Frage von morgenlaender, 40

Soll man Mitleid gegenüber Rassisten haben und wie könnte man sie helfen?

Denn, es wurde von Wissenschaftlern festgestellt, dass die Rassisten "Minerwertigkeitskomplex" haben!

Antwort
von Esigv, 40

Es ist unterschiedlich, wie Du "Rassisten" für dich bestimmst. Ob sie z.B. nur gegen Flüchtlinge sind oder sonstiges. Rassisten sind im Prinzip, wie wir alle auch nur Menschen und jeder hat eine andere Meinung. Die einen glauben halt der politischen Meinung, andere wiederrum halt nicht. Und wenn die betroffenen Personen Hilfe möchten, dann werden sie schon zu dir oder jemand anderen kommen.

Antwort
von wfwbinder, 13

Rassisten haben ein eingeschränktes Weltbild. Sie brauchen einfache Bilder, die sie sich bauen, wenn es ihnen keiner vorkaut.

Warum soll man mit so einem Menschen Mitleid haben?

Kommentar von Meandor ,

Selbst Gott starb auf Grundes seines Mitleides mit seinen Menschen.

Antwort
von ghasib, 34

Die haben nicht nur Minderwertigkeitskomplexe denen fehlt auch was im Kopf

Antwort
von Almuric, 22

So'n Quatsch ! Manchmal ist ein Ar*** einfach nur ein Ar***.

Da sollte man nicht zuviel hineininterpretieren.

;-)

Antwort
von pendejo, 29

Dann müßtest Du Mitleid mit zig Millionen Afrikanern und Arabern haben, denn dort ist Rassismus ganz alltäglich und normal...

Uups, war meine Antwort jetzt rassistisch?

Antwort
von altgenug60, 19

"Hier werden sie geholfen". Wer war das noch mal?

Antwort
von Zeigefingeer, 11

Rassismus ist nur ein Begriff, eine Schublade d.h. Du bist nicht besser als sie denn du verurteilst sie ja auch auf Grund einer Ideologie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community