Soll mich (M/16) Outen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hei :) 

Ich hoffe jetzt einfach, dass ich nicht zu spät mit meiner Antwort bin und dass du das hier noch lest.

Ich bin selber schwul und hoffe, dass ich dir durch meine Erfahrung irgendwie helfen kann :) Ich kenne diesen Zwiespalt zwischen Angst und dem Willen sich zu outen und ich kann sagen, dass mein erstes Outing für mich wirklich schwer war. Ich habe es damals meiner besten Freundin gesagt und habe ziemlich lange um den heißen Brei geredet, aber als es dann gesagt war und sie gut reagiert hat, viel mir einfach ein riesen großer Stein vom Herzen und habe sogar begonnen zu weinen, obwohl ich normalerweise kein Mensch bin, der nah am Wasser gebaut bin. Nach meiner besten Freundin waren meine anderen engsten Freunde dran und alle haben gut reagiert. Es wurde jedes Mal einfacher, aber die Erleichterung blieb jedesmal gleich groß. Letztendlich habe ich mich überall geoutet und es tut wirklich gut einfach man selbst sein zu können. Um deine zweite Frage zu beantworten, ich persönlich wurde in zwei Jahren nur zwei Mal beleidigt.

Zusammengefasst: 

Pros: 

-wahnsinnige Erleichterung

-mögliche positive Reaktionen 

-kein Versteckspiel mehr

- Beleidigungen können ausbleiben

Da Alles eine zweite Seite hat, gibt es auch hier negative Sachen. 

Einige Freunde von mir haben sich auch geoutet und hatten nicht so ein Traumouting wie ich, sogar ganz im Gegenteil. Einige mussten sogar wegen Mobbing die Schule wechseln. Falls du es nur deinen Freunden erzählst, solltest du auf jeden Fall überlegen deine Eltern auch mit einzuweihen. Falls irgendetwas schief laufen sollte, können sie dir im Notfall Rückhalt geben. Allerdings gilt auch hier, überleg dir ja gut, wie deine Eltern es aufnehmen und was passieren könnte. Es gibt fast nichts schlimmeres als Eltern, die Nichts mit einem zu tun haben wollen. Überleg dir auch gut, welchen Freunden du es erzählst, denn manche können ihre Klappe nicht halten, auch wenn es dann "nur" der besten Freundin gesagt wurde, sonst bist du schneller out als es dir lieb ist.

Zusammengefasst:

- Überleg dir gut, bei wem du dich outest! 

- Es kann zu sehr schlechten Reaktionen kommen (Mobbing, Familienprobleme, Verlust von Freunden,...)

-Falls jemand seinen Mund nicht halten kann, bist du sehr schnell das Gesprächsthema Nummer 1

Als Abschlusswort will ich noch sagen, dass es sich aus meiner Sicht lohnt sich zu outen, da die Erleichterung und das Glücksgefühl einfach unvergleichlich sind. Da es deine Freunde sind, bei denen du dich outen willst, bin ich mir ziemlich sicher, dass sie es akzeptieren werden. Vielleicht noch ein kleiner Anstoß: Du kannst dich nicht ewig verstecken, das zerstört einen irgendwann. Nutze die Change jetzt. 

Ich hoffe, ich konnte dir zumindest irgendwie helfen. Falls du noch fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben, vielleicht kann ich dir dann weiterhelfen.

LG Myalo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst bereit zu sein, dich zu outen. Deshalb denke ich kannst du es auch wagen, allerdings kann es durchaus zu Beleidigungen etc. kommen. Das bleibt leider nie so wirklich aus...Da ist es aber egal ob du dich jetzt outest oder erst später, blöde Kommentare wird es immer geben, da spreche ich aus Erfahrung ;)

Ich kann dir nur raten, dir für das Outing so viel Zeit zu lassen, wie du benötigst! Niemand drängt dich und es ist deine Entscheidung.

Nachdem ich mich geoutet hatte wusste ich direkt, dass es die richtige Entscheidung war, denn danach wusste ich, dass ich akzeptiert werde wie ich bin :) Ich bin mir sicher, dass du danach ähnlich empfinden wirst. 

Ich denke mal, dass du es sowieso einfacher haben wirst, da deine Kumpel ja schon etwas zu ahnen scheinen und trotzdem scheinen sie nichts dagegen zu haben. Also nur Mut :) Du bist du und das wird sich auch nach deinem Outing nicht ändern :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen und drücke dir für deine Zukunft alles Gute ;)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde vorschlagen, dass du es deinen engstehenden Freunden erzählst, also die denen du wirklich vertrauen kannst. Noch besser natürlich wenn sie dir schon indirekt gesagt haben, dass sie damit kein Problem haben. 
Hast du einen besten Freund? Dann erzähl es dem zu erst. Das positive Feedback wird dich motivieren es noch deinen anderen Freunden zu erzählen :) 

Bei Eltern wäre ich immer vorsichtig. Sind sie denn offen gegenüber Homosexualität? Falls das bei euch ein Tabuthema ist, würde ich es nicht ansprechen. Sollte es jedoch ganz normal und offen möglich sein über sowas zu reden, kannst du es ihnen gerne erzählen, sie werden dich dann vermutlich unterstützen. 

Und natürlich wird es bestimmt immer mal wieder dazu kommen das dich Außenstehende beleidigen aber du wirst lernen damit umzugehen. Das ergeht jedem so, der nicht in das normale Schema fällt - ist traurig, aber leider normal in unserer Gesellschaft. 

Wenn du jedoch vielleicht auch einen Einstieg in der schwulen Szene findest, kriegst du auch neue Freunde :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich erst einmal nur meinen Freunden gegenüber outen. Nur wenn es gute Freunde sind, denen du vertrauen kannst. Ich würde es aber nicht in der ganzen Schule herum erzählen. Denn Jugendliche können wirklich gemein sein. Es wird immer einige geben, die dich als Schuchtel bezeichnen werden, aber lass dich nicht davon abhalten du selbst zu sein.

Deinen Eltern solltest du es sagen, denn die werden immer für dich da sein. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es den Freunden sagen wenn sie es eh nicht schlimm fänden und ihnen aber auch sagen dass du auf keinen von Ihnen stehst (wenn es so ist) und bei deinen Eltern auch Andeutungen machen und ihre Reaktion abwarten😊🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Bin zwar net schwul, aber ich würde dir empfehlen, erst mal mit deinen Eltern zu reden.  Lass dich da ja nicht zu rücken Schrecken, wenn sie erst mal etwas verwirrt oder erschreckt sind. Später geben Sie dir bestimmt einen guten Rat. Nachdem du dich in der Familie geortet hast würde ich langsam weit anfangen, und es meinen besten Freunden erzählen, aber nur denen, denen du vertraust und bei denen du weißt, dass sie es nicht weiter erzählen. Aber mach das alles am besten schnell, damit keine großen Gerüchte entstehen. Dass dich jemand mobbt/beleidigt, kann ich mit net vorstellen.

Viel Glück ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar nicht Schwul aber du solltest dir genau überlegen vor wem du dich Outest. Den Jugendliche können da sehr verletzend sein Hatte mal einen Schwulen in der Klasse der wurde so dermaßen gemobbt ,das er die Schule wechseln musste. Aber auf der anderen Schule wurde er dann auch gemobbt weil die Jungs von der alten Schule dort auch Leute kannten also ging dort der Terror weiter. Also wirklich nur denen den du wirklich vertraust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 16 Jahre. Bist du dir ganz sicher, dass sich da nicht vielleicht noch was ändert? Ich würde nichts sagen. Nicht aus Angst vor den Reaktionen denn jeder soll so leben wie er will. Aber einmal geoutet  dann ist es raus. Deswegen fragte ich ob du dir ganz sicher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ewolfe
09.05.2016, 20:35

Man weiß sowas einfach, wenn man soweit ist. Und mit 16 allemal! Der Großteil, mich eingeschlossen, wusste es sogar schon mit 11 oder 12. 

Und selbst wenn sich noch was ändern sollte...wo ist dann das Problem? Nur weil man sich mal geoutet hat muss man ja nicht gleich für immer darauf festgenagelt werden.

0
Kommentar von randomhuman
09.05.2016, 21:24

Sie schreiben zwar immer viel und ich möchte auch Ihre Kompetenz nicht anzweifeln aber jedesmal jungen Leuten zu unterstellen, es sei eine Phase ist einfach nur falsch. Und im übrigen bringt es den Fragesteller auch nicht weiter.

Viele wissen mit 13 oder 14, dass sie schwul sind. 16 ist ein Alter, wo man sehr wohl weiß, was man will. Ausnahmen bestätigen die Regel.

1

Hey, 

wenn du weißt, dass deine Kumpels dich akzeptieren, dann go for it. Ablehnung wird es immer geben aber daran darf man sich nicht aufhalten. Sowas muss man überhören und dann hören solche Hater auch auf.

Weiterhin ist ein Outing ja nichts weiter schlimmes. Du bist wer du bist und anscheinend hast du dich auch akzeptiert, so wie du bist. Das ist gut und hilft extrem beim nächsten Schritt sich überall zu outen. 

Mehr Tipps kann ich dir leider nicht geben, da ich eigentlich kein Problem sehe. Ich wünsche dir dennoch viel Erfolg und Glück. Du schaffst das. Liebe Grüße. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja bevor du es laut rumposaunst empfehle ich dir es erst mal seinen erltern zu sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mich bei meinen besten Kumpels geoutet, haben mir Hilfe angeboten und es gut aufgenommen. Danke an euch alle ^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung