Frage von PtVPtV, 50

Soll man trotz der Angst versuchen alles zu verdrängen und glücklich zu leben (Terroranschlag)?

Hoffentlich bleibt die Frage.

Ich bin ein Mensch, der viel und lange über etwas nachdenkt.

Leider meistens mehr und länger bei den "schlechteren" Sachen.

Ich fühle mich seit kurzem, nach dem Rückfall meiner Depressionen, wieder glücklich.

Ich möchte, dass es so bleibt und will wieder "raus aus meinem Haus"

Seit dem Anschlag und den ganzen Drohungen denke ich wieder darüber nach, wie s#//$$ die Welt doch ist und das ich genau so zuhause bleiben kann, damit ich nicht einer der betroffenen Opfer werde. Natürlich kann man genau so gut bei Autounfällen sterben, aber das wäre mir lieber, als das mein Ende von jemand anderem entschieden wird, der das bewusst macht.

Wie bekomme ich diese schlechten Gedanken endlich weg und soll ich einfach überall hingehen und einen auf "lebensmüde" tun?

Antwort
von MatthiasK1, 40

Die Wahrscheinlichkeit bei einem Terroranschlag in Deutschland ums Leben zu kommen ist wesentlich geringer als den Jackpot im Lotto zu gewinnen. Das Risiko ist minimal. Wenn du leicht depressiv wirst, schalte mal für 2 Wochen Radio und vor allem Fernsehen aus, lies keine Zeitung und beobachte deine Umwelt, wie sie ist. Geh einfach mal im Park spazieren, schau dir die Bäume und Leute an. Wenn du das für 2 Wochen durchhältst, schau nochmal, wie du dich fühlst und ob dir deine Umwelt jetzt ein bisschen weniger bedrohlich erscheint.

Kommentar von PtVPtV ,

Ich schaue allgemein kein Fernseher aber höre es überall mit. Sei es in der Schule oder in Parks.

Kommentar von MatthiasK1 ,

Bei deinem nächsten Spaziergang versuche ein paar Dinge zu finden, die nicht bedrohlich auf dich wirken. Mach das für eine Weile. Das hilft die Aufmerksamkeit von den Bildern in deinem Kopf auf die Gegenwart zu lenken.

Antwort
von Hupa3000, 50

Das ist nicht lebensmüde sondern du solltest nicht deine Lebensweise von dem IS einschränken lassen. Das ist genau das was sie wollen und das sollen sie nicht bekommen!

Kommentar von NotHappyEnogh ,

Nur eine Frage: wie kommt ihr darauf, dass das deren Ziel sei?

Kommentar von PtVPtV ,

Habs grad auch geschrieben !:D

Kommentar von PtVPtV ,

Die Ursachen, weshalb sie überhaupt angreifen wissen wir zwar nicht genau,(die Medien können immer lügen) aber du hast recht. Danke!:)

Kommentar von Kindred ,

Kurze Logik: Wenn ein Land ein anderes bombadiert und die Bevölkerung teilweise regelrecht abschlachtet...was erwartet ihr wie sich die dortigen Menschen wohl verhalten werden?

Kommentar von Hupa3000 ,

Weil die was gegen die westliche Welt haben weil hier Freiheit herrscht. Und wenn du Angst hast bist du nicht mehr frei.

Kommentar von PtVPtV ,

Die genauen Gründe kann keiner von uns wissen. Das sind nur Theorien, aber danke nochmal.

Kommentar von Kindred ,

nicht weil hier Freiheit herrscht. Sondern weil wir militärische Einsätze leiten.

Kommentar von Hupa3000 ,

Weswegen denn sonnst?

Kommentar von Hupa3000 ,

Das kommt noch dazu

Kommentar von PtVPtV ,

Ich möchte hier bitte keine politischen Gespräche.

Kommentar von Hupa3000 ,

Warum?

Kommentar von PtVPtV ,

Weil es in meiner Frage nicht darum geht und jeder seine eigene Meinung hat. Ich versuche hier die ganze Sache zu verdrängen und mit den Gesprächen denke ich noch intensiver nach.

Antwort
von Wurstbrot9468, 27

die chance wegen einem artzt zu sterben ist höher wie wegen einem terroristen zu sterben pro jahr sterben ca 19000 menschen durch vermeidbare behandlungefehler/ärtztepfusch dagegen sagt niemand was. denk mal darüber nach wie lange terroristen in deutschland für sowas brauchen würden. das mit den terroristen ist zu 100% panikmache.

Kommentar von PtVPtV ,

Ich sage es mal so: warum geht man zu einem Arzt? Weil man sowieso krank ist oder Hilfe braucht.


Wenn man zu keinem Arzt geht, kann man genau so sterben, aber er versucht sein bestes. Es sei denn, er bringt dich absichtlich um und das wäre genau so #@##@# wie ein Terroranschlag, nur weiß ich jetzt schon, dass sie mehrere Anschläge ausüben wollen und das ist so, als ob ich genau weiß, dass ich sterben werde.

Antwort
von slolu, 18

Wichtig ist dass man sich nicht einschüchtern lässt (oder zumindestens die Angst nicht zeigt). Aber die Lage ist tatsächlich kritisch. Und die Politik in Deutschland hat nun endgültig den Verstand verloren. "WILLKOMMENSKULTUR" Hey ihr Salafiste, hier könnt ihr eure Scharia ausführen! Deutschland macht seine Zugeständnisse an die falschen Leute. Die Opfer des Islamismus können sich nicht mal in Deutschland in Sicherheit fühlen. Schau dir mal ein Video der Pakistanerin Sabatina James an, die zum Christentum konvertierte und von ihrer eigenen Familie bedroht wird! Sie wird wahrscheinlich nie mehr ein freies Leben führen können wie zahllose andere Frauen. Die Probleme liegen im Wesen des Islams.

Kommentar von PtVPtV ,

Die Gründe, weshalb sie angreifen wissen und können wir nicht wissen ! Die Medien können alles sagen, aber am Ende wissen es nur die "Mächtigeren".

Ich möchte hier aber bitte keine politischen Gespräche!:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten