleiben. Dann ist es im Grunde egal wann man fragt und ob man fragt.

Antwort
von Tamuril, 17

Also eine Klavierlehrerin ist keine Chefin. Demzufolge steht einem freundschaftlichen Verhältnis nichts im Wege. Demnach könnte man durchaus das "Du" anbieten. 

Das formelle "Sie" schafft meiner Ansicht nach eine zu große Distanz und könnte durchaus hinderlich sein, wenn es darum geht, aus sich raus zu gehen. 

Es kommt natürlich schon darauf an, was die Lehrerin für ein Verhältnis zum Schüler aufbauen möchte. Und ich kann mir durchaus vorstellen, dass das bei jedem Schüler anders ist. 

Ich würde das einfach intuitiv entscheiden. Ist mir der Schüler sympatisch, darf er Du sagen, ist er es nicht, bleiben wir hübsch beim Sie. 

Antwort
von Rhythmusferkel, 4

Bei uns heißt es immer...Unter Musikern siezt man sich nicht...Warum auch immer so verklemmt...Das Sie finde ich richtig, wenn man seinen Chef in der Arbeit oder Kunden anspricht. Aber ich finde es immer besser, jemanden zu duzen. Warum immer alles so kompliziert?

Antwort
von karokarotte, 14

Also mein Trompetenlehrer sagt zu seinen Schülern immer du! wenn ihre Schüler über 18 sind und weniger als ein halbes Jahr bei ihnen Unterricht hat kann man sie erst mal siezen und dann du anbieten
LG Karo

Antwort
von gottesanbeterin, 8

Sie sollte machen, was sie für richtig hält.

Antwort
von pythonpups, 8

Warum nicht? Wenn der Klavierlehrerin danach ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community