Sollen sie zusammenziehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Zusammenziehen nach vier Jahren: Auf jeden Fall ja. Sonst wird das auf Dauer nichts. man muss irgendwann auch den nächsten Schritt gehen und vier Jahre sind schon eher zu lang.
  • Zusammenziehen in die Nähe der Schwiegereltern: Wäre jetzt nicht meines... Aber wenn man sich gut versteht und die Bedingungen gut sind, warum nicht. Das muss jeder selbst entscheiden. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich würd das nicht tun wollen und lieber ein paar Euro mehr für eine Wohnung bezahlen...irgendwie hätte das für mich einfach einen komischen Nachgeschmack, denn auch wenn alles getrennt ist, wohnt man letztlich ja doch unter einem Dach.

Aber das müssen deine Kollegin und ihr Freund selbst wissen, ob sie so nah bei seinen Eltern leben möchten. Manche mögen das sicher, aber das hat dann eher etwas mit der grundsätzlichen Mentalität zu tun. Mehrgenerationenhaushalt und so. Hat halt seine Vor- und Nachteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch für viel Geld der Welt nicht in die Näher meiner oder seiner Schwiegereltern ziehen wollen. Aber wenn die sich verstehen… nein, auch dann nicht. :D

Deine Kollegin scheint Gründe für ihre Verunsicherung zu haben. Vielleicht fragst du sie mal danach. Dann kannst du ihre Gründe widerlegen oder bekräftigen, aber nur von der objektiven Situation auszugehen, wird ihr nicht viel helfen, denke ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessant wie viele "Frauen" hier in ihrer Antwort dagegen sind, obwohl sie alle gelesen haben, separater Eingang, kein Zugang vom Haupthaus!

Zuerst also denken manche Frauen es wäre negativ, nur ja nicht zu empfehlen. Später wenn dann Kinder da sind sollten gefälligst egal welche Großeltern notfalls zig Kilometer anreisen, wenn sie gebraucht werden.

Von den Damen hier mit negativer Antwort traut wohl niemand dem Freund zu, klare Worte zu sagen falls das mal notwendig sein sollte.

Meine und ich zogen mal in eine Wohnung die 8 Häuser vom Elternhaus meiner Frau entfernt war. Als dann die "Schwiegermutter" zum ersten Mal auf Besuch kam und meinte, meine hätte dies und das nicht vernünftig getan, sagte ich ihr unmissverständlich, da ist die Tür, die machst du nun von Aussen zu und kommst nur noch wenn du eingeladen bist und dann benimmst du dich wie ein Gast. Nun gehe und überlege mal, ob du als Gast irgendwann wieder kommen möchtest und denke dran, deine Tochter ist jetzt verheiratet, kann ihren Haushalt alleine führen und was sie noch nicht gut kann, lernt sie auch ohne Aufsicht von Mutti. Tschüß.

Einmal gesagt, nie mehr notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum denn nicht? Es gibt mit Sicherheit auch sehr nette Schwiegereltern, die sich nicht in alles einmischen. Und sollte es da doch Probleme geben, können die beiden immer noch in eine andere Wohnung umziehen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn BEIDE Seiten die eigenen Wohnungen respektieren und sich aus der Beziehung raushalten klappt das...! Ob das bei der Familie der Fall ist kann hier keiner wissen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung