Frage von dasErdkundebuch, 99

Was soll ich studieren?

würde ich nur nach meinem interesse und dem spaßfaktor gehen würde ich sport bzw sportwissenschaften etc studieren. nur ist mein traumberuf derzeit mit flüchtlingen zu arbeiten oder in irgendeiner organisation wie "ärzte ohne grenzen" zu arbeiten. für diesen job ist ein sportstudium eher nicht so sinnvoll, dazu müsste ich ja eher erziehungswissenschaften, sozialpädagogik (?kp?) studieren. es ist zwar nicht so dass mich das überhaupt nicht interessiert, aber sport würde mich halt schon wesentlich mehr interessieren.

Antwort
von beglo1705, 59

Das mit den Flüchtlingen ebbt sicher wieder ab. Ich würde an deiner Stelle das studieren, was dir gefällt und das ist Sport. Meine Meinung.

Kommentar von dasErdkundebuch ,

auch wenn ich beruflich nichts mit sport machen will?

Kommentar von Rubin92 ,

Jetzt wirds Schwierig..

Wenn du Beruflich nichts mit Sport machen willst sondern nur interesse an Sport hast, dann studier Sport nicht, sondern geh als Hobby in ein Sport verein..

Aber in deinem Text geht hervor das du nur "derzeit" mit Flüchtlinge arbeiten willst, was ist aber später?

Kommentar von dasErdkundebuch ,

in meiner freizeit habe ich genug sport, aber ich würde das eben auch gerne den ganzen tag machen und mich interessiert wirklich was es für verschiedene trainingsmethoden etc gibt...  so war es auch in der schule.ich war in sport damals nicht besonders gut hab es aber trz im abi als prüfungsfach gewählt einfach weil es halt spaß macht.

derzeit bedeutet, dass sich meine berufswünsche zur zeit wöchentlich ändern ;)  und abgesehen davon weiß ich ja nicht ob in 5 jahren deutschland immer noch so ein beliebtes zufluchtland ist.... ich hoffe es zumindest, aber selbst wenn nicht würde ich dan trz in dieser richtung gerne was arbeiten, zb entwicklungshilfe.  sportlehrer etc kann ich mir dagegen nicht vorstellen :/

Kommentar von beglo1705 ,

Nun, danach sieht man ja weiter: Du kannst dich hernach im Gesundheitsbereich weiterbilden zum Beispiel Sporttherapeut/in.

Wenn du aber wo anders mehr Chancen siehst, solltest dir das aber nochmal gut überlegen. Grundsätzlich finde ich dennoch, dass man wohl mehr Erfolg in dem Bereich hat, der einen am meisten interessiert.

Kommentar von aliiina202 ,

wieso denn nicht werde doch sportlehrerin

Kommentar von dasErdkundebuch ,

dazu müsste ich aber noch ein 2.fach studieren, und ich hab wirklich nichts was mich auch nur ansatzweise interessieren würde. abgesehen davon bin ich mir nicht sicher ob ich den eignungstest bestehen würde, den die durchmachen müssen :o

Kommentar von tanztrainer1 ,

Bei Deinem Nick hätte ich jetzt gedacht, dass Du Dich für Geographie interessieren würdest. Mach doch so einen Eignungstest, so Du Deine Interessen und Fähigkeiten eingeben kannst. Eventuell gibt es da Anregungen für Dich. Hat meine Sohn auch gemacht. Er wird Bauingenieur.

Kommentar von beglo1705 ,

Aber dann ist´s ja eigentlich klar, was es wird: Sport, wenn dich sonst ansatzweise nichts interessiert. Kleines Beispiel am Rande: ich hab mich damals für BWL entschieden, aber nicht weil ich das Mathegenie war, sondern weil mich Wirtschaft, Betriebswesen, Marketing und Personalführung schon immer sehr interessiert haben. Die, die meinten, sie bekommen das alles kompensiert nur mit Mathe und Buchhaltung haben kläglich versagt, ja haben teilweise abgebrochen. Darum würde ich dir an´s Herz legen, dass du das machst, was deine Fähigkeiten anspricht und dich wirklich interessiert. Alles andere wirkt demotivierend mit der Zeit, weil´s einfach langweilig wird und nervt, wenn kein Interesse besteht.

Antwort
von Maity, 32

Du kannst das verbinden als Sportlehrer, Sporttherapeut der Sporttrainer. Geh mal auf Hochschulkompass.de und such mal nach einem Studium mit dem Suchwort "Sport". Da gibt es jede Menge Auswahl...

Sozalarbeit oder Sozialpädagogik wäre natürlich eine Alternative, hat aber ein anderes Berufsbild. Leztendlich musst du nachher in dem Beruf arbeiten...

Antwort
von 1988Ritter, 11

Ich würde an Deiner Stelle etwas studieren was Du auch für den Rest Deines Lebens beruflich ausüben kannst.

Flüchtlinge dürften nur eine temporäre Erscheinung sein.

Antwort
von Rubin92, 52

Sport.

Kommentar von dasErdkundebuch ,

studierst du sport? 

Kommentar von Rubin92 ,

Nein, ich Studiere nichts.

Studier du aber Sport, wenn dich das wesentlich mehr interessiert!
Sonst bereust du es irgendwann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community