Frage von Fabius18, 57

Sollte Cannabis in Deutschland legalisiert werden eurer Meinung nach?

Gerne mit Begründung warum oder warum auch nicht. Egal ob medizinisch oder als Genussmittel. Und bitte keine unnötigen Kommentare!

Antwort
von derDennis97, 57

Ja. Ich kiffe zwar nicht (mehr), aber es ist teilweise sogar gesund (wenn man es nicht übertreibt und keinen Tabak beimischt), habe ich schon öfters gelesen. Alles was "ist eine Einstiegsdroge" angeht, ist Bullshit - ist Tabak und Alkohol auch - und vor allem machen Tabak und Alkohol psychisch schnell abhängig. THC dagegen ist eher harmlos. Ich habe von einem auf den anderen Tag ohne Probleme aufgehört (okay, der erste Tag war nicht so schön, war mies drauf, aber dann war das Verlangen komplett weg). Versuche das mal, wenn du ein Jahr täglich rauchst oder Alkohol konsumierst! ;) Warum das legal ist? Weil es eine mächtige Tabak- und Alkohol-Lobby gibt und der Staat daran jede Menge Kohle verdient. In Holland, Schweiz, einigen USA-Staaten ist es legal oder wird zumindest nicht strrafrechtlich verfolgt, der Staat hat zusätzliche Einnahmen .. also ich sehe keinen Grund, das nicht zu legalisieren. Außerdem ist der Schwarzmarkt gerade bei THC eh nicht zu stoppen, aber Dealer werden kriminalisiert, anstatt sich um "wirkliche Verbrecher" zu kümmern! Und mal im Ernst, abends nach der Arbeit/Schule zum Entspannen kann so ne Tüte schon echt entspannend sein :)

Schau Dir mal das hier an!! -> https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/6f/Drogen-schadenspotenzi...


Kommentar von Fabius18 ,

Vollkommen richtig! Mehr kann ich dazu nicht sagen! Schließe mich der Meinung zu 100% an.

Kommentar von xo0ox ,

In Holland, Schweiz, einigen USA-Staaten ist es legal oder wird zumindest nicht strrafrechtlich verfolgt, der Staat hat zusätzliche Einnahmen

Das wär ja zu schön um war zu sein. Es ist in der Schweiz genauso verboten wie in Deutschland, allerdings werden Mengen von bis zu 10g Eigenbedarf nicht mehr Strafrechtlich verfolgt (auch nur wenn man über 18 ist), dafür gibt's eine Ordnungsbusse von 100.- (unabhängig vom Gewicht). In Holland ist es ebenfalls nicht legal, allerdings wird der Konsum in Coffeeshops toleriert.

Kommentar von derDennis97 ,

Das meinte ich damit ja auch. Hmm Schweiz... ich kannte mal eine Schweizerin, die hatte mir von "Hanf-Lädlis" erzählt...

Antwort
von Karl37, 13

Jeder Konsument von THC hat das Aussetzen des Kurzzeitgedächtnis am eigenen Leib gespürt. Das wird in der Gruppe in laienhafter Unkenntnis als Gaudi betrachtet. Mit solchen neurologischen Wirkungen ist aber nicht zu spaßen. Deshalb ist jede Legalisierung abzulehnen.

http://hanfverband.de/inhalte/cannabis-wirkung-nebenwirkungen-und-risiken

Antwort
von DejaVu001, 31

Ja, das hat viele Gründe. Einmal stoppt man den illegalen Handel. Der Staat verdient dazu noch steuern und es ist im Gegensatz zu Alkohol nicht so schlimm. Ich verstehe bis heute nicht so genau wieso Harter Alkohol erlaubt ist, aber THC nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass ich Alkohol als wesentlich schlimmer empfinde als THC. Aber ja, es gibt natürlich auch negative Seiten dieser Droge. Bei übermäßigen Konsum kann die Psyche darunter leiden. Das ist aber bei Alkohol auch der Fall. Gesundheitlich erleidet man bei Alkohol und Tabak auch mehr Schäden als bei Cannabis. Ich denke in einem legalen kontrolliertem Rahmen sollte man Cannabis legalisieren.

Antwort
von ninamann1, 27

Ich denke Ja,es wird langsam Zeit . 

Damit wird der Illegal Handel gestoppt, Die Steuereinnahmen steigen .

Der Kampf dagegen ist ohnehin gescheitert

Es kann kontrolliert an Erwachsene abgegeben werden . Holland und die USA Staaten  Colorado und Washington sind das Beste Beispiel dafür 

Antwort
von DeathMagicDoom, 42

Nein, da es aufgrund der Nebenwirkungen (kann anlagebedingt Psychosen, Derealisationen und Depersonalisierungen auslösen) zu zusätzlichen Krankenkassenleistungen kommt, die unser Gesundheitssystem noch weiter belasten.

Es gibt genug legale Drogen, mit denen man sich zuballern kann, wenn man es nötig hat.

Kommentar von Fabius18 ,

"Mit denen man sich zuballern kann." - Das wäre dann in dem Fall "lediglich" der Alkohol.

Kommentar von brentano83 ,

Wieder mal die Psychose Karte.... Dann doch bitte auch den Alkohol verbieten, denn alles was du aufgezählt hast kann Alkohol ebenfalls auslösen, und das zum teil sogar nen deut schneller...... Und zu ballern passt so gar nicht zu Cannabis, zu Alkohol jedoch recht gut..... 

Kommentar von Ololiuqui ,

Vor allem ist diese Schlussfolgerungen völliger Schwachsinn. Die Repressionskeule kostet den Steuerzahler jährlich mehr, als es Behandlungskosten je könnten. Dazu kommt, dass viele gerichtlich zur Therapie geschickt werden, die gar keine bräuchten. Außerdem werden die Substanzen durch die Illegalität gefährlicher, als sie sind.

Antwort
von satinkka, 24

es wird so oder so konsumiert. uns wird von lehrern, eltern usw eh eingeredet, dass das nicht 'gut' oder 'gesund' ist darum finde ich, soll jemand frei wählen können was man sich selber zumutet &was nicht &es sich nicht vo gesetz verbieten zu lassen..

Kommentar von satinkka ,

jeder* statt jemand

Kommentar von Fabius18 ,

Naja es ist schon vom Gesetz verbieten zu lassen. *BTMG*.. Aber das schreckt nun mal nicht ab.

Kommentar von satinkka ,

??
das habe ich ja erwähnt..

Antwort
von brentano83, 15

Ja es sollte so schnell wie möglich legalisiert werden.... Allein schon wegen Jugend und Verbraucherschutz ....... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community