Frage von Alayah, 118

Sollen Straftäter ohne Staatsangehörigkeit zurück in das Heimatland geschickt werden?

Das oben genannte Thema debattieren wir gerade in Deutsch und ich suche dringendst Pros und Kontras. Wisst ihr, ob das schon mal debattiert wurde? ich freue mich schon auf eure Antworten :) vielen Dank schon mal

Antwort
von Suboptimierer, 81

Das kenne ich aus dem Volksmund.

Meine Meinung ist, dass es auf die Straftat ankommt. Sachbeschädigung geringeren Ausmaßes rechtfertigt z. B. meiner Ansicht nach keine Abschiebung. Mörder würde ich natürlich lieber abschieben lassen, als für die Versorgung im Gefängnis als Steuerzahler noch zahlen zu müssen.

Was schwer hin zu bekommen sein wir ist, dass die Straftäter auch wirklich ins Heimatland zurück kommen. Zum Einen haben manche Menschen keine Heimat, zum anderen müsste der gesamte Transport organisiert werden (der nicht billig sein wird) und es gibt keine Garantie, dass derjenige nicht einfach über Umwege und eventuell einem falschen Pass wieder zurück kommt.

Würde man die Straftäter der Justiz der Heimat überlassen, würden sie doppelt verurteilt werden müssen, nämlich einmal müsste hier festgestellt werden, dass es ein Straftäter ist und im Heimatland auch. Das Heimatland müsste als unserer Justiz "vertrauen".

Alles in allem müsste man sich überlegen, wie weit man die Menschen in ihre Heimat begleiten möchte und den damit verbundenen, organisatorischen Aufwand berücksichtigen.

Kommentar von Knotter ,

Gute Antworte. Fragt sich nur in welches Land, wenn der staatenlos ist.

Kommentar von Suboptimierer ,

Guter Kommentar

Antwort
von vitus64, 11

Die Frage ist einfach zu pauschal.

Es muss ja einen Unterschied machen, ob jemand einen Mord begangen hat oder gewerblich Straftaten begeht (Drogenhandel), oder ob er einen Unfall mit Personenschaden (fahrlässige Körperverletzung) verursacht hat.

Außerdem kann man z. B. Flüchtlinge meist nicht in ihr Heimatland abschieben, da sie dort Verfolgung ausgesetzt sind.

Antwort
von kevin1905, 12

Das Problem ist, dass bei vielen Straftätern die Herkunkt nicht eindeutig geklärt werden kann.

Ferner ist es grundgesetzwidrig Menschen abzuschieben wenn ihnen in ihrem Land Verfolgung oder gar der Tod droht.

Antwort
von 1988Ritter, 10

Ja natürlich muss eine Ausweisung dringend erfolgen.

Dabei ist es sogar unerheblich welche Staatsbürgerschaft vorliegt.

Wer sich hier strafbar macht, dokumentiert mangelndes Verständnis für unsere Demokratie, Kultur und Gesetzgebung. Derartige Personenkreise benötigen wir nicht, und eine Ausweisung ist zwingend nach Vollzug der Straftat gegeben.

Dies ist deshalb so wichtig, dass Neumigranten anhand von realen Beispielen lernen, dass die maßgebliche Gesetzgebung unsere ist.

Antwort
von koten, 25

Staatenlose kannst Du nirgends hinschicken. Und ie tolle Idee, Staatenlose nicht einreisen zu lassen, ist ja wohl auch --- äh --- wenig durchdacht. Was machen wir dann mit denen, die schon da sind?

Kommentar von Alayah ,

ich habe mich warscheinlich nur falsch ausgedrückt :)... ich meinte menschen ohne deutsche staatsangehörichkeit und mit einer anderen

Antwort
von rotreginak02, 58

Bist du sicher, dass du die Fragestellung oder das Thema hier richtig wiedergegeben hast?

Wenn jemand ohne Staatsangehörigkeit ist,  wo ist denn dann seine Heimat?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich freiwillig Staaten zur Verfügung stellen, um staatenlose Straffällige zu übernehmen.

Kommentar von Alayah ,

ich habe mich warscheinlich nur falsch ausgedrückt :)... ich meinte menschen ohne deutsche staatsangehörichkeit und mit einer anderen

Antwort
von Novos, 42

Wohin willst Du sie schicken, wenn sie keine Staatsangehörigkeit haben????

Kommentar von Alayah ,

ich habe mich warscheinlich nur falsch ausgedrückt :)... ich meinte menschen ohne deutsche staatsangehörichkeit und mit einer anderen

Antwort
von Dummie42, 52

In welches denn, wenn sie keine Staatsangehörigkeit haben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community