Frage von FlyAwayTonight, 63

Sollte ein Boxer mit einem Kieferbruch in der 4. Runde aufhören oder nicht?

Es geht um eine Deutschargumentation und mir fallen außer dem Gesundheitsrisiko und der eventuellen Gewinnchance keine Pro und Kontras mehr ein.

Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir vielleicht noch ein bisschen auf die Sprünge helfen könntet ☺

Ansonsten noch einen schönen Abend allerseits 😊

Antwort
von boxingloverz, 29

ICH ALS boxer sag mal meine meinung.Weil er ein Kämpfer ist.Der unterschied zwischen einen professionelen Kämpfer und einen normalen Kämpfer ist,dass der professionele das tut was er tun muss,egal was in ihm vorgeht.Sie sind im ring und tuhen das was sie am besten können und das ist Kämpfen.Sie lieben es.Und jeder Echter Kämpfe ist immer traurig nach einem abruch da man sie abhaltet das zu tun was sie am besten können,das kämpfen.

Kommentar von earnest ,

Die Antwort klingt, pardon, nicht nach Hirn.

Kommentar von boxingloverz ,

Da ich vielleicht kein ängstlicher Hase,so wie du,bin.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 18

Gar nicht erst anfangen, dann gibt es auch keinen Kieferbruch.

Was für eine Frage ...

Natürlich sofort aufhören.

Gruß, earnest


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community