Frage von bea1993, 24

Soll man einen Mann die Liebe nach knapp 3,5 Monaten gestehen, wenn man das Gefühl hat von ihm wird nichts kommen (Mal verhält er sich so, dann wieder nicht)?

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Männer, 14

Du solltest dir mal selber deine Frage beantworten und zwar hinsichtlich dem, was erwartest Du bei einem derartigen Geständnis eigentlich von diesem Mann. Das ganze lässt sich auch nicht mit der schwachsinnigen Empfehlung no risk no fun abtun, es geht hier nicht um den Spaß an der Sache derweil dafür die Angelegenheit um einiges zu ernst ist. Was Du aber tun könntest, das wäre diesem Mann klar machen, das Du gerne wissen würdest was zwischen euch beiden so gehauen und gestochen ist und das Du nicht bereit bist alt und grau zu werden um es zu erfahren. Das schleißt dann allerdings von dir möglicherweise auch gewisse Konsequenzen mit ein.

Expertenantwort
von Phantom15, Community-Experte für Liebe, 9

Egal, ob 3,5 Monate, oder 3,5 Jahre, wenn er evtl. nichts von Dir will, dann lass es lieber mit dem Geständnis. Du fühlst dich dann zwar befreit, aber wenn er Desinteressiert ist, dann tut es dir nur weh. Natürlich kann Dich dein Gefühl auch täuschen und er freut sich über ein Geständnis, aber laut Text sieht es nicht danach aus. 

Kommentar von bea1993 ,

Ich hab einmal zu ihm geschrieben, dass ich ihn echt toll finde darauf meinte er ja er mich auch und Kuss-Smileys benutzt er auch mal nicht so oft wie wir Frauen aber das ist ja normal

Kommentar von Phantom15 ,

Naja, es ist schon normal, aber wenn einer der bedien verliebt ist kann derjenige das auch falsch verstehen.

Antwort
von Soeber, 18

Ich würde es ihm sagen du möchtest dich ja auch nicht nur im Kreis "mit ihm" drehen.

Gruß, Soeber

Antwort
von bea1993, 19

Hat jemand damit den schon gute/postive Erfahrungen gemacht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten