Frage von Konzulweyer, 108

Soll man heutzutage noch Sparen. Oder sein Geld so wie es verdient wird verprassen. Beim letzteren hat man glaub ich mehr davon?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Centario, 63

Ja den höchsten Wert hat es in dem Moment wo man es erhält und kann höchstens durch eine erfolgreiche Investition mehr Wert bekommen. Bei sparen verringert sich der Wert, hat aber den Vorteil das es abrufbar ist wenn es dringend gebraucht wird. Ratsam auf jeden Fall ist es mindestens eine Reserve zu haben, das man sich 2-3 Monate noch finanzieren kann ohne borgen zu müssen.


Antwort
von Demelebaejer, 31

Ich spare das Geld, nicht um mehr zuerhalten, denn die 70er Jahre mit teilweise 12 % Zinsen, sind lange vorbei. Ich will mein Geld nicht unters Kopfkissen legen, sondern habe es auf der Bank auf Tagesgeldkonto, da kommt wenigstens noch 0,x % Zinsen heraus und ich kann überall Geld abheben. Außerdem muss man für größere Anschaffungen Geld zusammen halten.

Antwort
von waldgnom18, 69

der staat will das du dein geld ausgibst oder wirtschaftlich investierst, sparen sollst du nicht weil die reichen dann nicht reicher werden. daher die derzeitige marktsituation

Kommentar von Konzulweyer ,

Ja, und die ganze Finanzkrise zahlt der kleine Sparer der keine Zinsen bekommt. Und was man so hört, ist sowieso nur die Spitze vom Eisberg.

Kommentar von waldgnom18 ,

liberalismus ist halt geil! "freiheit" für 1% der bevölkerung ^^

Antwort
von derhandkuss, 55

Sagen wir mal so - die Zinsen (insbesondere für Guthaben) sind mittlerweile im Keller. Von daher darfst Du nicht allzu viel von einem Zinsertrag erwarten. Dennoch solltest Du aber (zumindest in einem gewissen Rahmen) sparen. Entweder als Notreserve. Oder Du sparst auf ein bestimmtes Ziel hin (Geld für den Führerschein, Auto, erste Wohnung etc.)

Antwort
von Otilie1, 59

denke mal dran das du älter wirst und dann ist es gut etwas angespart zu haben. ich glaube kaum das wir  in 20-30  jahren noch so etwas wie °°rente°° zu erwarten haben.  wer soll`s denn bezahlen ? also ich habe mir ein geldpölsterchen erspart und kann mich auf meine ( baldige) rente so richtig freuen.

Antwort
von lesterb42, 46

Ja, du lebst heute, aber vieleicht hast du Pech und lebst morgen auch noch.

Sparen ist schon sehr hilfreich, wenn man einige Rücklagen hat um die anstehenden Probleme zu lösen. Richtwert: 3 Monatsgehälter mind. 5.000 €.

Kommentar von Konzulweyer ,

Ich kenn jemanden, der sein Geld immer in vollen Zügen ausgegeben hat. Jetzt bekommt er Hartz 4. Da fragt niemand danach was er früher verdient hat und wo das Geld geblieben ist. Der hat wirklich alles verprasst und hat in dieser Zeit wenigstens gut gelebt.

Kommentar von lesterb42 ,

Das eine schließt das andere nicht aus. Sparen heißt ja nicht hungern. Sparen heist, Kohle nicht mit Gewalt verballern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten