Frage von Norbert Schretzenmayr, 72

Sollte das Rauchen im Auto grundsätzlich verboten werden?

Mich würde es sehr interessieren, wie du über das Thema (Nicht-)Rauchen denkst. Deshalb habe ich die folgende Umfrage erstellt. (siehe auch http://www.gripsta.de/umfrage/10736/soll-das-rauchen-im-auto-verboten-werden)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Interesierter, 72
Nein, nur für den Fahrer

Ich bin für ein generelles Rauchverbot am Steuer. Wer sich eine Zigarette anzündet oder gerade versucht, den Aschenbecher zu treffen, ist abgelenkt. Das kann wohl niemand wirklich bestreiten.

Alles, was ablenkt, ist der Sicherheit im Straßenverkehr abträglich und sollte unterlassen werden. Wie oft sehen wir einen Raucher Schlangenlinien fahren, während er versucht sich eine Zigarette anzuzünden?

Der Fahrer muss die Zigarette irgendwie festhalten. Wie soll er das machen, wenn er mal schnell reagieren muss und dazu beide Hände braucht.

Das ist schlicht und einfach nur gefährlich. Jeder Raucher, der selbst Auto fährt, sollte deshalb während der Fahrt die Finger vom Glimmstengel lassen.

Kommentar von Vando ,

Wenn alles was ablenkt unterlassen werden müsste, dürfte es auch konsequenterweise kein Autoradio mehr geben, die Straßenränder müssten im Sommer mit Sichtbarrieren ausgestattet werden, Verkehrsschilder auf das Nötigste reduziert werden und es dürfte keine Werbung mehr am Straßenrand stehen (okay, für letzteres hätte man auch meine Stimme).

Was ich sagen will ist, man kann kein 100% ablenkfreies Umfeld schaffen. Ein Rest bleibt immer. Das man versuchen sollte unnötiges Ablenken zu verhindern, da geb ich dir aber vollkommen recht.

Kommentar von Dunkel ,

lles, was ablenkt, ist der Sicherheit im Straßenverkehr abträglich und sollte unterlassen werden. 

Und wie stehst du dann zum neuerlichen "Trend", dass nahezu jede Fahrzeug-Funktion (Navi, Radio, Lüftung, etc...) auf Touchscreens eingestellt werden soll? Das lenkt wohl ein klein wenig mehr ab. 

Beim Anzünden der Zigarette habe ich zumindest ein haptisches Feedback von Zigarette und Feuerzeug und muss dazu meinen Blick nicht zwangsläufig von der Strasse nehmen. 

Kommentar von Interesierter ,

 (Navi, Radio, Lüftung, etc...) 

Navi programmiere ich ausschliesslich bei stehendem Fahrzeug. 

Radio habe ich 12 eingespeicherte Sender und Wahltasten am Lenkrad. 

Lüftung sind zumindest bei mir 2 große Drehknöpfe, die jeder blind findet. 

Ausserdem kann man Radio und Lüftung mal schnell an der roten Ampel neu einstellen, was mit dem rauchen einer Zigarette nicht funktioniert.

Kommentar von Dunkel ,

Auch wenn ich es vorbildlich finde, ging es mir nicht darum was DU machst, sondern um die allgemeine technische Entwicklung bzw. darum was andere machen (könnten). Ich meine, wenn du nach einem Rauchverbot beim Autofahren schreist, müsstest du dich konsequenterweise auch für ein Verbot von Touch-Geräten am Steuer einsetzen. 

Ich bin relativ viel unterwegs und sehe daher häufig wie irgendwelche Leute während der Fahrt an ihrer Mittelkonsole rumfingern. Gern befinden sie sich dabei auch schon zur Hälfte auf meiner Spur oder benötigen 1,5-2 Spuren auf der AB.

Der Ablenkungsfaktor durch eine Zigarette ist dabei sicher nicht höher als beim Programmieren eines Navis. Wenn ich mir eine Zigarette anstecke muss ich zumindest nicht den Blick von der Strasse wenden.

Kommentar von Interesierter ,

Um die Sache einfach zu halten zitiere ich einfach mal die STVO: 

"§ 1 Grundregeln

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird."

Abs. 2 sagt eigentlich alles aus. Jegliches Tun am Steuer, welches eine Ablenkung und damit eine mögliche Gefährdung eines Anderen zur Folge hat, sollte, soweit möglich vermieden werden. Ob nun hier das Navi programmiert oder eine Zigarette angezündet wird, ist einerlei. 

Von runterfallender Glut und dem verfehlten Aschenbecher will ich gar nicht anfangen. Ich weiss nicht, aber bei offenem Feuer am Lenkrad und glimmenden Gegenständen, die während der Fahrt in der Hand gehalten werden, bekomme ich Angstzustände.

Kommentar von Dunkel ,

Fair enough! Wenn für dich Rauchen und Navi bedienen einerlei ist, habe ich dich missverstanden und finde deine Einstellung gut so. Navi bediene ich ebenfalls VOR Fahrtantritt und geraucht wird entweder im Stau oder bei Pinkelpausen.

Was mich aber stört ist, dass bei diesem Thema oft mit zweierlei Mass gemessen wird. 

§2 II sagt mir also dass ich mich so verhalten muss, dass ich andere nicht gefährde. Das unterschreibe ich ohne Widerworte.  

Trotzdem wird seitens Gesetzgeber und Autoindustrie in Kauf genommen, dass andere durch Touchscreens auf Kniehöhe gefährdet werden. (http://media.ed.edmunds-media.com/non-make/cartechnology/cartechnology_822112_60...)

Wenn ich mich nicht irre, wird das dieser Tage sogar als bahnbrechender Fortschritt bezeichnet. Von den kommenden Systemen die mittels Gestensteuerung bedient werden sollen und von Einstellungen der Klimananlage im dritten Untermenü eines Touchscreens will ich gar nicht erst anfangen. Es wäre ein Leichtes, eine Sperre der Bedienung bei Geschwindigkeiten > 10 km/h einzubauen, was aber scheinbar nicht gewünscht ist.

Sobald es dann aber ums Rauchen oder meinetwegen auch ums Essen/Trinken am Steuer geht, laufen alle Sturm und schimpfen auf die gefährlichen und uneinsichtigen Fahrer.

Kommentar von Interesierter ,

Bei vielen technischen Lösungen wie z.B. der von dir genannten Einstellung der Lüftung in der 3. Unterebene eines Menüs kann ich nur den Kopf schütteln. 

Auch ich bin jedes Jahr über 50.000 km unterwegs. Um unfallfrei ans Ziel zu kommen, versuche ich jede Ablenkung vom Verkehr zu vermeiden. So drücke ich auch schon mal einen Anruf weg, wenn es nicht passt, obwohl ich eine Freisprecheinrichtung habe und rufe dann eben zurück, wenn ich Ruhe habe. 

Als Vielfahrer kennst du die abgelenkten Fahrer, die du vorhin genannt hattest, ja nur zu gut. Eigentlich ist es egal, wodurch ein Fahrer abgelenkt wird. Ob nun jemand einen Unfall verursacht, weil er am Navi, am Handy, am Radio rumspielt, oder ob ihm gerade die Glut auf den Sitz gefallen ist, macht keinen Unterschied. 

Antwort
von xo0ox, 34
Nein, das soll jeder für sich entscheiden

Ich bin der Meinung, dass der Besitzer sagt ob im Auto geraucht werden darf, anschliessend darf jeder Insasse selbst entscheiden.

Antwort
von Larimera, 36

Ja. Es sollte verboten werden. Es ist im wahrsten Sinne brandgefährlich.

Kommentar von Kelser ,

Ja Vorallem wenn die brennende kippe noch aus dem Fenster geworfen wird. Die Fliegen dann über die Straße und verkeilen sich an den unteren Frontspoiler und brennen dort lästige Löcher rein!!

Antwort
von KeinName2606, 32
Ja, Raucher gefährden alle Verkehrsteilnehmer

Ja, weil man a) abgelenkt ist b) bei Kindern finde ich es besonders schlimm und c) auch wenn man gerade nicht raucht wenn Kinder mitfahren - der Gestank hängt  ja in allen Stoffen.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 33
Nein, das soll jeder für sich entscheiden

Nein, das soll jeder für sich entscheiden.

Erstens muss man nicht so banale Sachen durch Verbote reglementieren, zweitens paffen hartgesottene Raucher trotz Verbot sowieso weiter & drittens ist es die eigene Gesundheit, die man damit aufs Spiel setzt.

Dass man nicht qualmt, wenn Mitfahrer und/oder Kinder mit im Wagen sind, sollte jeder von selbst aus wissen ----------> dafür braucht es m.E. kein Verbot, das sollte Standart sein!

Antwort
von FAR54LL, 61

Das Auto gehört zum privatem Raum! Genauso wie ihr euch für ein paar Sekunden ablenkt, wenns kurz am Po juckt, den Radiosender wechelt, mit dem Beifahrer reden oder den Parkschein in der Sonnenblende sucht, zündet sich der Raucher eben eine an. Kein Differenzieren, kein Reflektieren aber was will ich erwarten, machdn unsere Politiker auch nicht anders.

Kommentar von Interesierter ,

Jede Ablenkung sollte vermieden werden, denn es ist egal, wodurch man abgelenkt wird. Entscheidend ist die Ablenkung und nicht der Grund. 

Nur, den Sender kann man mal schnell an der roten Ampel wechseln, genauso die Lüftung verstellen oder sich am Po kratzen (stelle ich mir gerade bildlich vor). 

Aber beim hantieren mit offenem Feuer und glimmenden Gegenständen während der Fahrt, bekomme ich Angstzustände!

Kommentar von FAR54LL ,

Och, da finde ich andere Sachen gefährlicher als n offenes Feuerchen.

Antwort
von cyracus, 12
Ja, Raucher gefährden alle Verkehrsteilnehmer

Auch Versicherungen reagieren schon darauf, wenn ein Verkehrsunfall durch das Rauchen entstanden ist - wie heruntergefallene Kippe.

Kinder im Auto einqualmen ist unterirdisch. - Google dazu mit

passivrauchen wikipedia

Antwort
von monara1988, 44
Ja, wenn Kinder im Auto sind

Hi,

also ich bin eigentlich dafür das Rauchen komplett überall verboten wird! XD Es sollte eigentlich weltweit verboten und nicht mehr hergestellt werden, da das Zeug nur krank macht und die Folgekrankheiten schwer und oft tödlich sind! Es gibt am rauchen nichts positives (nur für den schon Süchtigen den es beruhigt), weshalb ich eh nicht verstehe warum das irgendwer macht!

Naja, da jeder für sich selbst entscheiden kann und sollte, ob er sich damit krank machen/ umbringen will, finde ich ein generelles Verbot im Auto eigentlich schwachsinnig; ein Radio, essen/ trinken, reden, etc. lenkt auch ab, das müsste ja dann auch verboten werden XD
Ich bin aber gegen das rauchen im Auto, wenn jemand Kinder und/oder Nichtraucher dabei hat! Ich finde es eine bodenlose Frechheit andere mit krank zu machen; das Recht derart negativ auf die Gesundheit anderer einzuwirken hat niemand! Vorallem Kinder sind in der Wachstumsphase und können sich gegen Erwachsene nicht durchsetzen... Daher, dagegen, "wenn Kinder (und Nichtraucher) im Auto sind"...^^

lg

Antwort
von nope23, 64
Nein, das soll jeder für sich entscheiden

das ist wie mit dem Burkaverbot die Regierung sollte sich mal um wichtige Sachen kümmern....

Antwort
von Tragosso, 41
Nein, das soll jeder für sich entscheiden

Ist schließlich sein Auto. Und das mit den Kindern...Wenn es ihn im Auto nicht stört, dass sie den Qualm einatmen, dann auch nicht im Haus. Von daher macht das eh keinen Sinn.

Antwort
von WhoozzleBoo, 58
Ja, Raucher gefährden alle Verkehrsteilnehmer

Ich finde Rauchen im Auto noch gefährlicher als telefonieren. Und das ist verboten.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 27
Ja, Raucher gefährden alle Verkehrsteilnehmer

Es sollte verboten werden. Den Fahrer lenkt es ab und selbst Nichtraucher werden passiv geschädigt. Obwohl die gefährlichen Inhaltsstoffe  sich mehr oder weniger im Raum verteilen bleibt die von den in etwa 40 bekannten krebserregenden Substanzen und von giftigen Gasen verseuchte Luft gefährlich für die Gesundheit und potentiell nachhaltig sogar tödlich. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von jbinfo, 50
Nein, nur für den Fahrer

Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung ist verboten weil es (angeblich) ablenkt. Wenn ich dabei in eine Gefahrensituation kommen würde, kann ich das Telefon notfalls einfach fallen lassen. Wer würde aber eine Zigarette einfach fallen lassen ? Fazit: Rauchen sollte somit verboten werden, zumindest für den Fahrer.

Antwort
von DesbaTop, 52
Nein, nur für den Fahrer

Und das sage ich als Raucher^^ Übrigens nehme ich nicht "Ja, wenn Kinder im Auto sind", da das eigendlich selbstverständlich sein sollte..

Antwort
von Vando, 41
Ja, wenn Kinder im Auto sind

Wenn sich Kinder im Auto befinden, bin ich definitiv für ein Rauchverbot im Auto. Ich denke begründen muss ich nicht. Die Gründe sollte jeder kennen.


Aber für ein totales Rauchverbot im Auto bin ich nicht. Wenn der Fahrer oder ein Mitfahrer rauchen möchte, und alle anderen (ausschließlich erwachsenen) Insassen damit einverstanden sind, soll er das tun dürfen.

Sofern jemand damit nicht einverstanden sein sollte, finde ich sollte es ebenfalls verboten werden.

Antwort
von Kelser, 72
Ja, wenn Kinder im Auto sind

Also wenn Kinder im Auto sind kann man das doch bitte sein lassen. Das sagt einem doch der gesunde Menschenverstand.

Antwort
von kiara36, 53
Ja, wenn Kinder im Auto sind

UND

Ja, wenn Tiere im Auto sind

Kommentar von tom691 ,

naja, richtig, aber wenn jemand immer andere mitnimmt und die nichtraucher sind sollte man darüber nachdenken das rauchen zu lassen(ich rauche auch und vermeide es im auto)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community