sollte das Jobcenter abgeschafft werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

... und warum? ... der Name ist doch völlig egal und die Leistungen dank dem Herrn Schöder meist üppigst, oder? Bereits aus meiner Tätigkeit kenne ich viele Berufssoldaten, die damals unter einem, warum auch immer, hochgejubelten Kohl, jeden Monat zu ihrer schlappen Alimentation ergänzend Sozialhilfe von ihrem Bürgermeister bekamen. Alles also seit Jahren im grünen Bereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht ganz auf dem aktuellen Stand.
Hartz IV Empfänger werden unter Druck gesetzt wenn sie arbeitsfähig sind. Sie müssen nachweislich Bewerbungen und deren Antwort zurückschicken. Das wird auch unter einem Berater/Beraterin geregelt.
Hartz IV wird oftmals gestrichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xsharper2015
13.12.2015, 22:47

aber das bringt nicht weil viele schreiben sich Krank falls die eine Masnahme machen müssen oder einen Vorstellungsgespräch haben also man muss schon hart sein mit Arbeitslosen Menschen 

0

Deine Druckmassnahmen gibt es bereits ausreichend, nimmt man eine Stelle nicht an, gibt man sie ohne Grund auf oder verweigert die Teilnahme an einer Massnahme oder erscheint nicht zu einem Termin beim Amt, dann gibt es Sanktionen und Das Geld wird gesperrt oder reduziert.

Ich persoenlich wuerde es schon als Strafe empfinden, mit so wenig Geld auskommen zu muessen und alle Kontovorgaenge vor dem Jobcenter offen legen zu muessen.

Sicher gibt es H4 Empfaenger, die keine Lust haben, zu arbeiten (oder zusaetzlich schwarz arbeiten), aber es gibt auch sehr viele, die teilweise sogar einen Vollzeitjob haben, aber das Geld einfach nicht ausreicht zum Leben (z.B. bei einer Zeitarbeitsfirma, wo ein Teil des Geldes immer auf einem Zeitkonto landet). Oder die trotz intensiver Bemuehungen nichts festes finden. Und welche, die nicht arbeiten koennen, weil sie kleine Kinder zu betreuen haben oder krank sind und deswegen nicht arbeiten koennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. deine vorgeschlagenen "Druck"-Maßnahmen gibt es alle schon, sie werden von manchen Fallmanagern im Jobcenter nur eben zögerlich angewandt. Wenn du unter 25 bist, kann man dir schon beim ersten Versäumnis (Termin verbummelt, Job oder Lehre gefährdet oder verloren durch eigenes Fehlverhalten) das Geld zu 100% kürzen (3 Monate lang) - da gibt es Verpflegungsgutscheine.

2. Natürlich gibt es die, die nicht arbeiten wollen - aber die wollen auch nicht von Hartz IV allein, sondern von "Kombi"-Lohn leben : Hartz IV und Schwarzarbeit.

3. Ich kenne kaum jemanden, den das Jobcenter oder das Arbeitsamt in einen richtigen Job vermittelt haben. Du bist zur Eigeninitiative verpflichtet, also suchst du dir selbst was und bewirbst dich. Diese "Bewerbungsbemühungen" musst du regelmäßig vorlegen. 

4. Bevor man alle ALG II-Empfänger zu faulen, arbeitsunlustigen Schmarotzern erklärt, erst mal darüber nachdenken, wie jemand da rein rutscht.
- Du hast einen Teilzeitjob mit vielleicht 30h wöchentlich und mit Mindestlohn? Dann bist du sicher Aufstocker, also ALG II-Empfänger.
- Du bist im ALG1 - Bezug und hast weniger Geld, als du Hartz IV hättest - dann bist du Aufstocker.
- Du hast Kinder und einen getrennt lebenden Kindsvater, der keinen Unterhalt zahlt. Also bekommst du erst Unterhaltsvorschuss und dann - ...
ALG II für die Kids, wenn das eigene Einkommen nicht für mehrere Personen reicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Hartz4-Empfänger einen Job verweigert, den ihm das Jobcenter vermittelt, wird ihm sowieso das Geld gesperrt. Genauso wenn er keine Maßnahmen macht oder zu Terminen erscheint. Das heißt, Leute die wirklich keinen Bock haben, bekommen sowieso kein Hartz4 mehr.

Der Staat war schon lange so schlau wie du :P das Märchen vom arbeitslosen, faulen Hartz4-Schmarotzer erzählt sowieso nur noch die Bildzeitung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xsharper2015
13.12.2015, 22:50

da gebe ich dir recht wird dein Geld dann für immer gesperrt oder nur 3 monaten also wenn jemand sich verweigert arbeit anzunehmen oder eine Maßnahmen  zu machen

0

Es wird bald abgeschafft, denn Deutschland ist bald pleite, es wird dann keine Unterstützung mehr geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung