Frage von lkaso, 115

Soll/kann ich irgendwas für meine Mutter tun?

Hallo !

Meine Mutter ist vor ein paar Min. los zu meinem Großvater(94 Jahre alt) gefahren, da wir einen Anruf von meiner Tante bekommen haben... Sie meinte mein Großvater sei gestürzt und nicht bei Bewusstsein und die Sanitäter wären schon seid 20Min. dabei ihn zu reanimieren... und laut meiner Tante sieht es nicht gut für ihn aus... (zu Deutsch: er ist tot bzw. wird wahrscheinlich sterben ich weiß leider nicht genau was da vor sich geht...) Ich und meine Schwester(beide 14) sind nun ja auf Grund seines hohen Alters nicht wirklich überrascht und dem entsprechend auch ganz gut gefasst auf so was gewesen.

Nun nochmal zu meiner Frage: Also können wir irgendwas für unsre Mutter tun wenn sie zurückkommt ? und falls ja was ?

Antwort
von Goodnight, 71

Einfach nett sein, schaut, dass sie etwas trinkt. Etwas Kleines essen wäre auch ganz gut.

Antwort
von Kasumix, 69

Nehmt sie einfach in den Arm, lange und sagt ihr, dass ihr für sie da seid.. 

Sonst würde ich sie erst mal in Ruhe lassen... Sie wird ein wenig Zeit brauchen und wird wenn auf euch zukommen.

Schaut, dass ihr sie nicht stört bzw erst mal alles alleine regelt... Euch selbst versorgt und auch selbst beschäftigt... Fragen zum Alltag einfach weg lasst.

Antwort
von comhb3mpqy, 26

Ihr könnt versuchen Eure Mutter zu trösten. Seid einfach bei Ihr. Auch könntet Ihr Eurer Mutter in den nächsten Tagen/Wochen helfen, z. B. im Haushalt oder (je nach dem, wie Sie sich fühlt) etwas mit ihr unternehmen.

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Wenn Ihr an Gründen/Argumenten interessiert seid, warum ich daran glaube, dann könnt Ihr mich fragen.

Kommentar von lkaso ,

Danke erstmal für deine Antwort und ja es würde mich ehrlich gesagt schon Interessieren warum du an sowas glaubst.

Kommentar von comhb3mpqy ,

Sie können im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und
"Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Weitere Argumente, um an Gott zu glauben:

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube
nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Wissen Sie, wie gering die Chance ist, dass ein Planet wie die Erde entsteht? Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich habe auch Sachen erlebt, die meinen Glauben gestärkt haben. Das sind einige Argumente, um an Gott zu glauben.

Kommentar von lkaso ,

Naaaaja du siehst was du sehen willst... Hätte man damals als die Bibel geschrieben wurde geschrieben "Jesus ist ein magisches Trollbaby und wurde von einem Einhorn in die Welt gesetzt" Dann würdest du das jetzt wahrscheinlich auch mit der gleichen Überzeugung glauben...

Antwort
von supiii1, 57

Seid einfach für sie da. Und ihr werdet ja auch nicht glücklich sein, dass er vielleicht Tod ist... aber ihr müsst es auch akzeptieren, wenn eure Mutter ein wenig allein sein möchte. 

Habt ihr einmal darüber mit eurer Mutter gesprochen ? Und was ist mit eurem Vater ?

Kommentar von lkaso ,

Nein wir hatten noch keine Zeit zum reden da meine Mutter sofort los ist... Meine Eltern sind getrennt und mein Vater macht gerade Urlaub in Portugal...

Kommentar von lkaso ,

*um zu (nicht "zum")

Antwort
von nettermensch, 41

gut zuhören, wenn sie reden will, nimmt sie in euren arme, und tröste eure wmutter.

Antwort
von Leonie1213, 56

Unterstützt sie (zB. beim kochen, putzen,...)! Wenn nötig könnt ihr sie auch trösten. 😦

Antwort
von ThommyHilfiger, 33

Schön wäre es erst mal, wenn ihr all das machen würdet, was eure Mutter sonntags so an Hausarbeiten macht, um sie zu entlasten.

Sobald sie zurückkehrt, seid für sie da, um zu sprechen. Bringt sie dazu, mit euch Kaffee zu trinken od. zum Abendessen, damit 'ne gewisse "Normalität" einkehrt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community