Frage von stockbrot90, 235

Sollte die USA den Großteil aller Flüchtlinge in Europa aufnehmen müssen?

Sollte die USA den Großteil aller Flüchtlinge in Europa aufnehmen müssen? Die USA haben den Krieg ja auch angezettelt...

Antwort
von suziesext04, 92

na  die Golfstaaten sind die Hauptgeldgeber der "moderaten" Bürgerkriegsmilizen in Syrien; also hätten die Golfstaaten zu allererst Flüchtlinge aufnehmen müssen. tun sie aber nicht, nicht einen einzigen von ihren syrischen Glaubensbrüdern auf der Flucht haben sie bei sich reingelassen.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Na @suzie wir wissen ...das alles hat gute Gründe ! 

Schliesslich soll hier in Europa bald der echte Islam entstehen ,damit wir alle begreifen dass der Islam , die die einzige Lösung auf alle Probleme der modernen Gesellschaft ist ..

Erschreckender weise werden ich ob all dem Mist  noch Zynisch ...

Antwort
von whabifan, 114
Nein

Man kann die USA ja für vieles verantwortlich machen und ihnen durchaus schlechten Geschmack unterstellen, aber zu behaupten dass sie als Hauptverantwortlicher gelten für den Syrien Konflikt ist doch nicht dein Ernst oder? Spezifisch im Syrien-Konflikt trägt die USA maximal eine kleine Teilschuld. 

Ausserdem sollen Flüchtlinge aufgenommen werden von Ländern die helfen wollen, damit Menschenleben gerettet werden können. Flüchtlinge aufnehmen sollte keine Bestrafung für irgendetwas sein.

Kommentar von KUMAK ,

Wer redet denn hier von Syrien? Die USA hat die grösste Schuld am Konflikt allgemein im Nahen und Mittlerem Osten.

Kommentar von whabifan ,

Das mag sein, aber die grösste Anzahl an Flüchtlingen sind wegen dem Syrienkonflikt auf der Flucht. Somit tragen die USA nicht Schuld daran dass soviele Leute flüchten müssen.

Kommentar von TeeTier ,

Wenn ich in dem Haus, in dem du wohnst, die Wohnungen rechts, links, über und unter dir in Brand stecke, und das Feuer dann auf deine Wohnung überschlägt, trage ich dann auch nur eine kleine Teilschuld an deiner Obdachlosigkeit?

Sollte ich dann nicht für den dir entstandenen Schaden aufkommen, auch wenn ich ja erst mal nichts direkt damit zu tun habe, da sich das Feuer ja von alleine ohne mein Zutun ausgebreitet und Löschwasser deine Büchersammlung ruiniert hat (der letzte Punkt war ja schließlich die Feuerwehr, nicht ich)? :)

Kommentar von whabifan ,

In dem spezifischen Fall nicht. Ich spreche aber von der Gesamtsituation. Die meisten Flüchtlinge in Syrien flüchten ausserdem nicht weil ihre Häuser zerstört wurden, sondern eher wegen dem Krieg an sich. Und an diesem der USA die Hauptschuld zu geben ist einfach nicht plausibel.

Kommentar von waldfrosch64 ,

kopfschüttel 

Kommentar von whabifan ,

waldfrosch, bei dem Mist den du hier Tag für Tag auf der Plattform von dir gibst, muss ich auch den Kopf schütteln. 

Kommentar von waldfrosch64 ,

@whabifan

Zu mindesten bliebe ich hier bei der Wahrheit im Gegensatz zu deiner  Takyia ! 

Antwort
von WulleWux, 117
Ja

Problem ist halt wie kommen sie hinüber. Das ist die Merkels Route schon einfacher.

Antwort
von MrHilfestellung, 123

Die USA sind zwar beteiligt an der Instabilität im Nahen Osten, aber den Bürgerkrieg in Syrien haben sie nicht angezettelt. 

Außerdem haben auch schon viele europäische Staaten im Nahen Osten Krieg geführt.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Antifa  meldet sich ,die Stosstruppe des Imperiums  USA in Deutschland !

Um das deutsche Volk in Schach zu halten ! 

(huch... "deutsche Volk"..wie unanständig und wie rechtsradikal der Begriff  inzwischen klingt )...



Kommentar von MrHilfestellung ,

Was geht mit dir?

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Die Antifa ist ja Bekannt als großer Fan amerikanischer Politik. xD

Du würdest auch die Juden als größte Sympathisanten der NSDAP aufzählen, nicht wahr? xD

Kommentar von mehrDemokratie ,

Diese Töne kommen von der Antifa: "Ein herzilches Deutschland verecke",  "Bomber Harris do it again." oder "Den Deutschen Volkstod vorantreiben"  Diese ewig gestrige Gutmenschen-SS geben sich als Anti-Faschisten, spielen aber mit Ihrer ewigen Nazi-Keule genau jenen Europa- und Weltregierungs- Faschisten zu. Ich halte die Europäische Idee für gescheitert und der Euro ist der größte Währungsmurx den die zivilisierte Menschheit je gesehen hat. Da ich nun nicht auf Regierungslinie  mitschwimme und Globalisierungsgegner bin, bin ich zwangsläufig ein Nazi oder gehöre zum rechten Pack, somit Freiwild für die Anti-Fa-Idioten.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ok.

Antwort
von californiaaa, 36
Nein

Der Schuss ging wohl nach hinten los, da deine Frage so einfach null Sinn ergibt.

So ist das halt, wenn man mit einer Unterstellung einleitet, deswegen die ganzen Antworten die Kritik an dir üben.

Kommentar von stockbrot90 ,

Warum sollte der Schuss nach hinten losgegangen sein? 

Bei dieser Umfrage handelt es sich um eine nicht repräsentative Umfrage (d.h. sie wiedergibt nicht die allgemeine Meinung der Deutschen Bevölkerung) mich interessiert lediglich die Meinung anderer Personen. Diese Meinungen gelten für mich als tatsächliche "Meinung" wenn diese begründet sind, welche Deine nicht ist.

Antwort
von Einhornpflaster, 116
Nein

Prinzipiell ist deine Frage und deine "Forderung" logisch, aber in einem Fall sollte, bzw. könnte man gar nicht genau ausrechnen , wer wie viele Flüchtlinge aufnimmt, geschwige denn die Anzahl nach Mitschuld berechnen.

Ich bin auch der Meinung, dass Amerika Flüchtlinge aufnehmen sollte, allerdings nicht, weil sie mit Schuld haben.

Außerdem würde es für die Flüchtlinge nochmal Stress bedeuten, wenn sie in ein Flieger gesetzt werden würden, oder noch schlimmer auf ein Schiff, da sie erst eine lange gefährliche Reise hinter sich haben.

Ich bin immer noch der meinung, dass sich die Politik nicht darüber Gedanken machen sollte, wo die Flüchtlinge hinkommen, sonder überhaupt erstmal verhindern, das sie weg gehen müssen, falls verständich ist, was ich meine. (Der Krieg sollte beendet werden)

Kommentar von waldfrosch64 ,

Wieso nicht ?...das ist doch das  verursacher Prinzip und jetzt sehr modern .Beim  erfundenen klimawandel findest du das doch sicher richtig ,wieso hier also nicht ? 

Kommentar von californiaaa ,

Hey Frosch, chill mal eine Runde. Die USA machen alles richtig, reicht wenn ihr fleißig aufnehmt.

Kommentar von mehrDemokratie ,

@californiaaa Der Frosch hat sich einige Runden chillen verdient, er ist nämlich um einige Nummern besser informiert als Du.

https://www.journal21.ch/seit-1945-sechs-millionen-tote-in-us-kriegen
Kommentar von Einhornpflaster ,

Nein, auch beim Klimawandel würde ich nicht nach diesem Prinzip gehen. Jedes Land sollte sein bestmögliches tun, um eine Klimaerhöhung zu verhindern. Dabei ist es natürlich so, dass die Gebiete die am meisten für den Wandel verantwortlich sind auch am meisten dagegen tun können, da sie eben mehr "Sparpotenzial" haben, falls verständlich ist, was ich damit meine.

Kommentar von BTyker99 ,

Haha, lustige Einstellung. Wenn ich also will, dass es bei mir wärmer wird, und ich deshalb absichtlich viel Benzin verbrenne, soll ich aufgrund meines Verantwortungsgefühls damit aufhören? Das ist doch völlig unrealistisch. "Nach mir die Sintflut."

Kommentar von Einhornpflaster ,

Ich halte es eher für unrealistisch, dass ein Land wärmere Temperaturen haben möchte und deswegen absichtlich viel Strom verbraucht. Den Regierungen sind die Probleme mit der Desertifikation und dem Anstieg durchaus bekannt, keiner würde also absichtlich so handeln. Außerdem habe ich nie von Verantwortungsgefühl gesprochen, ich habe geschrieben, jedes Land sollte dazu verpflichtet sein, Energie zu sparen, dort wo mehr verbraucht wird, wird also auch mehr gespart.

Antwort
von KUMAK, 75
Ja

Sollte schon, aber hast du dir mal gedacht wie die Flüchtlinge in die USA kommen sollen? :)

Kommentar von stubenkuecken ,

Schlauchboot?

Kommentar von KUMAK ,

Wenn viele Flüchtlinge schon bei einer Strecke über das Mittelmeer scheitern, denke ich kaum, das sie es über den Atlantik schaffen.

Antwort
von JBEZorg, 53
Ja

Wird aber nicht passieren und das wissen auchdie Macher in den USA.

Antwort
von MariaBielefeld, 87
Nein

Nein, sie nehmen auch nur wenige bis gar keine auf. Da wandern in Deutschland täglich mehr ein, als in den USA auf Ewigkeit aufgenommen werden.

Das Problem betrifft nunmal in erster Linie Europa.

Antwort
von Biance, 1
Nein

Wieso heisst es immer wieder die USA ist schuld?Beim Krieg gibt es immer 2Seiten oder?

Und wieso sollte die USA Flüchtlinge aufnehmen die entscheiden doch selber!

Und wenn die sehen wie sich das ganze in Deutschland entwikelt Terroranschläge nie endende Flüchtlingsmassen sind die bestimmt froh das nicht selber zu erleben.

Antwort
von DolphinPB, 82
Nein

"Die USA haben den Krieg ja auch angezettelt..."

Was eine unsinnige Frage die von einer einseitig pauschalen und undifferenzierten Annahme ausgeht.

Selbst wenn man der Meinung ist dass die USA eine morallische Verpflichtung zur Aufnahme einiger Kriegsflüchtlinge hätten, wie sollte das wohl praktisch aussehen ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community