Frage von Schweinebacke1, 45

Sollte E-sport als richtiger Sport anerkannt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chilliboss, 45
Ja

Auf jeden Fall. Besser als Wasserballet und Springreiten.

Antwort
von IDC16, 16

Wenn Schach weiterhin als Sport gezählt wird, ja. Ich halte trotzdem weder Schach noch eSport für richtigen Sport.

Antwort
von FIFABrandon, 13

Nein. Warum auch? Das hat mit Sport genauso wenig zu tun wie Schach. (Wobei Schach nur als Sport gilt, weil es schon als Sport bezeichnet wurde, bevor man die Definition von "Sport" aufgestellt hat.)

Antwort
von NonDezimal, 21
Ja

Wenn Schach ein Sport ist können es auch E-Sports sein.

Antwort
von AtotheG, 38
Ja

Ist das in den Vereinigten Staaten sogar schon so, damit die Spieler einfacher ein Sportlervisum erhalten?

Antwort
von DaniGGa3, 41

Meiner Meinung nach nicht, da man körperlich keine Leistungen erzielt.

Kommentar von AtotheG ,

Nicht jeder Sport ist körperlich.

Kommentar von Chilliboss ,

Stellt sich die Frage? Körperlich ohne Hirn= Sport? Mental mit Hirn= kein Sport? Obwohl! American Football ist weder das Eine noch das Andere.

Kommentar von DaniGGa3 ,

@A für mich ist Sport körperlich; meine bescheidene Meinung.

Kommentar von Chilliboss ,

American Football ist doch kein Sport! Da ist ja rythmische Sportgymnastik spannender.

Kommentar von DaniGGa3 ,

@Chilli muss Sport spannend sein? Nein.

Kommentar von Chilliboss ,

Ja doch. Muß doch spannend sein z.B Curling (schau ich zwar selten an, aber wenn.....). Oder? Wer hätts gedacht das sich Lindsay am nächsten Tag noch mal auf die Ski stellt.

Kommentar von DaniGGa3 ,

@Chilli wir reden hier nicht von Sport, den man faul auf der Couch zur belustigung anschaut, sondern den, den man am eigenen Körper spührt. Beim E-Sport bekommst du höchstens einen Krampf in den Fingern (falls das möglich ist xD) und Kopfdchmerzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten