Frage von Endzeitrepoter, 89

Sollen Autos ab 2020 10 Liter bei 100km Strecke verbrauchen, 5 pro 5 contra bitte?

Wäre dass gut, oder wäre das schlecht?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 24

Warum sollen Autos ab 2020 genau 10L/100km verbrauchen? Abgesehen davon, dass es unmöglich ist, dass jedes Auto genau das Gleiche verbraucht: Welchen Sinn sollte es haben, den Verbrauch auf diesen Wert zu erhöhen?

Was du mit 5 pro 5 contra bitte sagen willst, verstehe ich nicht.

Antwort
von apophis, 38

Warum sollte das so sein?

Pro: Keine

Contra: Sogut wie alle PKWs verbrauchen weitaus weniger, oft sogar nur die Hälfte von den angegebenen 10 Litern. Es gibt auch mindestens ein Automodell, welches lediglich 1 Liter verbraucht.

Antwort
von stertz, 62

10 Liter/100km, das wäre dann das doppelte von meinem jetzigen Verbrauch.

Kommentar von Endzeitrepoter ,

Häää. Ich glaube meine Lehrerin wohnt noch in Hitlers Zeit.

Antwort
von holgerholger, 47

Schon länger brauchen die weitaus meisten Pkw deutlich weniger. .

Antwort
von kilian97, 34

Du musst deine Frage genauer stellen.

Wenn wirklich jedes Auto unter 10 Liter verbrauchen würde, würden viele Sportwagen nicht mehr so existieren können, wie sie es heute tun, denn sie verbrauchen mehr. Zudem ist es technisch nicht mehr möglich einen V8 Motor zu verbauen, da er zu viel verbraucht. Viele holen ihn sich ja allein schon wegen dem Sound nicht wegen der Leistung (z.B. in Oldtimern/ Ami.-Autos). Andererseits gibt es mit dem Einzug der neuen Technik bestimmt Sportwagen mit 500 PS die, die Leistung auch unter 10l auf die Straße bekommen, durch Hybridtechnik oder auch als komplettes Elektrofahrzeug (z.B. schafft es die Marke Tesla schon, einfach mal googlen). Jedoch geht dadurch der Fahrspaß verloren, da es einfach nicht so cool ist, wie mit einem echten Motor zu fahren, der einen auch Feedback durch den Sound gibt. Es gab die letzten Jahre schon einiges an Veränderung, denn zum Beispiel wurden viele V8 Motoren in turboaufgeladene V6 Motoren gewechselt (z.B. im BMW M3). 

Die Vorteile wären weniger Kosten für den Besitzer (Steuern, Spritkosten), jedoch auch weniger für den Staat, da es genug Leute gibt, die Autos fahren, die mehr als 10l schlucken. Außerdem wäre auch noch gut, dass die Umwelt dadurch geschont wird, wobei man wirklich anmerken muss, die meiste Luftverschmutzung wird gerade durch die Massentierhaltung und der Industrie (vor allem China & Indien) verursacht. Man muss dann  echt abwägen, ob es so Sinn macht etwas gesetzlich zu beschränken, obwohl sowieso nicht sooo viele Menschen solche Autos fahren, um etwas zu bewirken was die Umwelt nicht so viel weniger belastet.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Denkanstöße geben. Wenn du noch Fragen hast, frag.

Antwort
von jbinfo, 20

Die meisten Autos brauchen heute schon weniger als 10 Liter auf 100 KM.

Antwort
von Januar07, 40

10 Liter sind aus meiner Sicht viel zu viel! Die Hersteller sind seit Jahren in der Lage, verbrauchsgünstigere Motoren herzustellen.

Kommentar von mm78pr ,

Es fehlen nur die Kunden (grade in Deutschland) die sich für ein sparsames Auto entscheiden. Die Hersteller selbst können schon lange sparsame Autos produzieren wenn der Absatz entsprechend hoch wäre.

Die Zeit wo ein Auto eine Art Statussymbol für die meisten Autofahrer ist geht ja langsam zur Neige ... abwarten...

Kommentar von Januar07 ,

Ich weiß, der SUV-Wahn geht um. Stadtpanzer fahren zu wollen scheint derzeit in zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten